Artikel 1 bis 2 von 2 gefundenen...

[1-15]

 
Earle, Steve - jerusalem [2002]
Gar nicht lange ist es her, da beglückte uns Steve Earle mit seiner großartigen "Sidetracks"-Ansammlung, jetzt bereits folgt sein neues Studiowerk "Jerusalem". Und wie es nicht anders zu erwarten war: es ist klasse, und zwar richtig klasse! Ein Rootsrock/Alternate Country-Kracher, der, trotz aller Countryeinflüsse, wohl jedem klassisschen "Nashville Cowboy" das Fürchten lehren dürfte. Es wird ordentlich gerockt! In der Besetzung seiner letzten Tour fegt er mit den Dukes (Eric "Roscoe" Ambel an der Gitarre, Kelley Looney am Bass und Will Rigby am Schlagzeug) durch 11 begnadete neue Songs, wieder eine wahre Pracht an songschreiberischem Talent und großartigen Texten. Der Sound ist wunderbar dreckig! Prinzipiell macht er da weiter, wo er bei "Transcendental blues" (allerdings diesmal ohne jegliches Bluegrass-Fragment) aufgehört hat, doch andererseits tritt er niemals auf der Stelle, sondern bereichert die Songs, die auch bei "Jerusalem" natürlich ganz typisch nach Earle klingen, immer wieder durch überraschende, spannende Momente, die wirklich jedes Earle-Stück auf seine Art und Weise zu einem besonderen kleinen musikalischen Erlebnis werden lassen. Enthalten ist auch der in den USA so kontrovers diskutierte Song über den in Afghanistan verhafteten US-Taliban-Terroristen John Walker. Der saustarke Geradeaus-Rocker "Ashes to ashes" eröffnet das Album. Krachender Background der Dukes, "Roscoe's" dreckige Riffs, und eine herrliche rootsig bluesige Harp von Earle bestimmen das Gerippe dieses Tracks. Es folgt mit "Amerika v. 6.0" der nächste laute und direkte Rocker, dessen Riffs fast klingen, als würden die Stones "Get off of my cloud" intonieren. Sehr starker Track! Hochinteressant wird es bei "Conspiracy theory", zu dessen "dirty guitar riffs" sich sehr "moderne" Drums und ein fast lieblicher Damengesang einer gewissen Siobhan Maher-Kennedy im Refrain gesellen, immer wieder unterbrochen von Ansätzen derber Gitarren-Rückkopplungen. Dennoch hat der Song eine typische Earle-Melodie. Das sind diese erwähnten, so interessanten Überraschungen, wie auch bei dem "happy" Countryrocker "What's a simple man to do", dessen Text allerdings alles andere als happy ist. Musikalisch ein Party-Heuler in bestem NRBQ-Stil, gut losgehend mit eine abgefahrenen Orgel. "The truth" ist eine feine Roots-Ballade mit Banjo-Intro, "Shadowland" rockt in klassischem Earle-Stil, und bei der tollen Roots-/Alternate Country-Ballade hat Emmylou Harris den Part der Duett-Vokalistin übernommen. Das Finale bildet der Titelsong, der stark nach den Einflüssen seines Freundes Bruce Springsteen klingt, jedoch sehr "Americana"-like. Eine feine Melodie, tolle Gitarren und eine folkige Mundharmonika bestimmen diese Stück. Keine Frage, ein weiterer großer Wurf von Steve Earle & the Dukes!

Art-Nr.: 1115
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Stanley, Michael - shadowland [2010]
Wer erinnert sich nicht noch an die guten alten Tage der legendären Michael Stanley Band aus Cleveland/Ohio, die Mitte der Siebziger Jahre mit ihrem fabelhaften Heartland Rock so etwas wie Kultstatus erlangte. Deren charismatischer Frontmann und Namensgeber ist nach wie vor aktiv und steht noch immer voll im musikalischen Saft. Fernab der großen Majors veröffentlicht er in mehr oder minder regelmässigen Abständen immer wieder erstklassige Alben über sein eigenes "Line Level"-Label - wie das soeben erschienene brandneue Werk "Shadowland". Was für ein klasse Teil! Gekonnt, voller unverbrauchter Energie, frisch wie eh und je und im unverwechselbaren Stil der guten alten Michael Stanley Band knüpft er konsequent und abseits aller musikalischen Modetrends voller Authentizität an deren beste Tage an. Das ist, wenn man auf so manchen beteiligten Namen schaut, auch kaum verwunderlich, denn er hat auch für das neue Werk mal wieder ein paar seiner alten Mitstreiter rekrutiert. Zum einen spielt erneut sein Freund und ex-Bandkollege Bob Pelander mit seinem excellenten Piano- und Orgelspiel eine zentrale Rolle, zum anderen wurde das Album vom legendären Westcoast-/Southern Rock-Starproducer Bill Szymczyk (u.a. Outlaws, Eagles), der auch schon für die frühen Werke der MSB verantwortlich zeichnete, abgemischt und arrangiert. Am bemerkenswertesten aber: Sowohl Michael's Songwriting, als auch seine unverwechselbare, charismatische, warme Stimme haben aber auch gar nichts von ihrer Wirkung eingebüßt. Was wir hören ist ganz wunderbar harmonischer, voller Herz steckender Midwestern Cleveland Rock/Pop, mal gepaart mit der musikalischen Sonne der Westküste, mal durchweht von einem Hauch des Südens, immer eingebettet in erstklassige Melodien. Die Instrumentierung aus kernigen E-Gitarren und fließenden Keyboards steht in prächtigem Einklang zu dem starken Gesang Stanley's. Tolle Grooves, knackige Uptempo-Rocker und die ein oder andere sich geschmeidig und voller musikalischer Wonne in unsere Gehörgänge schlängelnde Ballade stehen in einem ausgewogenen, bestens aufeinander abgestimmten Verhältnis. Zeitlos schön! Dieser Mann hat eine Mission: Der Musik der guten alten Michael Stanley Band immer wieder neues Leben einzuhauchen. Es gelingt im während der 60 Minuten seines neuen Albums geradezu bravourös. Gratulation für diese beeindruckende Leistung. Mr. Stanley!

Das komplette Tracklisting:

1. It's all about tonight (4.46)
2. I am you (5.42)
3. My brand new day (5.31)
4. Come on down (4.12)
5. Shadowland (4.44)
6. A Good idea at the time (4.55)
7. When she falls (3.28)
8. Skinny jeans (5.29)
9. I'm not finished loving you (3.32)
10. Maybe (3.59)
11. How's that workin' out for you (4.19)
12. Elegant mess (3.56)
13. Nice while it lasted (6.12)

Art-Nr.: 7217
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
It's all about tonight
I am you
My brand new day
Come on down
Skinny jeans
Nice while it lasted

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!