Artikel 1201 bis 1215 von 2108 gefundenen...

[1-15] [16-30] [31-45] [46-60] [61-75] [76-90] [91-105] [106-120] [121-135] [136-150] [151-165] [166-180] [181-195] [196-210] [211-225] [226-240] [241-255] [256-270] [271-285] [286-300] [301-315] [316-330] [331-345] [346-360] [361-375] [376-390] [391-405] [406-420] [421-435] [436-450] [451-465] [466-480] [481-495] [496-510] [511-525] [526-540] [541-555] [556-570] [571-585] [586-600] [601-615] [616-630] [631-645] [646-660] [661-675] [676-690] [691-705] [706-720] [721-735] [736-750] [751-765] [766-780] [781-795] [796-810] [811-825] [826-840] [841-855] [856-870] [871-885] [886-900] [901-915] [916-930] [931-945] [946-960] [961-975] [976-990] [991-1005] [1006-1020] [1021-1035] [1036-1050] [1051-1065] [1066-1080] [1081-1095] [1096-1110] [1111-1125] [1126-1140] [1141-1155] [1156-1170] [1171-1185] [1186-1200] [1201-1215] [1216-1230] [1231-1245] [1246-1260] [1261-1275] [1276-1290] [1291-1305] [1306-1320] [1321-1335] [1336-1350] [1351-1365] [1366-1380] [1381-1395] [1396-1410] [1411-1425] [1426-1440] [1441-1455] [1456-1470] [1471-1485] [1486-1500] [1501-1515] [1516-1530] [1531-1545] [1546-1560] [1561-1575] [1576-1590] [1591-1605] [1606-1620] [1621-1635] [1636-1650] [1651-1665] [1666-1680] [1681-1695] [1696-1710] [1711-1725] [1726-1740] [1741-1755] [1756-1770] [1771-1785] [1786-1800] [1801-1815] [1816-1830] [1831-1845] [1846-1860] [1861-1875] [1876-1890] [1891-1905] [1906-1920] [1921-1935] [1936-1950] [1951-1965] [1966-1980] [1981-1995] [1996-2010] [2011-2025] [2026-2040] [2041-2055] [2056-2070] [2071-2085] [2086-2100] [2101-2115]

 
McEntire, Reba - paket: video gold I & video gold II ~ 2 dvds [2006]
2 DVDs! "Video Gold I" und "Video gold II" zum Paket-Sonderpreis! Die DVDs sind "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar! Insgesamt 36 Musikvideos der Country-Ikone! Details siehe unter dem jeweiligen Einzel-Artikel!

Art-Nr.: 4665
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 33,00

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McEntire, Reba - reba #1's [2005]
2 CD-Set! Reba McEntire, ein Synonym neuzeitlicher Countrymusic, eine der ganz Großen des Genres, bei der Qualität und überwältigender Erfolg stets einhergingen! Das neue, vorliegende Doppel-Album "#1's" bietet nun einen hervorragenden Querschnitt ihrer nunmehr rund 23 Jahre andauernden Karriere mit einer Zusammenfassung, der Titel der CD sagt es schon, ihrer sämtlichen Nummer 1-Hits, plus 2 brandneue Titel! 33 Mal stand sie bis dato an der Spitze der Country-Charts, angefangen in 1982 mit "Can't even get the blues", bis zum Jahre 2004 mit "Somebody"! Dazwischen liegen solche Hits wie "How blue", "Whoever's in New England", "Little Rock", "One promise too late", "New fool at an old game", "Cathy's clown", "For my broken heart", "The greatest man I never knew", "The heart is a lonely hunter", "How was I to know", usw., usw.! Klasse auch die beiden neuen Songs, jeweils im typischen Reba-Stil! Das ist zum einen die sehr melodische, getragene, von klaren Acoustic-Gitarren, dezenter Steel und unaufdringlichen Streichern geprägte Country-Ballade "You're gonna be", sowie das recht kraftvolle, leicht bluesige, honky-tonkige, mit schönen Fiddeln instrumentierte "Love needs a holiday"! Ein klasse, 35 Songs umfassender, über 2-stündiger Überblick aller "Reba #1's"!

Art-Nr.: 3828
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 8,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McEntire, Reba - sing it now ~ songs of faith & hope [2017]
2 CD-Set! Die große Reba McEntire kommt mit einer großartigen, neuen, Gospel-beeinflussten Doppel-CD. CD 1 besteht aus traditonellen, unverwüstlichen Gospel-Standards, denen sie hier klar ihren eigenen Stempel aufdrückt, während CD 2 aus komplett für dieses Album kreierten, von den arriviertesten Songwritern Nashville's komponierten, neuen Tracks besteht. Eine prima Kombination. Klasse Werk von Reba!

Aus der Original U.S.-Produktbeschreibung:

Multi-media maven Reba McEntire has never been one to rest on her laurels (Associated Press) and continues to prove that her strong work ethic couples well with passion as she prepares to release SING IT NOW, SONGS OF FAITH & HOPE. For an entertainer with an illustrious career that has elicited 35 #1 singles, over 56 million albums sold worldwide, prestigious industry awards, lead acting roles and brand endeavors, new is a rarity yet an art form she has perfected.
From the set of her forthcoming music video for Back To God, Reba revealed details about her influences, upbringing and lifelong help from her guardian angels that lead to this collection. The double-disc project highlights traditional hymns of faith throughout the first 10 songs while more contemporary tracks of hope round out the back half.
"'Sing It Now' was the perfect title for this album because the message and melody throughout the song connects the dots between the traditional hymns I grew up on and new music that has been uplifting for me in challenging times", said Reba.
"Music conjures up great memories and goes hand and hand with us McEntires", said Reba. "Mama, Susie and Alice even came into the studio with me to record I ll Fly Away, all of us gathered around an old hymnal straight from the Chockie church."

