Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Jinks, Cody - the wanting [2019]
Es gab mal eine Zeit, lang, lang ist's her, der wäre Cody Jinks als einer der "Kings of Country Music" gefeiert worden. Das jedenfalls unterstreichen die Veröffentlichungen seiner beiden (!), neuen Alben "After the fire" und dem Nachfolger "The wanting", im Abstand von nur einer Woche, einmal mehr klar und deutlich. Die heutige, schon etwas "betagtere" Generation denkt wehmütig an die Zeiten zurück, als solche Legenden wie Willie, Waylan, Merle, Johnny Cash und George Jones ihre große Zeit hatten, dann kamen George Strait, Alan Jackson & Co., und heute? Heute bestimmen in Nashville weitestgehend nur noch "befremdliche" Klänge das Geschehen, die mit traditionsbewußter, reiner Cpuntrymusic zumeist nur noch wenig zu tun haben. Doch es gibt sie noch, die "einsamen" Verfechter des puren Country, die echten Country-Storyteller, die "Real Country artists", die sich einen Dreck um aktuelle Trends scheren, die nichts weiter im Sinn haben, als ihre geliebte Countrymusic durch und durch authentisch zu präsentieren. Cody Jinks, der Mann aus Fort Worth/Texas, ist so einer. Er bringt einfach alles mit: Eine super Stimme, Charisma, große Songwriting-Qualitäten und die Gabe, bei aller Variabilität, nie die Countrypfade zu verlassen. Die beiden, thematisch und musikalisch natürlich eng miteinander verknüpften Alben bieten traumhaften, ehrlichen, unverfälschten und völlig zwanglosen, von jeglichem kommerziellen Druck befreiten Real Texas Country, Southern Country und Outlaw Country, dem man seine Tradition und Ursprünglichkeit, durch eine gewisse Rauheit, der nötigen Würze, einem herrlichen Cowboy- und Western-Flair und dem natürlichen Staub den Lone Star States, jederzeit anhört. Begleitet wird Jinks von seiner Band, den "Tonedeaf Hippies", die seine musikalische Philosophie exzellent umsetzen. Pedal Steel, typisch countrymäßig eingesetzte elektrische und akustische Gitarren, Honky Tonk-Piano und Fidlle, dazu Jinks' erstklassiger Gesang, immer wieder großartige Melodien und dieses erdige Outlaw Feeling bestimmen das musikalische Bild - einfach unwiderstehlich. Das "The wanting"-Album beginnt unmittelbar mit dem großartigen Titelstück, einer schön knackigen, hoch melodischen, gar ein wenig hymnischen, wundervollen Outlaw Country-Nummer, die sich in einem prächtigen Gitarren- und Fiddle-Gewand präsentiert. Das ist bester "Stoff", nicht nur für Freunde der schon genannten "Helden", sondern auch solcher Kollegen wie etwa Jamey Johnson oder Chris Stapleton. Und so geht es munter weiter, zum Beispiel mit dem erstklassigen, voller effektvoller E-Gitarren durch eine wundervolle Western-umwehte Landschaft rollenden "Same kind of crazy as me", der grandiosen, mit transparenten, vielschichtigen Gitarren, feiner Pedal Steel, und Cody's kraftvollem, exzellenten Gesang in Szene gesetzten, herrlich melodischen Ballade "Never alone always lonely" (großartiges, dreckiges E-Gitarren-Solo im Break), dem erdigen, knackigen Outlaw Country-Ritt "Where even angels fear to fly", dem leicht "bedrohlich" anmutenden, düsteren "Which one I feed", der mit schönen Gitarren, Fiddle und Pedal Steel instrumentierten Ballade "It don't rain in Caöifornia", oder dem das Album abschließenden, Whiskey-geschwängerten, urigen Outlaw-/Honky Tonk-/Saloon-Stampfer "The raven and the dove" - alles "Countrymusic in it's purest form". Fantastisch! Auch wenn heute andere Künstler mit einer anderen Musik die Countrycharts regieren, für seine Fans ist Cody Jinks ganz klar einer der aktuellen "Kings of Country Music". Hört man diese beiden, neuen, wunderbaren Alben, versteht man, warum.

Das komplette Tracklisting:

1. The Wanting - 2:57
2. Same Kind of Crazy as Me - 3:48
3. Never Alone Always Lonely - 4:10
4. Whiskey - 3:20
5. Where Even Angels Fear to Fly - 4:30
6. Which One I Feed - 3:39
7. A Bite of Something Sweet - 3:50
8. The Plea - 3:59
9. It Don't Rain in California - 3:08
10. Wounded Mind - 4:04
11. Ramble - 3:44
12. The Raven and the Dove - 3:23

Art-Nr.: 9900
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
The wanting
Same kind of crazy as me
Never alone always lonely
Where even angels fear to fly
Which one I feed
It don't rain in California
The raven and the dove

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!