Artikel 1 bis 6 von 6 gefundenen...

[1-15]

 
Adkins, Trace - live country! [2015]
Klasse Live-DVD von Country-Superstar Trace Adkins, aufgenommen bei einer Energie-geladenen Show im "Paramount" von Huntington/Y. Die DVD umfasst 20 Songs und eine Spielzeit von knapp 2 Stunden. Trace Adkins live - stark! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Noch ein Auszug aus der offiziellen Produktbeschreibung im Original:

Trace Adkins trademark baritone has powered countless hits to the top of the charts and sold over 10 million albums, cumulatively. Join Trace Adkins as he turns The Paramount in Huntington, NY into a downright honky tonk with a career spanning selection of his high-octane hits including 'You're Gonna Miss This', 'Ladies Love Country Boys', 'Songs About Me', 'Every Light In The House', 'Chrome', and 'Honky TonkBadonkadonk'.

Die komplette Setlist:

1. (This Ain't) No Thinkin' Thing
2. Songs About Me
3. Big Time
4.This Ain't No Love Song
5. Chrome
6.You're Gonna Miss This
7. There's A Girl In Texas
8. Every Light In The House
9. Marry For Money
10. Come To Poppa
11. Hot Mama
12. Heartbreak Song
13. Maintenance Man
14. It All Adds Up To Us
15. Ladies Love Country Boys
16. Rock You Up
17. I Left Something Turned On At Home
18. Honky Tonk Badonkadonk
19. Ride
20. Take It From Me

Art-Nr.: 8821
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Bad Company - live at red rocks ~ cd & dvd-set [2018]
CD + DVD-Set! Sie sind noch immer eine absolute Wucht! Wir erleben die unverwüstlichen Bad Company und ihren legendären, charismatischen Frontmann Paul Rodgers bei einem mitreißenden, ganz besonderen Konzert auf der Bühne des berühmten Red Rocks-Amphitheaters in Morrison/Colorado am 15. Mai 2016. Bei dieser Show und der dazu gehörigen gesamten Tour ersetzte der ex The Black Crowes- und jetzige Magpie Salute-Gitarrist Rich Robinson den erkrankten Mick Ralphs, was er natürlich exzellent macht. Zweiter Gitarrist ist der schon seit geraumer Zeit mit an Bord befindliche ex Heart-Saitenmann Howard Leese. Und Paul Rodgers? Was soll man über den noch sagen. Er ist wieder einmal in brillanter Form. Ganz tolles Konzert voller Klassiker, aber auch unbekannterer Songs auf einer imposanten Bühne. Die Qualität, sowohl soundtechnisch, als auch bildtechnisch ist exzellent. Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar.

Die komplette Setlist (CD & DVD identisch):
1. Live For The Music
2. Feel Like Makin' Love
3. Gone, Gone, Gone
4. Burnin' Sky
5. Electricland
6. Ready For Love
7. Crazy Circles
8. Seagull
9. Rock "N" Roll Fantasy
10. Shooting Star
11. Movin' On
12. Can't Get Enough
13. Bad Company
14. Rock Steady

Art-Nr.: 9568
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Jayhawks, The - music from the north country - the anthology ~deluxe edition [2009]
2 CDs & 1 DVD-Set! Deluxe-Edition!"Music from the north country - the Jayhawks anthology"! Die 1985 in Minneapolis/Minnesota gegründeten Jayhawks um die beiden großartigen Singer/Songwriter Mark Olson und Gary Louris (Olson verliess die Band 1995) gehörten fast 20 Jahre lang zu den wichtigsten Vertretern der Alternate Country(rock)-/Americana-/Rootsrock-/No Depression-Bewegung überhaupt. Doch obwohl sich die Band nach ihrem bislang letzten Werk "Rainy day music" aus dem Jahre 2003 erst einmal trennte, hat sich daran bis heute nichts geändert. Ihre Musik ist sowohl von zeitloser Schönheit, als auch von zeitloser Bedeutung. Ihre wunderbaren "high lonesome melodies and harmonies" und ihre exzellente Synthese aus Rock- und Countryelementen waren massgebliche Stützen einer neuen (Retro)Countryrock-Bewegung. Mark Olson und Gary Louris touren mittlerweile wieder zusammen durch die Lande. Es ist also der ideale Zeitpunkt, endlich die erste Jayhawks-Compilation überhaupt zu veröffentlichen. Unter der Regie von Gary Louris zusammengestellt, gibt's hier eine grandiose Ansammlung ihrer wichtigsten Titel und Fan-Favorites. In über 76 Minuten, mit 20 Songs, wird die gesamte Karriere Jayhawks, also auch die Zeit nach dem Weggang von Mark Olson, betrachtet.