Das komplette Tracklisting:

Disc 1:
1. Jesus Loves Me - 2:06
2. Oh, How I Love Jesus - 3:18
3. When The Roll Is Called Up Yonder - 3:29
4. Oh Happy Day - 5:41
5. Amazing Grace - 3:43
6. I'll Fly Away - 3:07
7. In The Garden / Wonderful Peace (Medley) [feat. The Isaacs] - 3:59
8. Swing Low Sweet Chariot / Swing Down Chariot (Medley) - 4:12
9. How Great Thou Art - 3:39
10. Softly And Tenderly [feat. Kelly Clarkson and Trisha Yearwood] - 4:02

Disc 2:
1. Sing It Now - 4:03
2. Angels Singin' - 3:39
3. God And My Girlfriends - 3:27
4. Hallelujah, Amen - 3:21
5. There Is A God - 3:57
6. I Got The Lord On My Side - 3:25
7. Back To God - 4:50
8. Angel On My Shoulder - 3:50
9. From The Inside Out - 4:22
10. Say A Prayer - 4:09

Art-Nr.: 9379
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McEntire, Reba - stronger than the truth [2019]
Traditional Country-Superstar Reba McEntire veröffentlicht mit "Stronger Than The Truth" ihr 29. Studioalbum. Es ist so etwas wie die Rückkehr zu ihren absoluten Roots. Ein klassisches Reba-Album auf höchstem Niveau. Ein amerikanischer Fan schreibt begeistert in einer Rezension: "Could it be that 40 plus years into her career, she may have just delivered her finest album to date?" Ja, so etwas scheint möglich zu sein, denn in der Tat muß man dieses Werk zu den Besten ihrer gesamten, unglaublichen Karriere zählen. Die 12 neuen Songs sind ein stilistischer Streifzug durch alles, was Reba bei ihren Fans so beliebt gemacht hat. Countrymusic pur - unvergänglich und zeitlos.

Hier noch ein Original U.S.-Review:

The beauty of Reba McEntire's albums flows from her way with a phrase, knowing when to modulate to carry us deeper into sadness or joy and when to pull back when she wants us to listen quietly to the lessons of a tear falling. Her songs can also urge us to scamper across the dance floor to twin fiddles, celebrating the exhilarating freedom of the moment or the satisfaction of breakup from a messy relationship. This album follows the end of McEntire's marriage to her manager.
"Stronger Than the Truth" opens with one of those skitter-across-the-floor tunes, a Western Swing number fueled by twin fiddles, dance hall piano, rockabilly guitar and scampering steel. "Swing All Night with You" features the singer out for night of two-stepping following a breakup; when she meets up a dance partner who's in the same situation, she jauntily declares: "Let's let those doggone bygones be long gone/And we'll find a new song to two-step to/If you wanna take another swing at love/Baby, I'll swing all night long with you."
On the title track, McEntire pulls at our hearts with her tale of a breakup she never saw coming; the song opens quietly with a reflection on the expectation of a modest life together: "I never dreamed of wanting more/Than a small town simple life/A little money in our pockets/You're my husband, I'm your wife." As the song builds to a climax she discovers her husband's infidelity - "Standing in the grocery line/I overheard my name and yours/And one I did not recognize" - and she describes her awakening as her vocals soar in the chorus. The lyrics in McEntire's songs play with words and carry us places we never expect: "There's not a blade sharper than a lie/There's not a low as being the last one to know/You've got a brand new start with someone new/And there's no whiskey stronger than the truth."
The breakup ballad "Tammy Wynette Kind of Pain" opens sparely with piano notes before it swells with McEntire's vocals and aching pedal steel; she confirms the depth of her pain by name-checking the titles of Wynette's songs in the chorus: "Standing by your man, that's a broken plan/So it's d-i-v-o-r-c-e." In the heart-rending "The Bar's Getting Lower," the singer's words of sadness and brokenness float over a flowing river of steel guitar: "She was hoping for pink champagne, but she'll settle for well whiskey/Saw herself in a long white gown, not downtown getting tipsy/And that one night stand walking through the door/Ain't the marrying kind, yeah, that's for sure
But she's getting older/And the bar's getting lower."
"Stronger Than the Truth" is Reba at her very best. Every song reveals her enduring power as a vocalist, her way with the songs she delivers to us, and her ability to wring every emotion from us, touching our hearts with her own honest, heartfelt emotions.
(Henry L. Carrigan Jr. / Country Standard Time)

Das komplette Tracklisting:

1. Swing All Night Long With You - 4:43
2. Stronger Than The Truth - 4:10
3. Storm In A Shot Glass - 3:02
4. Tammy Wynette Kind Of Pain - 3:58
5. Cactus In A Coffee Can - 4:28
6. Your Heart - 3:58
7. The Clown - 5:07
8. No U In Oklahoma - 3:08
9. The Bar’s Getting Lower - 3:28
10. In His Mind - 3:33
11. Freedom - 3:50
12. You Never Gave Up On Me - 3:59

