Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Bottle Rockets - lean forward [2009]
Das großartige, mittlerweile in St. Louis ansässige Quartett um Songwriter/Gitarrist/Sänger und Frontmann Brian Henneman kommt mit einem neuen Studioalbum und zeigt sich erwartungsgemäss wieder einmal in prächtiger Verfassung. Die Bottle Rockets zählen noch immer zu einer absoluten Institution in Sachen rauem, dreckigem, staubigem, straightem, dabei aber durchaus melodischem Roots-/Gitarren-/Americana-Rock'n Roll, dessen Bandbreite von urigen Alternate Country(rock)-Klängen, über sägende "Neil Young & Crazy Horse meets The Rolling Stones"-like Gitarrenrocker, auch ein paar punkige Temporitte, bis hin zu wunderbaren, satten Southern Rock-Shuffles reicht. Man ist unverändert in der "Live in Heilbronn"-/bzw. "Zoysia"-Besetzung am Start, das heisst neben Henneman mit dem exzellenten, zweiten Gitarristen John Horton, und der hervorragenden Rhythmusfraktion aus Keith Voegele am Bass und Mark Ortmann an den Drums. Was aber "neu" ist, bzw. eine Rückbesinnung in die beste Zeit der Band suggeriert, ist nach vielen Jahren die Wiedervereinigung mit ihrem alten Weggefährten und Produzenten Eric "Roscoe" Ambel (man denke nur an das begnadete, vor 10 Jahren erschienene Album "Brand new year"), der nicht nur wieder für den typischen Roots-Sound zuständig war, sondern hin und wieder auch noch als dritter Gitarrist, Keyboarder und Background-Sänger aushalf. Mit welchem Schwung, Elan und mit welcher Vitalität die Band nun wieder durch die Gitarren-Rootsrock-Landschaft galoppiert, beweisen u.a. solche Knaller wie der furios und melodisch abgehende Opener "The long way", der losfetzt, als sei die Band einem neuen musikalischen Jungbrunnen entsprungen, der bluesige, höllische, von ultra-dreckigen Gitarren umgebene Rocker "Nothin' but a driver", der wunderbare, knackige Midwest-Rocker "Hard times" (klasse Gitarrensolo), das lockere, flockige, rootsige "Done it all", der gnadenlos straight rockende, klassische, kantige, rootsige "Way it used to be", der von schöner Fiddle und Mandoline umgebene Americana-/Alternate Country Rocker "Get on the bus", oder das gar ein wenig an Lowell George's "Willin'"-Hooklines erinnernde, ruhige, entspannte "Solitaire". Die Bottle Rockets mit einem klasse Album - und die erneute Co-Operation mit "Roscoe" ist ein Volltreffer!

Die komplette Tracklist:

1. The Long Way (3.24)
2. Shame On Me (3.42)
3. Nothin' But A Driver (4.03)
4. Hard Times (3.42)
5. Done It All (2.57)
6. Open Your Eyes (3.50)
7. Kid Next Door (4.15)
8. Way It Used To Be (2.47)
9. Get On The Bus (3.50)
10. Slip Away (2.35)
11. Solitaire (3.06)
12. Give Me Room (3.42)

Art-Nr.: 6474
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 8,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
The long way
Nothin' but a driver
Done it all
Way it used to be
Get on the bus
Solitaire
Momentan nicht verfügbar!

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!