Artikel 1 bis 2 von 2 gefundenen...

[1-15]

 
Pinnick Gales Pridgen - pgp 2 [2014]
Pinnick Gales Pridgen sind King’s X Bassist Doug Pinnick, der geniale Bluesrock Gitarrenhexer Eric Gales und ex-The Mars Volta Drummer Thomas Pridgen. Nach ihrem letztjährigen "Hammer-Debut" kommt nun der zweite "Kracher". PGP 2 ist ein knochenharter, wuchtiger, zuweilen richtig "heavy" rüberkommender Power-Ritt durch die Sphären des cosmischen Bluesrocks, Hard Rocks, Funk, R & B-, Progressive-, und Psychedelic-Blues, zelebriert von 3 aussergewöhnlichen Individualisten, die ihr herausragendes Talent kongenial in diesem großartigen Projekt bündeln und in den Dienst der Gemeinschaft stellen. PGP sind eine "echte" Band - inspiriert und voller Leidenschaft. Was diese Truppe an Intensität und Wucht in die Songs packt, ist gewaltig! Hard Power pur! Und die Gales'schen Soli sind wieder atemberaubend. Last es krachen, Jungs...

Aus der Original-Produktbeschreibung:
PGP 2 contains all the stinging bite and all-out sonic boom of King's X, The Mars Volta and The Eric Gales Band. In addition, fans of artists as far ranging as Jimi Hendrix, Cream, Living Colour, Stevie Ray Vaughan, Tool, The Who, Stevie Wonder and Liquid Tension Experiment might find something meaningful in these meaty, extended tracks.

Das komplette Tracklisting:

1. Every Step Of The Way (4:32)
2. Its Not My Time To Die (5:48)
3. Psychofunkadelic Blues (4:20)
4. Watchman (8:23)
5. Have You Cried? (5:54)
6. Like You Used To Do (5:50)
7. Build It Back Up (5:25)
8. The Past Is The Past (4:48)
9. LaDonna (0:52)
10. Where's My Money? (5:22)
11. Down To The Bone (5:36)
12. Jambiance (5:01)

Art-Nr.: 8613
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 9,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Pinnick Gales Pridgen - same [2013]
"This record is three guys, with music in us, who said, ‘Let’s go for it’. It was built upon raw energy", sagt Doug Pinnick geradezu bescheiden über das Debut von "PGP", doch dieses großartige Werk ist ein mächtiges "Schwergewicht" in jeder Hinsicht. Musikalisch, von der Power und von den beteiligten Künstlern. Pinnick Gales Pridgen ist eine neue Formation gestandener, begnadeter Individualisten, die sich zusammengefunden haben, um ihre musikalischen Roots zu bündeln und zu vereinen. Herausgekommen ist ein bärenstarkes, gemeinschftliches Band-Projekt, das einer "Soupergroup" mehr als würdig ist. Pinnick Gales Pridgen sind King’s X Bassist Doug Pinnick, der geniale Bluesrock Gitarrenhexer Eric Gales und ex-The Mars Volta Drummer Thomas Pridgen. Was die Burschen auf die Beine gestellt haben ist ein massiver, harter, brodelnder Bluesrock-Trip voller Hard Rock-, R & B-, Progressive-, und Psychedelic-Einflüsse, vollgepackt mit musikalischer Klasse und Virtuosität. Jeder bringt sich gleichermassen ein, jeder macht einen exzellenten Job. Und Eric Gales haut wieder einige Gitarrenritte raus, bei denen einem schier der Atem stockt. Alles kommt mit einer gewaltigen Power! Enthält eine furiose Coverversion von Cream's "Sunshine of your love". Ein über 72-minütiger, gnadenlos starker Höllenritt durch die Welt des "high octane cosmic Bluesrocks".

Hier noch ein U.S.-Review im Original:

With a familiar growl on the mic, this trio’s self-titled debut gives the Eric Gales sound a rejuvenated allure. With perhaps a darker perspective manifested in the album, Gales, along with Pinnick (King’s X) and Pridgen (Mars Volta) keep the blues alive and well. The finished product comes off heavier than Gales’ recent solo work, more grunge with, of course, some rhythm and blues in the mix. This could well be credited to his new band mates, bringing along shades of their previous projects. We all know the organized chaos that is The Mars Volta sound, and the high-octane rock King’s X put out.
The licks are hot from the get-go, starting off with “Collateral Damage,” a slow build up to a colossal solo by Gales. Pridgen’s fillers are spot on, adding a layer of structure intrinsic to every track. Pinnick’s bass shines on “Lascivious,” as do his accompanying vocals throughout the album. The trio does Cream proud, in a hard-nosed cover of “Sunshine of Your Love.” The "big hit" of the lot, “Hang On, Big Brother,” is reminiscent of Gales’ prior work, a soulful bluesy track with a meaningful message to boot.
The talent emanating from each member of the trio breeds life to the monster that is PGP. One might correlate it to that of a fire-breathing dragon set to, in the words of Jack Black, melt some faces with their rock. The album is a true testament to the unwavering passion each member brings to the table. A solid set just begging to be heard live.
(Don Tice / Blues Rock Review)

Das komplette Tracklisting:

1. Collateral Damage - 5:07
2. Angels and Aliens - 6:17
3. For Jasmine - 1:17
4. Hang On, Big Brother - 5:08
5. Wishing Well - 5:56
6. Hate Crime - 3:09
7. Lascivious - 5:17
8. Black Jeans - 6:46
9. Sunshine of Your Love - 6:53
10. Been So High (The Only Place To Go Is Down) - 10:23
11. Me and You - 4:45
12. The Greatest Love - 5:45
13. Frightening - 5:19

Art-Nr.: 8054
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Collateral damage
Angels and aliens
Wishing well
Lascivious
Been so high (The only place to go is down)
The greatest love
Frightening

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!