Art-Nr.: 9785
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McEntire, Reba - video gold I ~ dvd [2006]
Das wurde auch Zeit! Von den unzählig vielen Reba-Fans sehnlichst herbei gewünschte DVD mit insgesamt 18 ihrer oft als kleine "Mini-Movies" gedrehten Musikvideos! Gleichzeitig erschienen ist eine zweite DVD namens "Video gold II", die weitere 18 Videos enthält, sodaß der nunmehr höcht erfreute Reba-Abhänger auf 2 DVDs mit der stattlichen Anzahl von immerhin 36 kleinen "Musikfilmchen" der Country-Ikone versorgt wird! Klasse! Ein großartiges Hör-und Seh-Vergnügen! Hier die Titelliste der ersten DVD:
1.Whoever's in New England
2.The Last One to Know
3.Sunday Kind of Love
4.Cathy's Clown
5.Rumor Has It
6.Fancy
7.Is There Life out There (Filmpartner ist Huey Lewis)
8.Does He Love You (Duett mit Linda Davis)
9.Why Haven't I Heard from You
10.And Still
11.Starting Over Again
12.What If?
13.If You See Him/If You See Her (mit Brooks & Dunn)
14.What Do You Say
15.I'll Be
16.Sweet Music Man
17.He Gets That from Me
18.You're Gonna Be
Kleiner Gag: Die Cover der beiden DVDs "Video gold I" und "Video gold II" zeigen jeweils ein halbes Portrait von Reba, die sich, hält man sie nebeneinander, zum kompletten Portrait ergänzen! Achtung: Wir bieten die beiden DVDs auch als Paket zum Paket-Sonderpreis an (bestellbar als separater Artikel)! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Art-Nr.: 4663
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McEntire, Reba - video gold II ~ dvd [2006]
Das wurde auch Zeit! Von den unzählig vielen Reba-Fans sehnlichst herbei gewünschte DVD mit insgesamt 18 ihrer oft als kleine "Mini-Movies" gedrehten Musikvideos! Gleichzeitig erschienen ist eine zweite DVD namens "Video gold I", die weitere 18 Videos enthält, sodaß der nunmehr höcht erfreute Reba-Abhänger auf 2 DVDs mit der stattlichen Anzahl von immerhin 36 kleinen "Musikfilmchen" der Country-Ikone versorgt wird! Klasse! Ein großartiges Hör-und Seh-Vergnügen! Hier die Titelliste der zweiten DVD:
1.What Am I Gonna Do About You
2.I Know How He Feels
3.You Lie
4.For My Broken Heart
5.The Night the Lights Went out in Georgia
6.Take It Back
7.The Heart Won't Lie (Duett mit Vince Gill)
8.It's Your Call
9.Till You Love Me
10.If I Had Only Known
11.On My Own (mit Trisha Yearwood, Martina McBride und Linda Davis)
12.The Fear of Being Alone
13.I'd Rather Ride Around with You
14.What If It's You
15.Forever Love
16.I'm Gonna Take That Mountain
17.Somebody
18.Love Needs a Holiday
Kleiner Gag: Die Cover der beiden DVDs "Video gold I" und "Video gold II" zeigen jeweils ein halbes Portrait von Reba, die sich, hält man sie nebeneinander, zum kompletten Portrait ergänzen! Achtung: Wir bieten die beiden DVDs auch als Paket zum Paket-Sonderpreis an (bestellbar als separater Artikel)! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Art-Nr.: 4664
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McFadden, Eric - pain by numbers [2018]
Der in der Branche, sowohl bei den Musikerkollegen, als auch bei den Fans gleichermaßen bejubelte, vielgepriesene und wertgeschätzte, californische Gitarrenvirtuose aus San Francisco beglückt uns mit einem geradezu packenden, brillanten, neuen Album namens "Pain by numbers". Eric McFadden, so etwas wie eine "Genre" Underground-Legende, hat bereits eine bewegende Karriere aufzuweisen. Er tourte in der ganzen Welt als Gitarrist der Funk-Legende George Clinton und auch mit Rock-Veteran Eric Burdon, ebenso wie mit seinem eigenen Eric McFadden Trio, war zusammen mit Dave Schools (Widespread Panic), Jerry Joseph (Jack Mormons), Wally Ingram (u. a. Sheryl Crow) und Danny Louis (Gov't Mule) Mitglied der bei den Jamrock-Fans wohl bekannten Supergroup Stockholm Syndrome und tourt immer mal wieder mit seinem engen Freund und New Orleans-Veteran Anders Osborne durch die Lande. Aufgenommen in den berühmten "Whiskey Bayou Studios" in Houma/Louisiana, worin sicher auch das während des gesamten Albums zu spürende, dezente Louisiana-/Swamp-Flair begründet liegt, kommt McFadden mit einer immens spannenden, elektrisierenden, dreckigen, rauen, kernigen, voller Seele und Inspiration steckenden, fulminanten Bluesrock-Mixtur daher, die neben ihrer Blues und Rock-Basis vereinzelt auch Spuren von Funk-, Soul-, Roots-, den schon erwähnten Swamp-, und sogar Flamenco-Elementen (bei dem wunderbaren, erhabenen, von exzellentem Acoustic-Gitarrenspiel geprägten "I never listened so goog") aufweist. McFadden gilt als "World Class Guitarist", aber auch als vorzüglicher Songwriter und mit seinen "Great Sounding Vocals" als exzellenter Sänger, was er hier eindrucksvoll unter Beweis stellt. Dazu kann er auf eine herusragende Begleitband zurückgreifen, mit Doug Wimbish (Living Color) am Bass, Terrence Higgins (Warren Haynes, Ani DiFranco) an den Drums und Bluesgröße Tab Benoit an den Keyboards, der das Album auch hervorragend produzierte. Das, wie gesagt, überwiegend erdig dreckige Songmaterial ("his music is dirty, his guitar is dirty, and his attitude is dirty", heißt es fazu in einem amerikanischen Zitat), besticht gleichzeitig mit starken Melodien, klasse Strukturen und kommt voller Spielfreude. Immer wieder besticht McFadden mit packenden, mitreißenden, würzigen Gitarrenläufen und -soli. "If San Francisco is home to anyone approaching the abilities of a modern Jimi Hendrix, it’s Eric McFadden", schreibt beispielsweise das Guitar Player-Magazin. Los geht's mit dem herrlich dreckigen, von stampfenden, fetten Drums nach vorn getriebenen Bluesrocker "While you was gone". Die massiven, rauen Gitarrenriffs und die feurigen, flinken Gitarrenläufe verbreiten gar ein leichtes Southern-Feeling. Gleich zu Beginn ein echter "Hammer"! Weiter geht's mit dem sehr melodischen und lockeren, dennoch auch kraftvollen, voller Roots-Spirit steckenden "Love comes rescue me", das von Benoit's starkem Orgel-Fundament und McFadden's quirligen Gitarrenlicks bestimmt wird. Wunderbar! Ein weiteres der vielen Highlights stellt die schwereblütige, wuchtige Heavy Bluesrock-Ballade "Skeleton key" dar, ausgestattet mit krachenden Riffs irgendwo in der Nähe swampig bluesiger Black Sabbath und mit glühemden, flinken Gitarreläufen, irgendwo zwischen Hendrix und Kumpel Anders Osborne. Hat mächtig Feuer und bahnt sich doch mit einer tollen Melodik ihren Weg in unsere Ohren. Saustark auch die hinreißende, von ungemein kernigen Lead Gitarrenläufen durchzogene, powernde, dabei wieder sehr melodische Ballade "So hard to leave" (klasse Orgel-Background, fettes, lichterloh brennendes, quirliges Gitarrensolo), das furios im Powertempo abrockende, ordentlich dampfende "If I die today", das lockere, dennoch kraftvolle, leicht soulig angehauchte, von faszinierenden, lässigen Gitarrenläufen geprägte "Fool your heart" (messerscharfes Gitarrensolo), das gewaltig Dampf produzierende, massiv rockende "Don't you wanna live?" mit seinen krachenden Riffs und seinem unter Strom stehenden, rauen, jammigen Gitarrensolo, oder das von genialem Acoustic-Gitarrenspiel geprägte, leicht mexikanisch angehauchte, finale Instrumental "Cactus voice". Fazit eines amerikanischen Rezensenten: "'Pain by Numbers' is a top-to-bottom masterwork". Dem schießen wir uns vorbehaltlos eins zu eins an. Eine absolute Meisterleistung von Eric McFadden. "Massive, dirty, diverse Guitar Bluesrock" in vollster Blüte!

