Artikel 1 bis 11 von 11 gefundenen...

[1-15]

 
Allan, Gary - smoke rings in the dark [1999]


Art-Nr.: 1410
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 13,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Crow, Sheryl - c'mon america 2003 ~ live ~ dvd [2003]
Ganz starke neue Live-DVD von Sheryl Crow, aufgenommen bei zwei Konzerten am 10. und 11. Juli 2003 im Fraze Pavillion zu Kettering/Ohio während ihrer US-"C'mon, c'mon"-Sommertour! Nie war sie besser als heute! Eindrucksvoll unterstreicht diese DVD das herausragende Talent einer der besten Rock Singer-Songwriterinnen unserer Tage. Seit Jahren nun schon spielt sie mit der gleichen, großartigen Band um den tollen Gitarristen Peter Stroud. Sie sind prächtig aufeinander abgestimmt - und das kommt einfach super rüber. Zudem ist das Konzert in tollen Bildern festgehalten und vermittelt ausgezeichnet die großartige Atmosphäre dieser Gigs. Super Sound! Tolle Setlist aus 21 Songs (annähernd 120 Minuten)! Neben großartigen Versionen von Hits und Standards wie z.B. "Steve McQueen", "My favorite mistake", "C'mon, c'mon", "Strong enough", "If it makes you happy", "All I wanna do" und "Soak up the sun" spielt sie auch einige äußerst seltene, bzw. neue Titel. So hören und sehen wir neben dem starken "Wheather channel", dem sehr raren "Let's get free" auch eine prächtige Coverversion von Led Zeppelin's "Rock and roll", bei der sie richtig aus sich raus geht. Natürlich gibt's auch eine klasse Version von Cat Stevens' "The first cut is the deepest".Ausstrahlung, hervorragende Musikalität, tolle Atmosphäre, großartige Setlist - was will man mehr!. Sheryl Crow und Band in Top-Form! Ohne Zweifel die beste Live-Veröffentlichung von ihr bis heute - bislang leider nur in den USA erschienen! Tolle DVD! Das Teil ist "code free" und somit auf jedem DVD-Spieler abspielbar.

