Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Elms, The - the chess hotel [2006]
"A healthy dose of soulful, no-nonsense, in-your-face Rock & Roll with the amps on 11"! Jawohl! Tolle Scheibe des, genau wie John Mellencamp, aus Seymour/Indiana stammenden, großartigen Quartetts "The Elms" um den charismatischen Sänger/Songwriter und Gitarristen Owen Thomas, die uns in ihren 13 Songs eine wirklich prächtige, gesunde Dosis krachenden, lauten, dreckigen, ehrlichen, robusten und unbekümmerten American Midwestern-/Heartland-/Roots-Gitarren-Riff-Rock'n Rolls verpassen, dessen raue Intensität eine Menge Energie freisetzt! Sie lieben laute, dreckige Gitarren, wuchtige, dominante Drums und begeistern mit bärenstarken, "aufregenden" Hooklines, die einem nicht mehr aus dem Sinn gehen wollen. Besagter John Mellencamp hinterläßt in der Musik der Elms durchaus seine Spuren, ebenso wie hochkarätige Kollegen der Sorte Black Crowes, ZZ Top, mal ein ,allerdings schwer rockender Tom Petty oder Joe Ely, die Stones oder gar Sammy Hagar. Damit bewegen sie sich auch durchaus im Fahrwasser solch "jüngerer" Kollegen wie Silvertride oder American Minor - und doch klingt diese knallige Mucke der Elms anders, ganz eigenständig, wie eine, nach einer ganz neuen, dennoch irgendwie vertrauten, musikalischen Rezeptur gebraute Mixtur, die eben nur sie selbst beherrschen. Klingt spannend - ist spannend! Die Songs sind sehr kompakt, großartig strukturiert, kochen, krachen und grooven gewaltig, zieren sich mit fetten Gitarren und leben nicht zuletzt auch von einer beachtlichen textlichen Ausdrucksstärke, die Frontmann Thomas voller Überzeugung in seinen Songs rüberbringt! Klasse Gesang! Robuste, pulsierende Drums und Basslinien, ergänzt durch massige, fleischige, richtig Dreck aufwirbelnde E-Gitarren-Riffs und -Licks bilden das Gerüst des krachenden, großartigen Auftakt-Rockers "I am the world"! Starkes, mächtig glühendes Gitarrensolo, während der Schlagzeuger den Zuhörer förmlich an die Wand "hämmert"! Rotziger, "wilder", aber harmonischer, durchaus melodischer Gesang, wie überhaupt das ganze Stück, nein das komplette Album, prächtig hängen bleiben! Genauso laut und "rowdy" geht es weiter! Herrliche, raue, ordentlich in südlichen Swamps getränkte, bluesige Riffs und furiose Slide-Stürme begleiten das massive "Who puts Rock & Roll in your blood", das seinem Titel wahrlich alle Ehre macht. Hier spürt man den "Rock & Roll" im Blut der "Elms"-Herren, genauso wie ihre Bezüge zu brodelnden Retro-Roots-Blues-Wurzeln, beispielsweise von ZZ Top! Und dennoch wirkt das Ganze ungemein modern und zeitgemäß! "Nothin' to do with love" heißt der nächste, klasse abgehende, rotzige "Hauruck"-Knaller! Tolle Dynamik, satte Power, krachender Rhythmus, starke Melodie und wunderbare, fette "Rolling Stones meets Black Crowes meets Mellencamp"-Riffs lassen unser Heartland Rock-Herz höher schlagen! Selbiges trifft ohne jede Einschränkung auch auf das exzellente "Makes good sense" zu - und die Gitarren rocken einfach prima! Der starke Rootsrocker "I left my body and never came back" setzt sich eindrucksvoll in den Gehörgängen fest, wunderbar "simples", hämmerndes Boogie Retro-Rock'n Roll-Feuer treibt das ordentlich scheppernde "She's cold!" nach vorne, ehe sie voller satter Hardrock-Attitüde, mit besten "Led Zeppelin rocks the Heart- and Southland"-Riffs ausgestattet, durch das gewaötige Titelstück "The chess hotel" brettern! Exzellent auch das so prachtvoll groovende, bluesig swampige "The way I will", oder der ungemein flüssige, lockere, melodische, aber sehr knackige, ein dezentes Southern-Feeling verbreitende Gitarren-Rocker "Black peach", voller "Sonne" im Arrangement und großartiger Gitarrenläufe (prima Solo)! Was für ein frisches, starkes Album! The Elms versprühen einen herrlich ungezügelten, jungen Charme, wirken rotzig, "laut", rau, aber sehr professionell, dabei eingängig, haben etwas zu sagen und überzeugen mit einer überaus ansprechenden musikalischen Qualität! Kurzum: Sie haben's drauf! "A loud and honest American Rock & Roll joyride"! Ohne Zweifel!

Art-Nr.: 4139
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 8,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Who puts Rock & Roll in your blood?
Nothin' to do with love
The chess hotel
The way I will
Black peach

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!