Das komplette Tracklisting:

1. While You Was Gone - 4:15
2. Love Come Rescue Me - 5:02
3. Long Gone - 3:56
4. The Girl Has Changed - 3:34
5. Skeleton Key - 7:02
6. I Never Listened Too Good - 3:44
7. So Hard to Leave - 6:11
8. If I Die Today - 3:55
9. Fool Your Heart - 4:01
10. The Jesus Gonna See You Naked - 4:51
11. Don't You Wanna Live? - 3:50
12. Cactus Juice - 6:24

Art-Nr.: 9706
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
While you was gone
Love come rescue me
Skeleton key
I never listened too good
If I die today
Fool your heart
Don't you wanna live?

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw & Faith Hill, Tim - the rest of our life [2017]
Endlich! Das war längst überfällig! Schon seit ewigen Jahren touren das Country Superstar-Ehepaar Faith Hill und Tim McGraw in unregelmässigen Zeitabständen immer Mal wieder gemeinsam mit ihrer "Soul 2 Soul"-Tour durch die USA. Nun, darauf haben die Fans so lange gewartet, kommt endlich auch ihr erstes gemeinsames Album! Und was ist das für ein starkes Werk geworden. Voller Emotionen, voller Seele, ausgestattet mit bestem Songametrial, zeigen die Beiden, was für eine unwiderstehliche Einheit sie auch musikalisch sind. Sehr abwechslungsreich, überaus melodische und toll produziert, balancieren sie zwischen New Country, einem Hauch von rootsigem Country und poppigem Country, und kanalisieren ihr großes Talent in vielen Balladen, aber auch schönen Midtempo- und Uptempo-Songs. Stellvertretend für die famose Leistung der Protagonisten seien beispielsweise ihre unwiderstehliche Coverversion der hinreissenden Ed Sheeran-Ballade "The rest of our life", das rootsige, flotte, mit einem wunderbaren Swamp-Groove ausgestattete "Telluride" (klingt fast wie eine von Lowell George geschriebene Little Feat-Nummer), oder die ungemein schöne, melodische, poppige, mit einem prächtigen, hintergründigen Banjo garnierte, und so die Countrynote betonende Ballade "Damn good at holding on" genannt. Das die Beiden sich mit dem "Who is Who" der 1A-Garde von Nashville's Studiomusikern umgeben haben, ist eigentlich überflüssig zu erwähnen. Die beiden Superstars beglücken ihre Fans mit einem wunderbaren, sehr, sehr starken, gemeinsamen Album! Ein absoluter Hit!