Die hier vorliegende Deluxe-Edition ist der absolute Knüller und ein unbedingtes "must have" für alle Genre- und Jayhawks-Fans. Neben der regulären CD gibt's zum einen eine fantastische zweite, ebenfalls über 76 Minuten Spielzeit beinhaltende CD mit Raritäten, Outtakes und B-Sides, wovon sage und schreibe 14 Titel bislang gänzlich unveröffentlicht waren (darunter befinden sich jede Menge ganz großartiger Songs), und zum anderen eine erstklassige DVD (55 Minuten Spielzeit) mit 8 Musik-Videos und 2 Live-Tracks! Das sind insgesamt über 2 1/2 Stunden wunderbare Jayhawks-Musik plus die 55-minütige DVD. Dazu gibt's ein umfabgreiches, 28-seitiges Booklet mit jeder Menge detaillierter Informationen. Idealer kann eine solche "Anthology" kaum sein!

Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Das komplette Tracklisting:

Disc 1
1 Two Angels - 4:07   
2 Ain't No End - 3:45   
3 Waiting for the Sun - 4:20   
4 Martin's Song - 2:58   
5 Clouds - 4:51   
6 Settled Down Like Rain - 3:02   
7 Blue - 3:11   
8 I'd Run Away - 3:34   
9 Over My Shoulder - 3:39   
10 Miss Williams' Guitar - 3:08   
11 Trouble - 4:50   
12 Big Star - 4:27   
13 The Man Who Loved Life - 5:01   
14 Smile - 3:50   
15 I'm Gonna Make You Love Me - 3:42   
16 What Led Me to This Town - 4:10   
17 Tailspin - 3:20   
18 All the Right Reasons - 3:26   
19 Save It for a Rainy Day - 3:10   
20 Angelyne - 3:47   

Disc 2
1 Falling Star - 4:02 - From The Jayhawks (aka "The Bunkhouse Album") (1986)
2 Old Woman from Red Clay - 4:02 - 1988 alternate version, previously unreleased
3 That's the Bag I'm In - 3:01 - KFAI radio session- Minneapolis October 1989, previously unreleased
4 Won't Be Coming Home - 3:19 - 1991 demo, previously unreleased   
5 Stone Cold Mess - 3:15 - Previously Unreleased outtake from Hollywood Town Hall sessions
6 Mission on 2nd - 3:08 - 1994 demo, previously unreleased
7 Lights - 5:24 - From Sweet Relief: A Benefit for Victoria Williams (1993)
8 Darling Today - 2:57 - Blown Away Soundtrack (1994)/B-side "Blue" CD single (1995)
9 Break My Mind - 3:23 - B-Side "Bad Time" CD Single (1995)
10 Get the Load Out - 4:58 - B-Side "Bad Time" European CD single (1995)
11 Poor Little Fish - 3:50 - (Early Version) - Previously Unreleased
12 Someone Will - 4:01 - Demo/First released on The Jayhawks - Live From The Women's Club official bootleg (2003)
13 Cure for This - 4:41 - Recorded at Jayhawks rehearsal space, June 1999, previously unreleased
14 I Can Make It on My Own - 3:45 - Demo recorded at Jayhawks rehearsal space, 1999, previously unreleased
15 Rotterdam - 4:00 - Demo recorded at Jayhawks rehearsal space, 1999, previously unreleased
16 Follow Me - 3:17 - Demo recorded at Jayhawks rehearsal space, 2001, previously unreleased
17 In the Canyon - 3:40 - Recorded at Jayhawks rehearsal space, 2001, previously unreleased
18 Tailspin - 3:05 - Demo recorded at Jayhawks rehearsal space, 2001, previously unreleased
19 I Think I've Had Enough - 4:16 - Demo recorded at Louris home 2001, previously unreleased
20 Help Me Forget - 3:54 - Demo recorded at Jayhawks rehearsal space, 2001, previously unreleased

