Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Grushecky & The Houserockers, Joe - more yesterdays than tomorrows [2018]
Sehr rar! Joe Grushecky's neuestes Album, das er im Jahre 2018 mit seiner etatmässigen Band, den Houserockers, veröffentlichte, ist ansonsten ausschließlich über Grushecky's Website oder bei seinen Konzerten erhältlich. Wir haben jedoch ein paar Exemplare bekommen...

"More Yesterdays Than Tomorrows" ist das erste Studioalbum von Joe Grushecky und seinen fantastischen Houserocker's seit dem 2009er Werk "East Carson Street" - und es ist vollumfänglich ein Knüller! Einer der engsten Freunde Bruce Springsteen's, für den die Houserockers genau das sind, was für Springsteen die E Street-Band bedeutet, zeigt dem "Boss" einmal mehr, dass er ihm, und das wissen die "Insider" schon ewig, auf absoluter Augenhöhe begegnet. Musikalisch, vom Sound und vom Songwriting, sind Springsteen und der Mann aus Pittsburgh/Pennsylvania totale Seelenverwandte, nur das Grushecky der große Erfolg bei den Massen unverständlicherweise stets versagt blieb. Aber das ist ihm gleichgültig. Er ist einer dieser Unentwegten, dieser Musiker und Verfechter ihres Stils, die konsequent ihren Weg gehen, weil sie mit Herz und Seele, mit allem, was ihnen heilig ist, ihrer musikalischen Philosophie folgen. Authentisch durch und durch! Vielleicht sind bei Grushecky's sattem, saftigem, knackigem, auf den Punkt gebrachtem Jersey/Pittsburgh-area Heartland Rock ein paar mehr Blues- und Soul-Einflüsse wahrnehmbar, was auch das neue Album eindrucksvoll belegt. Grushecky sagt über das Werk: "The last few years have been marked by loss and turmoil. This record has me facing down the past while looking to embrace the future as a man who has definitely seen more yesterdays than tomorrows. That does not mean we are ready to go quietly into the night. Rather, we are starting fresh with a new hard earned perspective. The Houserockers are more than ever, ready to rock." Und wie frisch und mit welcher Spielfreude sie rocken! Und wie fett! Da darf Springsteen schon gerne mal zu seinem "Kumpel" rüberschielen, um sich Anregungen für ein künftiges Album mit der E Street-Band zu holen. Grushecky zeigt eindrucksvoll, wie's gemacht wird. Keyboards, Bass, Drums , 3 Gitarren - und ab geht der Energie-geladene, so herrlich schnörkellose "Rust Belt"-/Jersey-/Pittsburgh-/Heartland Rock-Ritt! Ja, das ungemein "saftige", satte, vielschichtige und auch melodische (Lead)Gitarrenspiel der 3 Gitarristen (Joe Grushecky selbst, Danny Gochnour und Johnny Grushecky - Joe's Sohn, der das Album im übrigen auch gemeinsam mit Brian Coleman und Rick Witkowski produzierte) prägt den Sound eindrucksvoll. Kommen wir zu den einzelnen Stücken: Das Album startet sofort mit dem Titelstück, einem Midtempo-"Kracher" von einem Opener. Famos! "More yesterdays than tomorrows" ist ein kerniger Heartland-Rocker, vollgepackt mit Springsteen-Zutaten, wie zu dessen allerbesten "Born to run-/Darkness-/River"-Zeiten. Power, Drive, ein typischer E Street Band-Groove, erdiger Gesang, Piano, Orgel und wunderbar satte Gitarren, inklusive eines umwerfenden "transcendent and jangly" E-Gitarren-Solos. Ob der "Boss" für sein kommendes Album mit der E Street-Band noch solche Songs hinbekommt? Man darf gespannt sein. Grushecky jedenfalls kann's! Ähnliches gilt für das folgende, gut abgehende "Got to go to work today", ein flammender, driving Jersey-Rocker mit einem dezenten Boogie Backbeat, der leicht an "Working on the highway" erinnert. Enthält wieder ein feuriges Gitarrensolo. Dann das begnadete, herausragende "That's what makes us great", das die beiden Freunde Grushecky und Springsteen (mal wieder) zusammenbringt. Dieser hinreißende Rocker, der die so unbefriedigende und schwierige politische Situation der Trump-Ära thematisiert, ist ein fabelhaftes Duett der Beiden, die sich den Lead-Gesang kongenial teilen. Tolle Melodie, super Gitarren, starker Gesang, "classic Springsteen-Sound at it's best". Etwas ruhiger wird es bei dem sanften "One beautiful night", ehe Grushecky mit "The voice" einen wiederum genialen Heartland Rocker auf der Basis eines herrlichen Soul-Grooves auspackt. Die den Lead-Gesang begleitenden Gitarrenlinien, das Gitarrensolo und die wunderbare Melodie sind ein einziges Fest für die Ohren. Sehr stark auch Grushecky's Ausflug auf das Blues-Terrain: "Hell to pay" kommt mit einem "geilen", dreckigen Bo Diddley-Groove, fetten, erdigen Gitarren (inkl. Slide) und prächtigem Sax-Spiel von Gastmusiker Ed Manion. Bärenstark auch der raue, riffige, straighte, sehr dynamische Blues-based Power-Rootsrocker "Blood sweat and beer", das geradeaus rockende, hymnische, voller transparenter E-Gitarren steckende, wieder in bester Springsteen-Manier kommende "A work in progress", oder auch die einzige Coverversion des Albums, eine sehr rootsig und ein wenig verhalten beginnende Version des Traditionals "Ain't no grave" (kennen vielleicht einige auch von Johnny Cash's "Amarican VI"-Album), die sich dann mit Mundharmonika, Slide-Gitarre und stampfenden Drums zu einem powernden, rauen Rock'n Roller entwickelt. Joe Grushecky and the Houserockers mit einer geradezu fesselnden Vorstellung. Nach weit über 40 Jahren im Geschäft und rund 20 Alben (Studio und Live zusammengerechnet), liefern Grushecky und seine Band mit "More yesterday than tomorrows" noch einmal einen Meilenstein ihrer Karriere ab. Das kann man gar nicht hoch genug bewerten.

Das komplette Tracklisting:

1. More Yesterdays Than Tomorrows - 3:29
2. Got to Go to Work Today - 3:25
3. That's What Makes Us Great (feat. Bruce Springsteen) - 3:23
4. Burn Us Down - 4:16
5. One Beautiful Night - 4:07
6. Blood, Sweat and Beers - 3:39
7. The Voice - 4:29
8. Work in Progress - 4:01
9. Rev It Up - 3:05
10. Hell to Pay - 3:47
11. Ain't No Grave - 4:04
12. Don't Mourn for Me Like That - 2:23

Art-Nr.: 9939
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
More yesterdays than tomorrows
Got to go to work today
That's what makes us great
Blood sweat and beers
The voice
A work in progress
Hell to pay
Ain't no grave
Momentan nicht verfügbar!

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!