Das komplette Songmaterial:

1. The Rest of Our Life - 3:45
2. Telluride - 4:49
3. The Bed We Made - 3:42
4. Cowboy Lullaby - 5:55
5. Break First - 4:06
6. Love Me to Lie - 3:50
7. Sleeping in the Stars - 4:00
8. Damn Good at Holding On - 3:38
9. Devil Callin' Me Back - 3:01
10. Speak to a Girl - 3:52
11. Roll the Dice - 3:33

Art-Nr.: 9541
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw, Tim - damn country music ~ deluxe edition [2015]
Deluxe Edition mit 3 Bonustracks! Das brandneue Werk des Country-Superstars, sein mittlerweile schon 14. Album seit 1993, "Damn Country Music", lässt auch wieder keinen Zweifel aufkommen: Dieser Mann steht weiterhin wie ein Fels in der New Country-Brandung! Wie die Zeit vergeht. Der neue Silberling ist auch schon wieder seine dritte Veröffentlichung beim Label Big Machine Records, nachdem seine überaus erfolgreiche Ära bei Curb Records nach juristischem Dauerstreit irgendwann dann doch ihr Ende gefunden hatte. Die CD beginnt mit "Her Tonight", einem schönen melodischen, durch simulierte Flötentöne mit etwas keltischem Flair bedachten Midtempotrack. Tochter Macie zeigt mit starken Harmoniegesängen, dass auch der Nachwuchs im Hause McGraw dem Talent der Eltern in nichts nachsteht. Auch das folgende "Losin' You" durchzieht samt kräftigem Refrain, aufgrund schöner E-Gitarrenuntermalung, ein dezentes Heartland-Flair. Das starke "How I'll Always Be" trifft es mit dem Titel wie den Nagel auf den Kopf. Dieser Song hätte auch auf die Alben zu Beginn seiner Karriere hervorragend gepasst. Überhaupt muss man vermerken, dass Tim McGraw weiterhin gerne auf Bewährtes zurückgreift. Produziert hat mit ihm zusammen sein Dauerbegleiter Byron Gallimore, und auch bei den Songwritern findet man mit den Warren Brothers (beim flotten "Love Runs") oder Lori McKenna (bei der grandiosen, den Hauptpart abschließenden Singer/Songwriter-Ballade "Humble And Kind") Musiker, auf deren Ideen er immer wieder gerne zurückgreift. Sämtliche anderen Lieder wurden natürlich vom Who-Is-Who der Nashville-Kompositeure (u.a. Josh Osborne, Tom Douglas, Hillary Lindsey, Ashley Gorley, Rodney Clawson, Brett James, John Nite, und und und...) sowie Parade-Musikern wie Shannon Forrest, Ilya Toshinsky, Danny Rader, Michael Landau, Troy Lancaster, Larry Franklin, Steve Nathan & Co. kreiert und instrumentell perfekt umgesetzt. Dabei verlässt sich der Sohn der Baseball-Legende Tug McGraw (Tim hat übrigens zu Ehren seines Vaters mittlerweile eine Stiftung gegründet, die sich mit der Behandlung von Gehirntumoren befasst) nach wie vor auf sein überaus gutes Gespür bei der Auswahl seiner Lieder. Der Titelsong stammt aus der Feder von Gary Barlow, Josh Thompson und Jessi Alexander, eine wunderbar, recht traditionell im Erzählgesang gehaltene und mit viel Steelguitar garnierte Countryballade. Klasse auch das ruhige "What You're Lookin' For", im übrigen sehr hitverdächtig! Als erste Single wurde aber das viel positive Energie verströmende "Top Of The World" auserkoren. Der Steel- und Piano-getränkte Schwofer "Don't Make Me Feel At Home" stammt aus 1993, dem Jahr, als McGraws einzigartige Karriere ihren Ursprung fand. Mit "Want You Back" folgt eine emotionale Powerballade, wo Tim seinen berühmt 'näselnden' Gesang perfekt in Szene setzt. Klasse hier das surrende Landau-E-Gitaren-Solo. Fantastisch seine Kollaboration mit Big & Rich auf dem Cabrio-tauglichen "California". Hier heulen die southern-typischen Double Lead-Fills zum gute Laune versprühenden McGraw-Gesang, John Rich und Big Kenny geben sich im Bridge kurz die Ehre. Auch die drei Zusatzstücke der Deluxe-Ausgabe lohnen sehr. Das herrlich mit Bläser-Unterstützung groovende "Everybody's Lookin'" verbindet mit gluckerndem E-Piano und pfeifender Steel, Soul- und Countryelemte auf allerfeinste Art und Weise. Toller Track! Das schöne "Kiss A Girl" lässt mit Piano-, heuelnder Steel und Streicherklängen die Emotionen hochkochen. Das finale "Country And Western" ist eine sympathische Hommage ans Genre mit seinen Steelgitarren sowie seinen singenden Waylons und Willies. Ein starkes Ende! Auch wenn Tim McGraw sich dem einen oder anderen modernen Trend der heutigen Nashville-Zeit auf "Damn Country Music" nicht komplett verschließt, spürt man jeder Zeit, dass der Superstar, "seinem" Country-Genre nach wie vor den Vorzug einräumt. Ein starkes Werk mit 14 exzellenten Tracks in allerbester Tim McGraw-Tradition! (Daniel Daus)

