Artikel 1 bis 6 von 6 gefundenen...

[1-15]

 
Travers, Pat - blues on fire [2012]
"Electrifying the Blues"! Jawohl, genau das ist es, was Pat Travers mit seiner großartigen Band tut. Mit "Blues on fire" legt der "alte Haudegen" und Gitarrenhexer mal wieder ein "Hammer"-Album vor! Pat Travers führt uns mit "Blues on fire" weit zurück zu den Anfängen des Blues, und zwar in die Zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Sämtliche Stücke dieses Werkes haben ihren Ursprung in den "1920s". Stücke, die von solchen Legenden wie Blind Blake, Blind Willie Johnson, Bessie Smith, Blind Willie McTell, Henry Thomas oder Son House einst im Original gespielt haben. Travers transportiert diese Songs mit viel Geschick, Können und vor allen Dingen mit viel Herz in die heutige Zeit. Dabei kehrt er seine Vorliebe zum Rock deutlich heraus. Und genau das ist es, was die Spannung und die Stärke der Interpretationen von Travers ausmacht. Diese Kombination aus der authentischen Originalität der 1920s und dem modernen wie zeitlosen, krachenden, straighten Rock-Ambiente generiert den Reiz dieser Songs. Diese Verschmelzung gelingt bravourös. Das Material hat Kraft, Power, strotzt nur so vor großartigen Gitarrenritten, rockt gewaltig und hat gleichzeitig den Blues. Travers' Gesang ist exzellent, das Feeling stimmt und sein Gitarrenspiel, ob feurige Lead Gitarre, glühende Electric-Slide oder auch mal eine swampige Acoustic-Slide, hat richtig Biss und Zunder! Jawohl, dieser Blues ist "on fire" - und zwar "on a Rock' Roll fire" Yeah! Das ist schnörkelloser, "electrifying" Gitarren-Bluesrock vom Allerfeinsten!

Das komplette Tracklisting:

1. Black Dog Blues (3.39)
2. Nobody’s Fault But Mine (3.18)
3. Back Water Blues (5.06)
4. Meat Shakin’ Woman (3.49)
5. Easy Rider Blues (3.08)
6. Nobody Knows You When You’re Down And Out (3.07)
7. Bulldozer Blues (4.40)
8. You Can’t Get That Stuff No More (4.39)
9. Dark Night Blues (4.24)
10. Rock Island Blues (3.13)
11. Jailhouse Blues (4.17)
12. Death Letter (4.52)

Art-Nr.: 7866
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Black Dog Blues
Back Water Blues
Meat Shakin' Woman
Bulldozer Blues
Dark Night Blues
Rock Island Blues
Jailhouse Blues

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Travers, Pat - don't feed the alligators [2000]
Der alte Hardrock/Bluesrock-Haudegen ist zurück. Die Energie und Power hat er nicht verloren. Enthält eine Cover-Version von Steely Dan's "Black friday". Import!

Art-Nr.: 1353
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Travers, Pat - live at the bamboo room ~ cd & dvd-set [2013]
CD & DVD-Set! "He's still on fire"! Und wie! Brandaktuelles, fulminantes Live-Dokument des nicht klein zu kriegenden, legendären "guitarslingers" und seiner exzellenten Band. In Quartettbesetzung rockten Pat Travers, sein zweiter Gitarrist Kirk McKim, Rodney O'Quinn (Bass) und Sandy Gennaro (Drums) am 8. Dezember 2012 das "Bamboo Room" in Lake Worth/Florida und zelebrierten voller Leidenschaft, wie man einen solchen Club zum Beben bringt. Ein urgewaltiges Gitarren Rock'n Roll- und /Bluesrock-Feuerwerk voller krachender Travers-Klassiker und ein paar prächtigen Covers. Es herrscht eine drückende, klasse Atmosphäre in dem Club. Die Band entfacht eine mächtige Power. Tavers schwingt die "Axt" nach allen Regeln der Kunst. Großartig, dass er einen zweiten Gitarristen an Bord hat, was die Gitarrenpower noch einmal deutlich erhöht. Travers & Co. lassen's richtig krachen. Die Bude brennt lichterloh! Ein tolles CD-/DVD-Doppelpack mit klasse Sound und bildtechnisch hervorragend eingefangener Performance. CD (rund 79 Minuten Spielzeit) und DVD (inkl. Bonusfeatures rund 120 Minuten Spielzeit) sind nahezu identisch. "Rock 'n' Roll Susie" und der unverwüstliche "Statesboro Blues" sind lediglich auf der CD enthalten, dafür gibt es das über 8-minütige "Red house" nur auf der DVD zu bewundern. Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar.