Disc 3 - DVD
1 Waiting for the Sun
2 Take Me with You (When You Go)
3 Settled Down Like Rain
4 Hollywood Town Hall Epk: Settled Down Like Rain [Live]/Take Me with You (When you go) [Live]
5 Blue
6 I'd Run Away
7 Big Star
8 Sound of Lies Epk
9 Save It for a Rainy Day
11 Save It for a Rainy Day

Art-Nr.: 6463
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 27,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Lanco - hallelujah nights [2018]
Großartige, junge, 5-köpfige Band, die die Countrycharts in Nashville mit ihrem Debutalbum "Hallelujah nights" und den beiden darin enthaltenen Hit-Singles "Greatest love story" und dem unwiderstehlichen Ohrwurm "Born to love you" gleich ordentlich aufmischt. Mit ihrem sehr schönen, auf viel Harmonie und exzellentem, auch mehrstimmigen Gesang basierendem Mix aus New Country und flockigen Pop-Einflüssen, sowie den prächtigen Melodien (die Einflüsse reichen von den aktuell mega-erfolgreichen Florida Georgia Line bis hin zu den legendären, guten, alten Eagles), gelingt den 5, in den amerikanischen Südstaaten Tennessee, Kentucky and Georgia aufgewachsenen Jungs ein herrliches Album mit 11 wunderbar im Ohr hängen bleibenden Songs. Tolle Truppe, die frischen, neuen Wind nach Nashville bringt. Produziert hat das Werk im übrigen, der beispielsweise auch für Eric Church und Little Big Town an den Reglern sitzende Jay Joyce. Klasse!

Das komplette Tracklisting:

1. Born to Love You - 3:50
2. Long Live Tonight - 3:44
3. Pick You Up - 2:56
4. Greatest Love Story - 3:42
5. We Do - 3:27
6. Trouble Maker - 2:47
7. Singin' at the Stars - 4:53
8. Win You Over - 3:16
9. So Long (I Do) - 2:59
10. Middle of the Night - 3:09
11. Hallelujah Nights - 5:58