Das komplette Tracklisting:

1. Here Tonight featuring Gracie McGraw
2. Losin You
3. How I ll Always Be
4. Damn Country Music
5. Love Runs
6. What You re Lookin For
7. Top of the World
8. Don t Make Me Feel At Home
9. Want You Back
10. California with Big & Rich
11. Humble and Kind
12. Everybody s Lookin'
13. Kiss A Girl
14. Country And Western

Art-Nr.: 9025
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw, Tim - greatest hits [2000]
Nach 20 Millionen verkaufter Scheiben nun das erste Greatest Hits-Album des Superstars. Enthält 15 seiner erfolgreichsten Werke, so auch die beiden Duette "It's your love" und "Let's make love" mit Ehegattin Faith Hill, sowie den aktuellen Chartbreaker "My next thirty years"!

Art-Nr.: 1563
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw, Tim - greatest hits 3 [2008]
Drittes "Greatest Hits"-Album von Tim McGraw und damit die logische Fortsetzung der beiden ersten Compilations. Die zwölf enthaltenen Songs umfassen solche großartigen New Country-Hits wie die hinreißende Ballade "Angry all the time", das knackig abgehende "Back when" oder das wunderbar melodische "Last dollar (Fly away") Enthalten sind zudem drei "rarere" Tracks, die bislang nicht auf einem Tim McGraw-Album veröffentlicht waren: Zum einen das feine "Find out who your friends are", ein Duett mit Tracy Lawrence (war bislang nur auf dessen "For the love"-Album erhältlich), dann der prächtige Rocker "Nine lives", jener "berühmte" Song, den McGraw zusammen mit den Mitgliedern der Rockgruppe Def Leppard komponierte und einspielte (bislang nur zu finden auf deren letztem Werk "Songs from the sparkle lounge"), und eine bis dato gänzlich unveröffentlichte Live-Fassung von "Real good man"!

Die Tracklist:

1 Back When - 4:29   
2 Last Dollar (Fly Away) - 3:56   
3 If You're Reading This - 4:05   
4 Do You Want Fries with That - 3:57   
5 Unbroken - 4:00   
6 Can't Be Really Gone - 3:20   
7 Angry All the Time - 4:30   
8 Suspicions - 4:13   
9 Find out Who Your Friends Are (mit Tracy Lawrence) - 3:46   
10 Let It Go - 3:43   
11 Real Good Man [Live] - 3:16   
12 Nine Lives (mit Def Leppard) - 3:32

Art-Nr.: 6015
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 6,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw, Tim - greatest hits vol. 2 ~ reflected [2006]
Zweite "Greatest Hits"-Scheibe des Country-Superstars mit insgesamt 16 Tracks, davon 4 brandneue, sowie dem auf Faith Hill's "Fireflies"-Album veröffentlichten Duett mit Faith "Like we never loved at all"! Gibt das Album an und für sich schon einen prima Überblick über Tim's Schaffen der letzten Jahre mit solchen Superhits wie beispielsweise "Live like you were dying", "The cowboy in me", "Red ragtop", "Grown men don't cry" oder "My old friend", so sind natürlich die neuen Stücke ein zusätzlicher Anreiz! Allesamt sind sie prima gelungen und bestätigen Tim's derzeitige Abonnements-Ansprüche auf absolute Top-Chart-Positionen eindrucksvoll! Vor allen Dingen seine Interpretation von Ryan Adams' "When the stars go blue" ist eine Traum-Nummer! Herrlich melodisch, ungemein locker und flockig, dennoch knackig, mit schönem E-Piano und herrlichen Gitarren in Szene gesetzt, gesanglich in Top-Form, geht einem dieser wunderbare Midtempo-Song nicht mehr aus dem Ohr! Aber auch die 3 anderen neuen Stücke, alles Balladen, können überzeugen: Das zusammen mit den Warren Brothers geschriebene "I've got friends that do", das mit schöner Steelguitar verzierte, erneut sehr melodische "Beautiful people", wie auch das etwas poppige "My little girl" aus dem Soundtrack zu dem später im Jahr in den Staaten anlaufenden Film "Flicka", bei dem Tim McGraw selbst mitwirkt. Prima Scheibe!