Aus der offiziellen Produktbeschreibung:

Get down and dirty with a true blues rock legend Pat Travers on this epic live document recorded late last year and presented here on both CD and DVD!
Includes performances of Travers best known tunes including Boom Boom Out Go The Lights, Snortin Whiskey, Crash And Burn and lost more!
Special guest performance by Pete Mars Cowling who played on the original recording of Boom Boom!

Die komplette Setlist:

1. Life In London - 4:52
2. Crash and Burn - 5:08
3. Heat In the Street - 4:23
4. I've Got News For You - 6:04
5. Black Betty - 5:19
6. Josephine - 5:11
7. Ask Me Baby - 6:02
8. Black Dog Blues - 3:55
9. Stevie - 7:19
10. Red House - 8:14 (DVD only)
11. Death Letter - 5:14
12. If I Had Possession Over Judgment Day - 6:27
13. Snortin' Whiskey, Drinkin' Cocaine - 3:47
14. Boom Boom, Out Go the Lights - 5:13
15. Rock 'N' Roll Susie - 3:50 (CD only)
16. Statesboro Blues - 6:01 (CD only)

Art-Nr.: 8196
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Travers, Pat - p.t. power trio [2003]
"Fasten your seatbelts" kreischt Pat Travers voller Inbrunst im Intro zum ersten Stück "Tramp" ins Mikro - und das ist das Motto des gesamten Albums! Leute, schnallt euch an, sonst haut's euch einfach um! Ein Fest für die Enthusiasten feuriger Gitarrenläufe steht an! Der kanadische Rock-/Bluesrock-Veteran Pat Travers ist zurück und präsentiert uns mit seinem neuen "Power Trio" (der begnadete Gunter Nezhoda am Bass und das legendäre Drummer-Urgestein Aynsley Dunbar am Schlagzeug) einen regelrechten Knüller! Begeisternder, ausgelassener, höchst intensiver und druckvoller, roher, energiegeladener, klassischer Guitar-Rock/Rock/Bluesrock/Heavy Blues, der einen mitten ins Herz trifft und ohne Gnade durch Mark und Knochen dringt. Eine wunderbare Reminiszens an die goldene Zeit des 60iger/70iger-Rocks-/Blusrocks, denn die Drei bedienen sich ausschließlich ausgewählter Coverversionen mehr oder minder bekannter Titel aus dieser Ära! Hmm, Coverversionen - da kommt man erstmal ins Grübeln... - braucht man das?... - doch jeder Ansatz von Zweifel ist nach nur wenigen Sekunden, im wahrsten Sinne des Wortes, wie weggeblasen! Man braucht es! Was Pat Travers und seine Freunde aus diesen Songs machen, ist einfach umwerfend. Die Stücke wirken wie neu, stecken voller jungfräulicher Frische, voller unbändiger Kraft und scheinen nun endgültig den Status der Unsterblichkeit zu erlangen. Was für eine Power! Eine schier unüberwindbare Gitarrenwand baut sich in den Songs auf! Was ist dieser Travers für ein Gitarren-Irrwisch! Es dampft an allen Ecken und Enden! Doch nie herrscht Chaos, alle Songs sind großartig durcharrangiert. Rauschende, saftige Gitarrenläufe immmer und immer wieder, betörende Slide, exzessive Wah-Wah-Spielereien, ausgedehnte, fleischig fette, röhrende, klassische Soli voller Leidenschaft und Spielfreude bis die Saiten glühen - Travers spielt als ginge es um sein Leben! Die Gibson Les Paul kocht! Ein kurzer Song-Überblick: Los geht's mit dem eingangs schon erwähnten "Tramp", im Original von der kanadischen 70iger Rockband "Stray Dog"! Ein kochender, treibender, schwerblütiger 6-minütiger Heavy Bluesrock voller intensivem Druck. Hier wird sofort klar, wo's auf dem Album lang geht. Elektrisierender Bass, Dunbar trommelt sich die Seele aus dem Leib und Travers läßt ein mächtiges Gitarrengewitter aufziehen. Famos! Danach Cream's "White room" (auch das klingt wie neu!), dann eine schwüle, scharfe Version von Robin Trower's "Day of the eagle", anschließend der Mountain-Klassiker "Dreams of milk and honey", bei dem Leslie West schon mal genau hinhören sollte, wie frisch man das heute noch spielen kann. Was für ein ausgedehntes, virtuoses, Gitarrensolo! Nach einer klasse Version der Eric Burdon-Nummer "Inside looking out" folgt eine begnadete, Slide durchtränkte Version des Point Blank-Tracks "Free man"! Herrlicher Southern flavoured Heavy Blues, der in der zweiten Hälfte des Stücks in einem großartigen, lässigen Boogie-Rock-Wahnsinns-Gitarrensolo voller herrlicher Twin-Läufe (als Gast fungiert ein zweiter Gitarrist: Mike Varney) mündet. Nach einer frenetischen, Vollgas-Version des Mose Allison Bluesrockers "Young man blues" mit geradezu ekstatischem Drumming und entsprechend wilden Gitarrenläufen, dem fantastischen ZZ Top-Cover "Nasty dogs and funky kings", versuchen sie sich überaus gelungen noch an Free's "Fire and water" und schließlich an Bob Dylan's "Highway 61 revisited", aus dem sie einen excellenten, gewaltigen, schnellen Slide-geprägten, dampfenden Boogie machen. Irre! Wer hätte so etwas einem Pat Travers nochmal zugetraut. Einfach fett! Höchster Respekt! Die 70iger sind lebendig und ewig jung! Das Pat Travers Power Trio ist der Beleg dafür! Exzessive Gitarren-Bluesrock-Power der Güteklasse 1A! It rocks! Vielleicht der beste Pat Travers, den es je gab! Es versteht sich von selbst, daß man den Lautstärkeregler seiner Anlage möglichst auf einen amtlichen Pegel einstellen sollte...

