Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Smith, Russell - the end is not in sight [2002]
Die ersten Töne von "The end is not in sight" tönen aus dem Lautsprecher. Sogleich läuft einem ein wohliger Schauer ob der Klasse und Schönheit dieser Musik über den Rücken. Was für eine Stimme! Russel Smith, ex-Frontmann, kreativer Kopf und Sänger der legendären Amazing Rhythm Aces, einer der besten Countryrock-Acts der 70iger Jahre, und in zweiter Karriere einer der begnadedsten Songschreiber für Nashville's Country-Prominenz, ist zurück mit einem Meisterwerk des zeitlosen Countryrocks. Ein traumhaftes Album mit 13 betörend schönen Countryrock-Perlen mit über 49 Minuten Musik für Genießer! Nicht alle Songs sind neu, doch alle sind neu aufgenommen und neu eingespielt in den berühmten Muscle Shoals Studios zu Alabama. Neben einer Handvoll brandneuer Tracks, gibt es sowohl (endlich) ein paar Eigenaufnahmen großer, von ihm zum Beispiel für Randy Travis oder Ricky van Shelton geschriebener Hits, als auch Neueinspielungen dreier Amazing Rhythm Aces-Klassiker, darunter eine superbe Neu-Version des unvergeßlichen Evergreens "Third rate romance" und eine nicht minder klasse Neueinspielung des Titelsongs "The end is not in sight". Er haucht diesen Songs regelrecht neues Leben ein, verleiht Ihnen die Frische jungfräulichen Liedgutes. Natürlich sind auch die brandneuen Stücke von grpßer Klasse! Auf der ganzen Scheibe lebt der Geist der Amazing Rhythm Aces auch im Jahre 2002 weiter. Da ist er wieder, dieser typische Groove, da sind die schönen Akustik-Gitarren, feinste E-Gitarren, immer wieder angereichert mit dezenter Slide, das E-Piano, großartige Percussion und die tollen Melodien. Auch die Portion bluesiger Southern-Soul ist eingebracht. Ein paar Beispiele: "Old school" beginnt mit herrlicher Percussion, schöner Mundharmonika und Klavier, um sich zu einem wundervoll gefühlvoll groovenden relaxten Midtempo-Countryrock-Song zu entwickeln. Bester Amazing Rhythm Aces-Stil - die einstzende dezente Slidegitarre macht das Gänsehaut-Feeling perfekt. "The king is in his castle" besticht durch seine wunderbare Melodie und das rockige Feeling, "The road" ist eine staubtrockene Roadhouse-Countryrock-Nummer mit rotierenden Drums, bluesiger Harp und dreckiger Slide, während "Walk these hills" mit seiner Mandoline, seiner tollen Melodie, eingebunden in Steelguitar und eine zerrige Slidegitarre, eine von diesen unnachahmlichen Countryrock-Balladen darstellt, wie sie nur ein Russel Smith erzählen kann. "Don't go to strangers" kommt leicht funky, mit E-Piano, starker E-Gitarre und einer gehörigen Portion bluesigem Southern-Feeling daher, ebenso wie das rootsige Slide-geprägte, rockige und groovige "Jesse"! Ein Album ohne jede Schwäche! Unter den Musikern ein "Who is who" der Muscle Shoals-Garde, angefangen bei Mac McAnally, über seinen alten ARA-Kumpel, James Hooker, bis Spooner Oldham, Jeff King, Danny Flowers, Jimmy Hall, Lenny LeBlanc, Kelvin Holly usw.! Russell Smith und der beste Countryrock-Sound der Amazing Rhythm Aces "is still alive"! Nein, "the end is not in sight", das Ende ist wirklich nicht in Sicht, bei weitem nicht! Russell Smith ist ganz obenauf! Diese CD ist eine musikalische Perle, ein wahres Countryrock-Prachtwerk! Einfach wunderbar!

Art-Nr.: 1328
Gruppe: Musik || Sparte: Rock; Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 18,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Old school
Walk these hills

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!