Art-Nr.: 9573
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Rogers Band, Randy - nothing shines like neon [2016]
Völlig unbeschwert, entspannt, losgelöst von jeglichem Major Label- und Mainstream-Druck, legt die texanische Randy Rogers Band mit "Nothing shines like neon" ein neues, wundervolles Album vor. Schon das Album-Cover liefert einen eindeutigen Hinweis auf das, was uns musikalisch erwartet und letztendlich auch voller Bravour geliefert wird. Der in der Dunkelheit grell leuchtende "Neon"-Schriftzug ziert in dieser Art zumeist die urigen, ländlichen, texanischen Honky Tonks und ist den Leuten absolut vertraut, die nach getaner Arbeit oder am Wochenende solche Alkohol-geschwängerten "Läden" und verrauchte "Barrooms" besuchen, um bei herrlicher Countrymusic den Anstrengungen des Alltags zu entfliehen. Und genau diese Musik gibt ihnen die Ranfy Rogers Band hier miot großer Leidenschaft und aus vollem Herzen. Die Band wirkt künstlerisch wie befreit, völlig locker und kreativ wie selten zuvor. Rogers und seine Freunde besinnen sich auf ihre Roots und präsentieren lockere, von herrlichen Melodien bestimmte, reine, tief in den Traditionen verwurzelte, zeitlose, pure Countrymusic, variantenreich, voller stetigem Honky Tonk-Flair, aber auch mal mit dezenten Blues-, Americana-, und Rock-Einflüssen, authentisch durch und durch, dabei stets durchzogen von diesem zwanglosen, ursprünglichen, einzigartigen Red Dirt-Feeling. Es ist eine Wonne, diesen exzellenten Songs zu lauschen. Die Qualität ist sehr, sehr hoch. Die Randy Rogers Band knüpft damit in etwa an die Philosophie des fantastischen, gemeinsamen Projektes von Randy Rogers und seinem Freund Wade Bowen aus dem Vorjahr, "Hold my beer - Vol. 1", an, wenngleich es hier schon etwas erdiger zugeht. Einflüsse des Neunziger Jahre-Countrys sind nicht zu leugnen, aufgesetzter Nashville-Schnickschnack ist keiner zu finden. Altmeister Buddy Cannon, sicher einer der besten Genre-Produzenten überhaupt, hat das Werk wundervoll, auf den Punkt genau produziert. Gleich das erste Stück, "San Antone", eist eine wahre Traum-Nummer. Ach Leute, was kann diese texanische Countrymusic so schön sein. Ein vollkommen lockerer, flockiger, flotter, flüssiger Rhythmus, dazu eine sich hinreissend in unsere Gehörgänge schlängelnde Melodie, Rogers' großartiger, leicht Staub-gegerbter Gesang, klare Acoustic-Gitarren, eine vereinzelt integrierte, surrende Fiddle, wunderschöne, nicht allzu dominante, aber durchaus erdig klingende E-Gitarre (tolles, kurzes Fiddle-/E-Gitarren-Solo in der Mitte), tolle Pedal Steel-Tupfer, ein einsamer, texanischer Honky Tonk-Schuppen in der kargen, staubigen Landschaft vor dem geistigen Auge - fertig ist die pure Countrywonne. Die Randy Rogers Band ist "at the top of their game". Es folgt die nächste "Killer"-Nummer, das fantastische "Rain and the radio", das etwas knackiger, mit ordentlich Soul, einem tollen Groove und voller Southern-Flair daherkommt. Klasse die Instrumentierung aus sehr retro klingendem E-Piano, feiner Orgel-Untermalung in Verbindung mit den vielschichtigen Gitarren (starkes E-Gitarren-Solo im Break). Was für ein Spirit und Feeling. Herrlich diese pure Countrymelodie im Refrain. Ein weiteres Musterbeispiel bester, genauso zeitloser, wie zeitgemäßer und unverfälschter, texanischer Red Dirt-Countrymusic ist der knackige, aber auch schön lockere, abermals ungemein melodische, mit schöner Fiddle, erdiger E-Gitarre und dezent angerockter Countrywürze in Szene gesetzte "Neon Blues". Herrlich! So geht das mit einem "Hit" nach dem nächsten weiter. Ob die großartige, schön "gritty" inszenierte Red Dirt-Countryballade "Things I need to quit", der kernige Roadhouse-Heuler "Takin' it as it comes" mit Jerry Jeff Walker, das flockige, semi-akustisch präsentierte, mit viel Honky Tonk-Feeling ausgestattete, brillante "Look out yonder" mit den feinen Background-Gesängen von Alison Krauss und ihrem "Union Station"-Bandmember Dan Tyminski, das lässige, toll ins Ohr gehende "Tequila eyes" oder die klasse Outlaw Country-Nummer "Actin' crazy", dargeboten im Duett mit Jamey Johnson - die Randy Rogers Band hat den nächsten Entwicklungsschritt getan. Ohne jeden Zweifel: "Nothing shines like neon" ist eines der besten Alben der Randy Rogers Band bis zum heutigen Tag, wenn nicht vielleicht sogar das stärkste überhaupt - auf jeden Fall aber das ausgereifteste und authentischste. Grandioser Texas Red Dirt Country in seiner vollsten Blüte.

Das komplette Tracklisting:

1. San Antone - 3:29
2. Rain and the Radio - 3:49
3. Neon Blues - 3:01
4. Things I Need to Quit - 3:38
5. Look out Yonder (with Alison Krauss & Dan Tyminski) - 3:24
6. Tequila Eyes - 4:17
7. Takin' It as It Comes (with Jerry Jeff Walker) - 3:39
8. Old Moon New - 3:33
9. Meet Me Tonight - 3:14
10. Actin' Crazy (with Jamey Johnson) - 2:47
11. Pour One for the Poor One - 2:27

Art-Nr.: 9076
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
San Antone
Rain and the radio
Neon Blues
Things I need to quit
Look out yonder
Tequila eyes
Actin' crazy

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Various Artists - sweet home alabama: country music tribute to lynyrd skynyrd [2010]
Bärchen Records proudly offers: Sweet home Alabama: The Country Music Tribute to Lynyrd Skynyrd!

Schwer erhältliche "Wal-Mart Exclusive"-Veröffentlichung! Das heißt, auch in den USA ist diese CD nicht im "normalen" Handel, sondern ausschließlich bei der "Wal-Mart"-Kette erhältlich.

