Artikel 1 bis 3 von 3 gefundenen...

[1-15]

 
Tippin, Aaron - now & then [2006]
Endlich ein neues Album von Aaron Tippin! Es ist die Erstveröffentlichung auf seinenm eigenen "Nippit Records"-Label! Tippin galt als einer der beliebtesten und erfolgreichsten Neo-Traditionalisten der Neunziger Jahre mit jeder Menge Hits in der Tasche! Doch aus welchen Gründen auch immer haben die kommerziellen Radiosender Nashville's Tippin mittlerweile weitgehend von ihrer Playlist gestrichen, was ihn demzufolge auch seinen Major-Deal kostete. Doch, und auch das ist klar, Tippin hat natürlich nichts von seinen Stärken eingebüßt! Was also tun? Jawohl, mit eigenem Label erneut an den Start gehen und "the journey begins again", wie es Tippin treffend im Booklet formuliert. "Now & then" präsentiert einen Aaron Tippin in bester Verfassung! Der Inhalt des Albums besteht aus 3 brandneuen, sehr knackigen, satten New Country-Nummern mit viel Power und "Dampf", sowie 10 seiner alten Aufnahmen, diese allerdings alle neu eingespielt in einem zeitgemäßen, wiederum sehr knackigen Sound mit neuen Musikern. Alles ist sehr traditionell verwurzelt und immer "real country". Dennoch stecken die Songs voller Pep! Brooks & Dunn treffen auf George Strait - das umschreibt es vielleicht am ehesten! Zu den 3 komplett neuen Stücken: Es geht los mit dem großartigen, schön rockigen, honky-tonkin' Roadhouse-Fetzer "Ready to rock (in a country kinda way)", der mit seinen satten E-Gitarren, der Fiddle und den Steelguitar-Ergänzungen seinem Namen alle Ehre macht. Der klasse "Mitgröl"-Refrain verbreitet genug Gute Laune um so manchen Country-Tanzschuppen ordentlich "aufzuheizen"! Ein prima, angenehm zurückhaltender Banjo-Drive und erneut sehr satte Gitarrenriffs, in Kombination mit feiner Fiddle und Steelguitar, bestimmen die melodische, schwungvolle, erstklassige Outlaw Country-Nummer "Could not stop myself", während wir als drittes den starken, knackigen "blue collar" Midtempo-Countryrocker "He believed" serviert bekommen, der neben seinen traditionellen Roots mit einem kräftigen Schuß Southern-Flair aufwartet! Es folgen nun die erwähnten Re-Recordings alter Favoriten wie u.a. "Working man's PH.D.", "The call of the wild", "There ain't nothing wrong with the radio", "I got it honest", "I wouldn't have it any other day", "Honky Tonk superman" und dem Riesen-Hit "My blue angel"! Schön, diese alten Standards von ihm noch einmal in einem neuen, frischen Gewand präsentiert zu bekommen! Ein rundum gelungenes Album, das bereits jetzt Appetit auf ein Werk mit komplett neuem Material macht!

Art-Nr.: 4445
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 7,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Tippin, Aaron - people like us [2000]
Neues Werk des amerikanischen "Working class man". Vertritt in seinen Country-Songs die Arbeiterklasse, und deren Träume und Sorgen wie kein anderer. Gut abgehender New Country mit viel Drive. Stieg gleich auf Platz 5 in den Country Album-Charts ein.

Art-Nr.: 1646
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Tippin, Aaron - stars & stripes [2002]
"Aaron Tippin ist einer von uns", sagen seine Fans über ihn, und genau das versucht er auch wieder auf seinem neuen Album "Stars & stripes" - wie der Titel vermuten läßt vor leicht patriotischem Hintergrund - rüberzubringen. Mit Erfolg! Es ist ein klasse Album geworden! Er hat mal wieder die Ärmel hochgekrämpelt und 11 kraftvolle, von Grund auf ehrliche, knackige, recht rockige, pure Countrysongs eingespielt, die irgendwo zwischen Toby Keith, Alan Jackson und Montgomery Gentry anzusiedeln sind. Er bleibt seiner Linie treu, verläßt niemals die Countryspur um sich von neumodischen Poptrends verführen zu lassen. Seine Songs sind simpel, beschränken sich auf das Wesentliche, treffen aber voll ins Schwarze. Mandolinen, Fiddles, Steel, auch mal ein Akkordeon und feine Akustik-Gitarren treffen auf rockige, vollmundige, satte E-Gitarren und knackiges, punktgenaues Schlagzeug. "Where the stars and stripes and eagle fly" ist die Patriotismus-Hymne, mit der das Album startet. Ein transparentes Arrangement aus Saiteninstrumenten (Mandolinen, Steel und fetten Gitarren) und eine feine Melodie prägen diesen Song. "I'll take love or money" ist purer Country mit dezent rockiger Note aus Fiddle und Slide-Gitarre, "I believed" überzeugt mit seinem semi-akustisch, elektrischen Beginn, der sich dann zu einer powernden Midtempo-Countrynummer mit einem starken E-Gitarrensolo steigert. "Honky Tonk if you love country" ist purer Barroom Honky Tonk, "Love like there's no tomorrow" eine feine Power-Ballade mit Duett-Partnerin Melodie Crittenden und "We can't get any higher than this" läßt mit seinem schnellenTempo, den rotierenden Drums und dem leichten Cajun-Einschlag die Cowboys und Rednecks den nächsten Saloon in ein Party-Tollhaus verwandeln. Aaron Tippin, wie seine Fans ihn lieben!

Art-Nr.: 1647
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!