Art-Nr.: 1943
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Tramp
Free man

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Travers, Pat - p.t. power trio 2 [2006]
Unglaublich, was Pat Travers in diesen Zeiten für unermüdliche Aktivitäten an den Tag legt! Gerade ist erst das neue, großartige "Travers & Appice"-Werk "Bazooka" erschienen, da legt dieser furiose Guitarslinger mit einer zweiten Auflage seines "Power Trios" noch mal ordentlich nach! Wie schon im 2003 erschienenen ersten Teil, feuert uns Travers mit seinen beiden Mitstreiten, -das sind diesmal Bassist Steve Evans (Coco Montoya) und Drummer Jeff Martin (Michael Schenker Group),- wieder eine mächtige Salve voller Rock- und Blues-Coverversionen (13 an der Zahl) um die Ohren, die es in sich haben. Eine schier unüberwindbare Gitarrenwand baut sich in den Songs auf! Was ist dieser Travers für ein Gitarren-Irrwisch! Voller Power rockt sich die Truppe durch das unterschiedlichste Material der Siebziger - und es macht einfach Spaß diese Klassiker heute nochmal in diesen Travers'schen "Vollgas"-Versionen aus den Lautsprechern zu jagen! Klasse, wie er es schafft auch Genre-fremden Rocknummern die pure Bluesrock-Power einzuimpfen! Bestes Beispiel: Queen's "Keep yourself alive", das hier zum waschechten Blues-Rock'n Roll-Gitarren-Kracher mutiert! Weitere Höhepunkte: Das kochende, rhythmisch riffige "You are the music" (im Original von Trapeze), eine starke, mit prächtigen, massiven Twin-Leads ausgestattete Fassung von Johnny Winter's "I'm yours, she's mine", das gewaltig rockende "Stone cold fever" (Humble Pie), der fette, mit irren Gitarrenritten gespickte Power-Blues "Rock me baby" (BB King), eine furiose Boogie-Fassung von Deep Purple's "Black night", Grand Funk Railroad's "Aimless lady", das mit einer gewaltigen Gitarrenfront auf eien zu rollende, von Tommy Bolin komponierte "Red skies (im Original von der James Gang), das fetzige "Rock the nation" (Montrose), Bad Company's "Ready for love", und eine überschäumende, furiose, über 8-minütige Version von Led Zeppelin's "How many more times"! Yep, laß es krachen, Pat!

Art-Nr.: 4004
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
I'm yours, she's mine
Aimless Lady
Red skies
Rock the nation

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Travers, Pat - retro rocket [2015]
Neues Album des legendären Rock- und Bluesrock-Gitarrenteufels. Hier der Original-Pressetext zur Veröffentlichung: "Legendary guitar slinger Pat Travers blasts off with a brand new album featuring Travers trademark smoking hot licks, powerful vocal performances, and just plain kick ass, foot stomping rock & roll! 'Retro Rocket', as its name suggests, finds Travers digging deep into the early years of his outstanding career, finding inspiration in the fiery grooves of 1978 s 'Heat In The Street' and, of course, his monumental 1979 live album 'Go For What You Know'"!

Das komplette Tracklisting:

1. I Always Run
2. Searching For A Clue
3. Who Can You Turn To
4. Up Is Down
5. Mystery At The Wrecking Yard
6. You Can t Get Their From Hare
7. I Am Alive
8. I Wanna Be Free
9. Hellbound Train
10. Looking Up (Live)
11. Lead Me Home (Theme from The Walking Dead)

Art-Nr.: 8806
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!