16 Jahre nach "Skynyrd Frynds" gibt es erneut ein "Country Music-Tribute to Lynyrd Skynyrd" - und wie damals ist es eine ganz hervorragende, prächtig gelungene Hommage an die vielleicht größte Southern Rock-Band aller Zeiten geworden. Initiiert hat das Projekt der bekannte, sehr erfolgreiche Nashville-Produzent Jay Joyce, der ein paar der angesagtesten und interessantesten Vertreter der "jungen" Country-/New Country-Garde mobilisierte, um für dieses Album ihr "Lieblings"-Skynyrd-Stück einzuspielen. Natürlich liessen sich solche Leute wie beidspielsweise Eric Church, Randy Houser, die Eli Young Band und Jamey Johnson nicht lange bitten. Heraus kam ein tolle Zusammenstellung aus typischen Skynyrd-Klassikern, aber auch mit ein paar nicht unbedingt zu erwartenden Tracks. Es ist ja immer so eine Sache mit Tributes. Machmal kann so ein Vorhaben grandios scheitern, zuweilen aber kommen tolle Ergebnisse heraus - wie hier! Man nehme nur die bärenstarke, knackige, würzige, satte, herrlich melodische Version der Eli Young Band von "Gimme three steps", das von Eric Church mit viel Herz und Inspiration interpretierte "The Ballad of Curtis Loew", das sicher auch bestens in Church's Live-Repertoire passt, Uncle Kracker's lockeres, sehr zeitgemässes "All I can do is write about it", oder das mit viel purer Country-Tradition und nur mit Dobro begleitete, von Jamey Johnson interpretierte, eher unbekannte "Four walls of Raiford" - alles ganz großartige Interpretationen, denen die Künstler, ohne die Southern Rock-Wurzeln dieser Songs zu vernachlässigen, deutlich ihren eigenen Stempel aufdrücken. Ganz besonders gut gelingt dies der hervorragenden Newcomerin Ashley Ray, die schon kürzlich mit ihrer saustarken Debut-EP von sich reden machte. Sie hat sich das allgegenwärtige "Sweet home Alabama" vorgenommen und macht daraus eine völlig neu und anders arrangierte, sparsam und sehr frisch instrumentierte, traumhaft melodische, lockere Country-Ballade, bei der die typischen Riffs und Hooklines völlig fehlen, die aber dennoch, oder gerade deswegen, einen ungemeinen Reiz verbreitet. Großartig! Eingespielt wurde das Album mit einer extra für dieses Projekt von Jay Joyce zusammengestellten "Hausband" aus exzellenten Nashville-Profis wie beispielsweise Craig Wright (Drums), Russ Pahl (Steel Guitar), Lee Hendricks (Bass), Jay Joyce (Keyboards), Tony Bowles (Guitars) und Mark "Sparky" Matejka (Guitars). Ja, genau, jener Mark Matejka, der auch zur Zeit bei Skynyrd neben Gary Rossington und Ricky Medlocke die dritte Gitarre bedient. Schade, dass das Album nur 8 Songs enthält, aber die haben es in sich. Und immerhin ist die Gesamtspielzeit von 41 1/2 Minuten ja auch durchaus akzeptabel. Es gibt also nichts zu mäkeln. Long live Lynyrd Skynyrd! Und wenn sie auf diesem Niveau präsentiert werden, darf es auch in Zukunft gerne noch mehr "Country Music-Tributes to Lynyrd Skynyrd" geben. Dieses jedenfalls ist große Klasse!

Das komplette Tracklisting:

1. “The Ballad Of Curtis Loew” (4.59) Performed by Eric Church
2. “Simple Man” (5.55) Performed by Randy Houser
3. “All I Can Do Is Write About It” (4.10) Performed by Uncle Kracker
4. “Call Me The Breeze” (5.40) Performed by Shooter Jennings
5. “Four Walls Of Raiford” (4.24) Performed by Jamey Johnson
6. “Tuesday’s Gone” (6.59) Performed by Randy Montana
7. “Gimme Three Steps” (4.03) Performed by Eli Young Band
8. “Sweet Home Alabama” (5.01) Performed by Ashley Ray

Art-Nr.: 7026
Gruppe: Musik || Sparte: Rock; Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!