Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Orange Constant, The - time to go [2015]
Fantastisches, im Jahre 2012 in Statesboro, im U.S. Bundesstaat Georgia gegründetes Quartett, dessen exzellentes Debutalbum "Time to go" wir nun endlich in unserem Programm haben. The Orange Constant, Andrew Brantly (lead vocals, guitar, keyboards), Nickalous Benson (lead guitar, vocals), Lee Guentert (drums) und Will Goggans (bass), sind weitestgehend der Jamrock-Szene zuzuordnen. Sie nehmen uns mit ihrem "clear and crispy" Vintage Rock-/Jam-Sound mit auf einen voller Spielfreude und Inspiration steckenden Streifzug durch sämtliche Gefilde, die die Jamrock-Szene zu bieten hat, vom Southern Rock über Funk, Classic Rock, Reggae, Blues, Rootsrock, bis hin zum Psychedelic Rock. All das verabeiten sie trotz ausgelebter musikalischer Freiheiten zu ganz wunderbar locker, aber auch kraftvoll und flüssig arrangierten, überaus gut hängen bleibenden, mit feinen Melodien ausgestatteten Songs ohne jeden Ausfall. Das hinterlässt beim Zuhörer mächtig Eindruck. Hier sind großartige Musiker am Werk, die ihr Handwerk verstehen. Vor allen Dingen Lead Gitarrist Nickalous Benson überzeugt während der Instrumentalbreaks mit glänzenden Soli, und auch Frontmann Andrew Brantly punktet mit starkem Gesang. Immer wieder mal nimmt man die "vibes" solcher Bands wie etwa Strangefolk, Phish, Ekoostik Hookah oder auch Widespread Panic war, ohne dass The Orange Constant ihre ganz eigene Note verlieren. Am Mischpult saß im übrigen Widespread Panic Haus- und Hof-Produzent John Keane, der zudem mit zusätzlicher Percussion und Pedal Steel Guitar aushalf. Durchleuchten wir mal, stellvertretend für ein komplett tolles Album, ein paar einzelne Stücke, wie etwa das baumstarke "Good intention". Die Nummer ist dezent funky angehaucht, kommt mit einem guten Drive und klasse Gitarrenlicks. Trotz des durchaus kräftigen Grooves spürt man eine gewisse Lockerheit und schätzt sofort die eingängige Struktur. Im Break lässt Gitarrist Benson sein großes Können mit einem wunderbar jammigen, quirligen, zunächst energischen, dann ruhiger werdenden Gitarrensolo in beeindruckender Manier aufblitzen. Super auch das folgende, kernig straighte "Cannonball" mit seinem leicht psychedelischen Gitarrensolo, sowie das äußerst frische, flockige, sehr melodische "So young, so old". Im lässigen, dennoch kraftvollen Midtempo präsentiert die Band das ein wenig Reggae-beeinflußte "Mask", das etwas an die Arbeiten der im Jamrock-Circuit ebenfalls hoch geschätzten O.A.R. (Of A Revolution) erinnert. Klasse hier das gelungene Zusammenspiel der beiden Gitarren und das überaus melodische, ausgedehnte, klare Gitarrensolo am Ende. Es folgt das sehr harmonisch inszenierte, von feiner Lead Gitarre geführte, äußerst angenehme Instrumental "Squid", ehe die Band das ebenso geniale, in ähnlicher Harmonie gehaltene "Breeze" anstimmt, inkl großartigem Lead-Gesang und ebenso starker Lead-Gitarre. Es ist eine Wonne zu hören, wie selbstverständlich sich, nicht nur bei dieser Nummer, großartige Melodien und zwanglose instrumentelle Freiheiten zueinander ergänzen. Exzellent auch die drei finalen Tracks des Albums, der von kräftigen Riffs geprägte, abermals klasse hängen bleibende Jamrocker "House of shutters" (sehr schöne Wah Wah-Gitarre), das recht entspannte, mit einer gewissen Southern Rock-Frische dargebotene "Southern snow", sowie das ebenfalls voller Southern-Esprit steckende "Ask me to jump", inszeniert mit herrlichem Pianospiel, feinen Pedal Steel-Fills und wunderbarer Lead Gitarre. The Orange Constant werden, machen sie so weiter, ohne jeden Zweifel eine rosige Zukunft haben. Sie sind auf dem richtigen Weg. Das in der Szene hoch geschätzte Jamrock-Magazin "Relix" hat sich längst als Fan der Band geoutet. Ein prächtiges Debut einer überaus vielversprechenden, tollen Truppe.

Das komplette Tracklisting:

1. Emily - 5:02
2. Good Intention - 6:50
3. Cannonball - 4:06
4. So Young, So Old - 3:59
5. Mask - 5:51
6. Squid - 3:58
7. Breeze - 4:51
8. House of Shutters - 3:53
9. Southern Snow - 5:06
10. Ask Me to Jump - 6:01

Art-Nr.: 9749
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Good intention
Cannonball
Mask
Breeze
House of ahutters
Southern snow
Ask me to jump
Momentan nicht verfügbar!

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!