Artikel 1 bis 3 von 3 gefundenen...

[1-15]

 
Skaggs, Ricky - country hits bluegrass style [2011]
Ein Fest für die Country-Puristen, für die Liebhaber akustischer Countrymusic, für Bluegrass-Freunde - und für Ricky Skaggs-Fans sowieso! Große Songs werden des öfteren von anderen Musikern gecovert, doch wenn ein großer Künstler, wie es Ricky Skaggs zweifelsohne ist, seine eigenen, einstigen Countryhits im Bluegrass-Stil covert, dann kommt etwas ganz Edles dabei heraus. Für dieses Album hat Ricky Skaggs mit einigen namhaften, hochkarätigen Musikern, seine alten Hits, vornehmlich aus den Achtzigern (z.B. "Heartbroke", "Cryin' my heart out over you", "Highway 40 Blues", "(Honey) Open that door", etc.) in wunderbaren, zeitgemäßen Bluegrass-Versionen neu eingespielt. Mit brillanten Gesangs- und Instrumentalleistungen gelingt den beteiligten Akteuren eine hinreißend frische Neu-Interpretation der alten Skaggs-Standards aus der Phase, als er sein Bluegrass-Herz mal kurzzeitig für Chart-kompatible Traditional Countrymusic öffnete und damit zu einem Wegbereiter für spätere Neo-Traditionalisten der Sorte Randy Travis und George Strait wurde. Nun, fast 25 Jahre später, wurde es einfach Zeit, die alten "Evergreens" mal im Bluegrass-Gewand einzuspielen, zumal Skaggs seit ewigen Zeiten kein "Mainstream Country"-Album mehr aufgenommen hat. Dennoch, und das kommt sehr gut an, ist "Country hits Bluegrass style"" kein durch und durch "waschechtes" Bluegrass-Album geworden, sondern vielmehr ein auf Bluegrass-Instrumentierung basierendes Acoustic Country-Album. So wurden etliche der Songs mit dezenten Schlagzeug-Rhythmen versehen, nicht unbedingt ein Standard-Instrument des Bluegrass. Damit entsteht ein zusätzlicher "Pep", der die grassigen Arrangements ausgesprochen kompatibel für die Freunde des "normalen", reinen, traditionellen Countrys werden lässt. Alles klingt wunderbar locker, erfrischend, flüssig - einfach zeitlos schön. Durch das Aufpolieren und das neue Gewand wirken die alten Hits wie durch einen akustischen Jungbrunnen gezogen. Herrlich! Unter den Musikern, neben Ricky Skaggs, der Gitarre und Mandoline spielt, sind Leute wie Cody Kilby (Gitarre), Andy Leftwich (Fiddle), Larry Eagle (Drums), Mark Fain (Bass), Jim Mills (Banjo), Jeff Taylor (Akkordeon), Paul Franklin (Steel), und einige mehr. Ein großartiges Album! Acoustic Country von zeitloser Qualität, eingespielt von begnadeten Musikern!

Zur Information: Das Album ist weitestgehend identisch mit der vor 3 Jahren (2008) ausschließlich über die amerikanische "Cracker Barrel"-Kette erschienenen Veröffentlichung "The high notes", bis auf 3 zusätzliche Songs, die nur hier auf dem neuen Werk erhältlich sind: "He was on to something (so he made you)", "I don't care" und "Don't get above your raising").