Art-Nr.: 2225
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 23,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Kennedys, The - stand [2003]
Wunderbares neues Album der Eheleute Pete und Maura Kennedy - bereits ihr siebtes! Herzerfrischender, lockerer, zuweilen herrlich beschwingter, Retro Roots-Folk Pop-Rock mit einem dezenten Schuß Hippie-Psychedelia und deutlichen Countryrock-Bezügen, durchzogen von unwiderstehlichen Melodien! Pete und Maura trafen sich 1992 im Continental Club in Autin/Texas. Maura spielte dort mit einer lokalen Alternate Country Band namens "Delta Rays" und Pete, seinerzeit Gitarrist in Nanci Griffith's "Blue Moon Orchestra", trat mit einen Solo-Gig auf. Sie unterhielten sich über Musik, Gitarren und beendeten den Abend schließlich mit ihrem ersten gemeinsam geschriebenen Song. Sie blieben in Kontakt, trafen sich wieder, entdeckten immer mehr musikalische und persönliche Gemeinsamkeiten. Maura ersetzte sehr bald Iris Dement als Background Sängerin in der Band von Nanci Griffith, in deren Vorprogramm sie fortan auch auftraten, bis sie sich schließlich nur noch auf ihre gemeinsame Solokarriere als "The Kennedys" konzentrierten. "Stand" ist ein grandioses Album geworden! Ihre in der Folkrock- und Countryrock-Ära der späten Sechziger und frühen Siebziger verwurzelte Musik versprüht trotz ihrer Retrobasis eine ungeheure Frische. Zeitlos schöne Lieder voller positiver Ausstrahlung! Die beiden sind excellente Songwriter, denen eine traumhafte Melodie nach der anderen nur so aus der Feder zu sprießen scheint. Diese Melodien gehen wunderbar ins Ohr, wirken sehr schnell vertraut, zeichnen sich aber auch gleichzeitig oftmals durch eine gewisse Raffinesse aus, die den Songs, wie selbstverständlich, die nötige Spannung verleiht. Einfach klasse! Der Einfluß der legendären Byrds ist unverkennbar! Transparente, volle Akustik Gitarren, E-Gitarre und die herrlichen Klänge der 12-String Rickenbacker, wie sie einst Roger McGuinn spielte, bestimmen den Sound der Kennedys. Dazu Maura's faszinierende, unvergleichliche, klare Stimme! Alles paßt hundertprozentig zusammen kommt völlig zwanglos und natürlich rüber. Schön flott und voller Schwung geht es mit "Dharma cafe" los. Da sind sie schon, diese großartigen Gitarren - dazu diese unwiderstehliche Melodie und dieses flüssige Arrangement - welch eine Frische! Es dauert gar nicht lange, da erwischt man sich beim Mitsummen. Man kann eigentlich gar nichts dagegen tun. Es folgt das Titelstück "Stand"! Eine balladeske, traumhaft schöne, sowohl leicht folkig, als auch Country angehauchte Retro-Singer/Songwriter-Roots-Pop-Nummer, die sich erneut mit einer faszinierenden Melodie und tollen Gitarren umgehend in unserem Gedächtnis festsetzt. So folgt ein herausragender Song nach dem nächsten. Ob das flockige, knackige und beschwingte "Easy people", das rootsige "Pilgrim", das voller 60's-Psychedelic-Flair durchzogene "Ashes and sand", das begnadete "Dance around in the rain", der prachtvolle Countryrocker "Tupelo" mit seinen tollen Mandolinen und Gitarren oder die tolle Acoustic Folk-Nummer "When I go" - man ist einfach gefangen von der wunderbaren Musik der Kennedys. Bei diesen Klängen kommt die Sonne in unsere Herzen! Nie waren Maura und Pete Kennedy besser! Frisch, natürlich, locker - begeisternd! Ein Knüller-Album!

Art-Nr.: 2256
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Dharma cafe
Stand
Tupelo