Art-Nr.: 4075
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw, Tim - let it go [2007]
Drei Jahre mussten seine Fans warten, jetzt ist es endlich soweit, das neue Album "Let It Go" von Superstar Tim McGraw ist da! Zu seinen expliziten Stärken gehörte es immer, klug und geschickt die für ihn maßgeschneiderten Songs auszuwählen. Das ist nun mal die bequeme Lage eines Megastars, denn die etablierten Songwriter "bombadieren" ihn regelrecht mit interessanten Songs. Allerdings sollte auch der hohe Erfolgs-Druck nicht unerwähnt bleiben, denn von einem Tim McGraw erwartet man einfach immer eine starke Leistung. Doch alles kein Problem, das kriegt er auch diesmal wieder bestens hin. Das Material ist sehr ausgewogen. Viele Balladen, doch eigentlich ist für jeden, der sich in der Countrymusic, welcher Couleur auch immer, heimisch fühlt, etwas dabei. McGraw ist ein Künstler, der immer wieder aufs neue das richtige Gespür für der Geschmack seiner großen Fangemeinde entwickelt, und dies auf höchstem musikalischen Niveau umsetzt. Die Zusammenarbeit mit seiner Liveband, den Dancehall Doctors, hat sich bei den letzten Alben auch im Studio sehr bewährt, was zur Folge hat, daß die Jungs auch diesmal wiede zum Zuge kommen. Man spürt keinerlei Unterschied zu den sonst Nashville-Kreisen involvierten klasse Studio-Musikern. McGraw's Band spielt ungemein stark auf. Lediglich der Langzeit-Weggefährte und Produzent Byron Gallimore, Ehefrau Faith Hill und ein paar arrivierte Backgroundsänger (Wes Hightower, Russell Terrell, Greg Barnhill) bilden dezente Ergänzungen zum exzellent eingespielten Bandgefüge. Die CD startet direkt mit der ersten Single "Last Dollar (Fly Away)" aus der Feder von Big Kenny (vom ebenfalls angesagten Star-Duo Big & Rich), ein "familienfreundlicher", melodischer und moderner Midtempo-"Gute Laune-Country-Pop"-Song mit feinem Accapella-Intro und einem lustigen Kinderchor am Schluss, der sich auch schon wieder auf Platz 2 der Billboard Country-Single-Charts positioniert hat und ungeduldig darauf wartet den Thron zu besteigen. "I’m Workin’" (schöne Komposition vom Singer/Songwriter-Gespann Lori McKenna und Darrell Scott) und der Titelsong "Let It Go" sind zwei, mit typisch McGraw'scher emotionaler Wärme ausgestattete "Mitfühl"-Songs. Das Tim durchaus auch auf traditionellem Countryparkett eine gute Figur abgibt, beweist er bei dem starken "Whiskey And You" (eine herrliche "Cryin’ in my Beer"-Ballade mit klasse Telecaster-Spiel und hohem Steel-Anteil), "Kristofferson" (da sagt der Titel eigentlich schon alles - im Stil der großen Country-Ikonen dargeboten) und das abschließende, kräftige "Shotgun Rider" (sehr interessantes Songwriter-Trio mit Sherrie Austin, Anthony Smith und Jeffrey Steele), bei dem Gattin Faith Hill in bester Dolly Parton-Manier die Harmoniegesänge beisteuert. Hill ist übrigens auch beim "Liebes-Duett" "I Need You" in einer Strophe an vorderster Gesangs-Front mit von der Partie. Interessant auch die nicht so ganz countrytypischen Stücke, wie das soulig, entspannte "Suspicions" (McGraw singt fast so introvertiert wie einst Robert Palmer, die instrumentelle Note erinnert, wegen des Klasse-E-Spiels am Ende, sogar dezent an Santana) und das folkig angehauchte, großartige "Comin’ Home", die allerdings trotzdem, vor allem durch die Einbindung von Fiddle und Steelguitar harmonisch im Gesamtbild des Albums ihr Plätzchen finden. Die beiden vielleicht besten Nummern des Albums ergeben sich durch die mittlerweile auch schon obligatorische Zusammenarbeit mit den Warren Brothers. Zum einen covert McGraw "Between The River And Me" von deren letztem Werk "Well-Deserved Obscurity" in ähnlich brillanter, rockiger Form (toll hier die Kombination von Mandoline und satten E-Gitarren-Riffs), zum anderen präsentiert er den voller Outlaw-Flair steckende Country-Southern-Rocksong "Train #10", den er zusammen mit den beiden Brüdern geschrieben hat. Stark! Fazit: Tim McGraw (in bestechend guter Gesangsform) und seine prächtig aufspielenden Dancehall Doctors haben mit "Let It Go" das nächste Hit-Album geschaffen. Garantiert! Qualität und Erfolg stehen hier in einem angemessenen Einklang! Moderne Country-/New Countrymusik der absoluten Spitzenklasse! (Daniel Daus)