Das komplette Tracklisting:

1 Heartbroke - 3:19
2 Honey (Open That Door) - 3:34
3 You've Got a Lover - 4:05
4 Cajun Moon - 3:45
5 Crying My Heart Out Over You - 3:01
6 He Was On To Something (So He Made You) - 2:35
7 Highway Blues - 3:12
8 Uncle Pen - 2:37
9 Lovin' Only Me - 4:45
10 I Don't Care - 2:23
11 Country Boy - 3:54
12 I Wouldn't Change You If I Could - 3:03
13 Don't Get Above Your Raising - 3:46
14 Somebody's Prayin' - 4:42

Art-Nr.: 7511
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Skaggs, Ricky - music to my ears [2012]
Welch ein Genuß! Wunderschöne "Musik für unsere Ohren" - eine Wohltat! Die Karriere des 14-fachen Grammy Award-Gewinners Ricky Skaggs zählt ohne jeden Zweifel zu den signifikantesten in der Geschichte der Country Music überhaupt. Trotz all dieser Erfolge ist Skaggs noch immer "hungrig", liebt, achtet und pflegt seine Bluegrass-Roots, öffnet sich aber auch immer wieder anderen musikalischen Genres und verknüpft sie geschickt mit puren, klassischen Country-Traditionen. Er tut dies mit höchster Qualität. "Music to my ears" ist ein wahres Paradealbum geworden, ein meisterhaftes Werk zeitgenössischer, wunderschöner Bluegrass- und Acoustic Country Music. Ja, prinzipiell ist es ein klassisches Bluegrass-Album, doch nahezu unauffällig, aber voller Wohlwollen wahrnehmbar, lassen er und seine grandiose Band Kentucky Thunder (plus einige Gäste, allen voran Co-Produzent Gordon Kennedy, der zudem Rhythmus- und elektrische Gitarre spielt, und der etatmässige Alison Krauss & Union Station-Bassist Barry Bales) ein paar New Country-, Traditional Country-, World-, Swing-, Pop-, Gospel-, und Americana-Elemente einfliessen, und erzeugen somit einen dermassen angenehmen, geradezu faszinierenden Hörgenuss, das es die wahre Freude ist. Das Songmaterial kommt von vorn bis hinten ohne jede Hektik und selbstherrliche Geschwindigkeitsakrobatik der beteiligten Künstler aus, sondern besticht vielmehr mit schlichtem, lockeren, dafür umso hochwertigerem Picking, genialer Musikalität, viel Gefühl und einer geradezu traumhaften Melodik. Alles spielt sich im gepflegten Midtempo-Bereich ab, ist aber dennoch immens abwechslungsreich und verliert zu keiner Sekunde seine Spannungsmomente. Der Sound ist exzellent, sehr sauber und wirkt überaus natürlich. Bei dem herrlichen, lockeren, traditionell ausgerichteten "What are you waiting for" beispielsweise werden die klassischen Bluegrass-Instrumente von einem ungemein warm und flüssig gespielten Klavier (Ben Cooper), einer durchaus verhalten, aber sehr effektiv eingesetzten E-Gitare und wohl dosiertem Drumming unterstützt. Das ist wundervolle, reine, traditionelle und gleichzeitig absolut aktuell arrangierte, "acoustic-based" Countrymusic, wie man sie besser kaum spielen kann. Eine Wohltat für die Ohren. Auch bei einigen weiteren Tracks hören wir dezentes Schlagzeug und sensibel eingesetzte E-Gitarre - ein Zeichen für die große Variabilität in Skaggs' prächtigen Songs. Großartig sind zum Beispiel auch das einsame, dennoch mit einem gewissen Drive ausgestattete, voller Appalachian-Flair steckende, wunderbar melodische "Blue night", die famose Coverversion von "Tennesse stud", eine hinreissende Hommage an den in diesem Jahr verstorbenen Doc Watson, das voller Southern Gospel-Flair steckende Titelstück "Music to my ears", die exzellente Pop-Bluegrass-Nummer "You are something else", sowie das Bee Gees-Cover "Soldier's son", bei dem Ur-Bee Gee Barry Gibb als Duett-Partner mit am Start ist - um nur einige der fantastischen Stücke herauszupicken. "Ricky is a bluegrass artist, a country artist, a Christian artist, an innovator, a virtuoso, a perfectionist and a super star. And you can hear him be all those things, and more, as he blows the doors off every song on this recording", schreibt ein U.S.-Rezensent über Skaggs und dieses Album. Man kann dem nur tief beeindruckt zustimmen. Eines der besten Werke, die Ricky Skaggs je veröffentlicht hat.