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Little Big Town - the road to here [2005]
Gut drei Jahre sind mittlerweile seit dem Debütwerk von Little Big Town vergangen. In dieser Zeit haben sich viele Dinge ereignet, die das Bestehen der Band auf eine harte Probe stellten. Neben dem Rauswurf bei Sony, trotz ihres wirklich guten Erstlings, ereigneten sich im Umfeld des Quartetts Karen Fairchild, Kimberly Roads, Jimi Westbrook und Phillip Sweet einige Schicksalsschläge, die vermutlich für die meisten Gruppen ein vorzeitiges Aus bedeutet hätten. Jimi’s Vater starb, die Ehen von Karen und Phillip gingen in die Brüche, und Kimberlies Gatte Steven, ein Anwalt, der u. a. die geschäftliche Dinge von LBT regelte, erlag völlig überraschend im Alter von nur 41 Jahren einem Herzinfarkt. Doch die Musik ließ sie nicht los. Ein Silberstreif am Horizont bildete zudem Wayne Kirkpatrick, der schon als Co-Writer des Openers "Pontiac" aus dem Debütalbum mitgewirkt hatte, und letztendlich einen neuen Record-Deal mit Clint Black’s Equity Music Group vermittelt konnte. Ein echter Glücksfall für die Band (und wahrscheinlich auch für das Label), wie ihre neue CD "The Road To Here" eindrucksvoll beweist. Knackiger, wunderschöner, durchaus traditionell verwurzelter, aber peppig und zeitgemäß in Szene gesetzter New Country in einem herrlichen Soundgewand aus akustischen Instrumenten wie Dobros, Fiddles, und Mandolinen, sowie herzhaft "rockenden" E-Gitarren und prachtvollen Gesangsharmonien.
Wayne Kirkpatrick fungierte bei sämtlichen Stücken als Co-Writer, spielte darüber hinaus einige Instrumente, und sorgte, zusammen mit der Band, für die astreine, punktgenaue, schön druckvolle Produktion. Vor allem ließ er den Vieren völlig freie Hand ihre musikalischen Intentionen zu verwirklichen, was unter der Sony-Regie wohl sehr schwierig war. Dort versuchte man, laut eigener Aussage die Band, sie in ein Pop-Gerüst zu pressen, wogegen man sich aber versuchte wehement zu wehren, was ihnen zum Glück auf ihrer ersten Scheibe auch einigermaßen gelang. Doch auf ihrem neuen, exzellenten Longplayer zeigen sich Little Big Town, frei von allen Zwängen, von einer ganz anderen Seite, die man ihnen vielleicht gar nicht zugetraut hätte. Die dezenten Popeinflüsse sind praktisch völlig verschwunden, ohne dabei allerdings auf tolle Melodien zu verzichten. Die Harmoniegesänge wirken noch ausgereifter, alles kommt deutlich erdiger und rootsiger, von Westcoast-, Bluegrass-, Country- bis hin zu Southern-Elementen wird so ziemlich alles in die Waagschale geworfen - und es funktioniert vorzüglich! Hier sind eben großartige Vollblut-Musiker am Werk! Es wird, wie gesagt, viel mit Akustikgitarren, Mandolinen und Banjo gearbeitet, doch Gastmusiker Gordon Kennedy streut ein ums andere Mal wunderbare, satte E-Gitarren-Fills und -Soli ein. Schon der Eröffnungstrack "Good As Gone" besticht durch sein unterschwelliges, attackierendes Southern-Flair mit richtig "dreckigem", weiblichem Gesang, ähnlich wie es auch Shelly Fairchild (im übrigen nicht verwandt mit Karen) gerne praktiziert. Die Nummer hat sehr viel Pepp, ein tolles Banjo-Intro, sowie herrliche Mandolinen- und E-Gitarren-Parts! "Boondocks", inzwischen sogar (und wie gönnen wir ihnen das) auf Platz 20 der Billboard-Singles-Charts eingestiegen, vermittelt ebenfalls ein wunderbar swampiges Südstaten-Feeling, inklusive erstklassigem das Dobro-Spiel vom Meister dieses Instruments Jerry Douglas (Union Station) höchst persönlich. Wunderbar auch die relaxt dahin fließende Ballade "Bring It On Home" mit diesen an die Eagles erinnernden Harmonien und den tollen Steel- und Dobroklängen von Dan Dugmore. Ein wahre Freude für Liebhaber des mehrstimmigen Gesangs! Einfach nur "genial" kommt "A Little More You", ebenfalls sehr locker, lässig und überaus melodisch in der Darbietung, mit herrlichen Akustik-Riffs, toller, angerockter E-Gitarre von Gordon Kennedy, Banjotupfer und wieder diesen brillanten Harmony-Vocals. Eine unter die Haut gehende Ballade ist dann "Lost", die Kimberly Roads’ verstorbenem Mann gewidmet ist. Sehr knackig dagegen wieder Songs wie "Mean Streak", "Looking For A Reason" und "Welcome To The Family", die allesamt recht temporeich gespielt sind, natürlich mit jeder Menge instrumentell eingebauter Feinheiten. Erwähnenswert aber auch der tolle Gesang aller vier beteiligten Akteure, die sich allesamt solistisch, wie auch bei den Harmonien glänzend einbringen. Wohl einzigartig in dieser Konstellation in Nashville! Diese Stärke wird dann am Ende mit einer Akustikversion des Songs "Stay" (aus dem debutalbum) nochmals eindrucksvoll unterstrichen. "The Road To Here" ist ein Klassewerk geworden, das zeigt welches immense Potential in diesen Musikern steckt. Die Schicksalsschläge scheinen Little Big Town zu einer verschworeneren Gemeinschaft denn je zusammengeschweißt zu haben. Und mit Wayne Kirkpatrick hat das Quartett ein idealen Partner als Ergänzung gefunden. Toll! Weiter so, ihr Fünf! (Daniel Daus)