Art-Nr.: 4761
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw, Tim - live like you were dying [2004]
Neuntes Album von Superstar Tim McGraw! "Live like you were dying" hat er erneut mit seiner Live- und Touring-Band, den "Dancehall Doctors" eingespielt und dabei, mal abgesehen von Background-Gesängen und ein paar wenigen Streicher-Einlagen, vollkommen auf andere Musiker verzichtet. Tim und die Band spielen nun schon seit vielen Jahren zusammen, sind darüber hinaus auch beste Freunde, wie er immer betont, was zur Folge hat, daß die musikalische und persönliche Chemie einfach stimmt. Das merkt man auch im Studio! Das Teil ist wieder ein richtig gutes Album geworden, bei dem er seinen auf den letzten CDs praktizierten Stil gekonnt fortsetzt! Geschickt balanciert er zwischen reinen Country-Traditionen, New Country und dezent poppigem Modern Country hin und her. Dabei gibt es ein paar richtig knackige, rockige Nummern, genauso wie wunderbar frische, schön lockere, flockige Titel und ein paar gefühlvolle Balladen. Die Mischung stimmt, wobei er vom Tempo her nur selten Gas gibt, sondern sich zumeist im Midtempo-Bereich aufhält. Sehr positiv ist einmal mehr zu bewerten, daß trotz aller Mainstream-Tauglichkeit die Country-Roots immer spürbar sind, ja sogar die zentrale Rolle einnehmen und nicht durch die Pop-Elemente erschlagen werden. Die erste Single, das Titelstück "Live like you were dying", eine schöne, durchaus etwas nachdenkliche Ballade, wurde zur bislang erfolgreichsten Single von McGraw überhaupt und steht nun schon seit 6 Wochen auf Nr. 1 der Billboard Country Singles-Charts. Aber auch jede Menge anderer Tracks haben es in sich: Nehmen wir beispielsweise das Eröffnungsstück des Album "How bad do you want it", eine knackige, mit satten E-Gitarren, aber auch einem feinen Dobro instrumentierte, rockige New Country-Nummer mit einem gewissen Outlaw-/Southern-/Biker-Flair, das fast ein wenig an Montgomery Gentry erinnert. Oder das herlich lockere, flockige, ungemein frisch rüber kommende, sehr melodische, semi-akustisch arrangierte "My old friend", die knackige New Country-/Countryrock-Ballade"Can't tell me nothin'" mit ihrer klasse Instrumentierung aus würzigen E-Gitarren, Steel und Fiddle, die von einer tollen Melodie durchzogene, ein prima Freiheitsgefühl symbolisierende, lässige, aber knackige, frische, traditionelle, voller Honky Tonk-Flair steckende Uptempo Countryrock-Nummer "Back when", wieder mit tollen Gitarren und einer herrlichen Steel in Szene gesetzt, wie auch die schöne Ballade "Drugs or Jesus", die staubige, satte Outlaw Country-Nummer "Everybody hates me" und das frische, in einem lockeren Acoustic-Arrangement gehaltene, mit schönen Gitarren, Dobro und Mandoline instrumentierte "Blank sheet of paper", bei dem Gattin Faith Hill den Background-Gesang beisteuerte, alles Songs, die prädestiniert für Spitzenpositionen in den Charts zu sein scheinen. McGraw geht unbeirrt seinen Weg und untermauert auch mit dem neuen Album seinen absoluten Superstar-Status in Sachen zeitgemäßem Mainstream Country! Die nächste Platin-Auszeichnung ist ihm sicher!

Art-Nr.: 2611
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 13,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
McGraw, Tim - set this circus down [2001]
Wo nimmt der Junge nur dieses Gespür für die richtigen Songs her? Tim McGraw überzeugt ein halbes Jahr nach seinem Greatest Hits-Paket mit dem 14 Songs umfassenden neuen Album restlos. Schon der Opener "The cowboy in me", eine knackige Midtempo New Country-Nummer mit klasse Melodie und tollen Textpassagen voller wunderbarer Clichés ("The face, that's in the mirror, when I don't like what I see - I guess, that's just the cowboy in me") ist ein Knüller. Ja, ein kleiner Cowboy steckt wohl in jedem von uns. Trotz seines absoluten Superstar-Status vermittelt er nach wie vor glaubhaft den "Jungen von nebenan". Ihm gelingt mit dem neuen Longplayer eine erhebliche Steigerung zu seinen Vorgänger-Alben mit einer Tendenz, die wieder mehr Richtung Country geht. Klar, das ist natürlich kein "Die hard pure Country", aber auch alles andere als kraftloser "Leichtgewichts-Pop". Es ist peppiger, moderner New Country, mit klar konzipierten Songs, überwiegend (auch bei den Balladen) sehr knackig, mit richtig fetten Gitarreneinlagen. Mitverantwortlich dafür ist der Weltklasse-Saitenzauberer Michael Landau (Raging Honkies), der eigentlich eher selten auf Country-CDs auftaucht. Stellvertretend für das hervorragende Gesamtwerk seien noch zwei Song-Highlights erwähnt: zum einen "Forget about me", ein fantastischer Countrysong, geschrieben von Mark Collie (der könnte auch mal wieder ein Album veröffentlichen), auf den wohl auch Bruce Springsteen stolz wäre, und zum anderen die Powerballade "Angel all the time" mit Gattin Faith Hill im Background und "Dead Reckoner" Mike Henderson an einer herrlichen Baritone Slide Gitarre. Enthält natürlich auch den aktuellen Superhit "Grown men don't cry"! Bei Superstars, wie er einer ist, tritt nach vielen Millionen verkaufter Alben oft ein gewisses Phlegma ein - nicht hier! Das klingt immer noch inspiriert und frisch! Eines seiner besten Werke. Klasse!

Art-Nr.: 1564
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 8,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


Zurück || Weiter