Das komplette Tracklisting:

1. Blue Night (3:58)
2. Things in Life (3:15)
3. You Can't Hurt Ham (2:53)
4. Music to My Ears (3:40)
5. What You Are Waiting for (3:58)
6. New Jerusalem (3:31)
7. Soldier's Son (5:02)
8. Tennessee Stud (Tribute to Doc Watson) (4:00)
9. Loving You Too Well (2:16)
10. You Are Something Else (3:13)
11. Nothing Beats a Family (4:17)

Art-Nr.: 7939
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 8,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Blue night
Things in life
You can't hurt ham
What you are waiting for
Tennessee stud
You are something else

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Skaggs, Ricky - solo: songs my dad loved [2009]
Das neue Album des herausragenden Multi-Instrumentalisten, Sängers und Songwriters Ricky Skaggs, der in seiner langen Karriere in allen Richtungen der Countrymusic, für die sein Herz schlägt (Traditional Country, Gospel, Bluegrass), immense Erfolge feierte und feiert, ist eine liebevoll aufgenommene Hommage an die Person, die ihn bereits in ganz jungen Jahren an seine geliebte Musik heranführte und von da an immer unterstützte und inspirierte: Sein Vater Hobert Skaggs! Dies sind die Lieder, die Ricky's Vater liebte - und der hat diese Stücke nun voller Herz, voller Wärme und voller Seele aufgenommen. Wie zuletzt auch, ist das neue Werk wieder ein Bluegrass-/Acoustic Country-Album mit folkigen Einflüssen und spirituellem Flair, doch diesmal hat Skaggs alles, aber wirklich alles, selbst eingespielt. Keine Note, keine Stimme, kein Gesangs-Tüpfelchen kommt von einem anderen Musiker. Ricky spielt: Acoustic guitar, Resonator guitar, Round hole and F-hole mandolins, Mandocello, Octave mandolin, Steel string banjo, Gut string fretless Banjo, Fiddle, Piano, Ernie Ball bass, Danelectro electric baritone guitar und Percussion. Ein wirkliches Solo-Album! Großartige Interpretationen von Nummern von Fred Rose ("Foggy river"), Ralph Stanley ("Little Maggie"), Roy Acuff ("Wherever I go") oder Albert Brumley ("This world is not my home") hören wir ebenso wie zahlreiche, von Skaggs neu arrangierte Traditionals (z.B. "What is a home without love" oder das wunderbare "The city that lies foursquare"). Zuweilen klingen diese Stücke, als seien sie vor ewigen Zeiten einmal entstanden, um von niemand anderem als Ricky Skaggs vorgetragen zu werden. Es gibt wohl nur wenige Künstler, die ein Album wie dieses mit solch einer Spielkunst, Glaubwürdigkeit und Inspiration hinbekommen würden, doch bei Ricky Skaggs kommt das rüber, als sei es die einfachste und selbstverständlichste Sache der Welt. Was für ein fantastischer Musiker!

1 Foggy River - 3:06   
2 What Is a Home Without Love - 3:24   
3 Colonel Prentiss [Instrumental] - 2:27   
4 City That Lies Foursquare - 5:38   
5 Little Maggie - 2:43   
6 Sinners, You Better Get Ready - 2:56   
7 Pickin' in Caroline [Instrumental] - 2:30   
8 I Had But 50 Cents - 2:46   
9 Green Pastures in the Sky - 2:49   
10 Calloway [Instrumental] - 2:30   
11 This World Is Not My Home - 3:19   
12 Branded Wherever I Go - 3:17   
13 God Holds the Future in His Hands - 2:45

Art-Nr.: 6540
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Foggy river
City that lies foursquare
I had but 50 cents
Green pastures in the sky

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!