Art-Nr.: 3697
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Lonestar - greatest video hits ~ dvd [2005]
Freude im Lager der vielen Lonestar-Fans! Auch von ihren Lieblingen gibt es nun eine DVD mit 6 Video-Cips! Nicht viel, aber in Anbetracht des Mangels an Country-Clips im deutschen Fernsehen, immer wieder gern gesehen. Die Setlist ist sehr aktuell und besteht bis auf ihren Riesenhit "Amazed" ausschließlich aus Hits der letzten beiden Studioalben und dem "Greatest Hits"-Sampler, von dem der Clip zu dem tollen, lediglich dort veröffentlichten "My front porch looking in" stammt. Die weiteren Clips sind: "With me", "I'm already there, "Not a day goes by" (alle aus dem "I'm already theres"-Album) und, brandaktuell, der neueste Hit aus dem "Let's be us again"-Album "Mr. Mom"! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Art-Nr.: 3035
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 8,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - searchin' for a rainbow [2004]
Reissue von 1975! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen. Wie keine andere Band in diesem Bereich verarbeiteten sie auf unnachahmlicher Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse. Das 1975 erschienene "Searchin' for a rainbow" muß man als das bis dahin wohl beste Album der "Tucker Boys" bezeichnen. Das Songwriting war besser als je zuvor. Auch kommerziell ging es mit der Band nach oben, was aber in diesem Fall in keinster Weise mit schwächeren Songs einher ging. Wie gesagt, genau das Gegenteil war der Fall! "Old West dreams meets Southern memories", so bezeichnet Autor Barry Alfonso in seinen Liner-Notes das Motto von "Searchin' for a rainbow". Damit trifft er den Nagel auf den Kopf, den die Countryrock-Einflüsse waren niemals größer! Unvergessen und legendär sind solche Klassiker, wie das ursprünglich einmal von George McCorkle für die Charlie Daniels Band komponierte "Fire on the mountain" (später erschien ein gleichnamiges Album der CDB, doch "Fire on the mountain" fehlte darauf), mit der herausragenden Steelguitar-Arbeit von Toy Caldwell, oder das wunderbare Titelstück, zu dem Dickey Betts von den Allman Brothers ein butterweiches, herrlich fließendes E-Gitarrensolo beisteuert. Großartig auch die voller inspiriertem Southern Soul steckende Ballade "Virginia" oder das beschwingte, jazzige Bob Wills-Tribute "Bob away the blues"! Den Abschluß des Albums bildete eine fantastische Live-Version von "Can't you see" aus dem gleichen Konzert (11.7.1974 in Milwaukee), aus dem auch die Live-Aufnahmen zu "Where we all belong" stammten. Der besagte Bonustrack ist eine klasse Live-Version von "It takes time", aufgenommen im April 1980 in Ann Arbor/MI! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2267
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Montgomery Gentry - you do your thing ~ the dvd [2004]
Im Vorfeld zu Montgomery Gentry's gleichnamigen, neuen Album "You do your thing", erscheint hiermit eine DVD mit Video-Clips von 6 ihrer größten Hits. Mittlerweile sind solche DVDs ja bei vielen Country-Künstlern schon zur Tradition geworden, was bei den Fans sehr gut ankommt. Es sind zwar immer nur wenige Clips enthalten, aber man ist froh, daß man hierzulande überhaupt einmal etwas von seinen Lieblings-Interpreten zu sehen bekommt. Entsprechend ihrer Musik geht es bei Montgomery Gentry's Videos knackig und mit einem leicht "wilden" Charme zu. Natürlich gibt's auf der DVD auch bereits das Video zur brandneuen Single "If you ever stop loving me" (fetzige Uptempo New Country-Nummer mit klasse Banjo und satten E-Gitarren) vom neuen Album, sowie 5 weiter Clips, davon 4 Nr.1 Hits! Das sind die Videos von "Daddy won't sell the farm", "Cold one comin' on", "Didn't I", "My town" und "Hell yeah"! Zusätzlich enthalten ist ein kleiner, knapp 4-minütiger Film mit dem Titel "All access backstage pass", der ein wenig Einblick hinter die Kulissen einer Montgomery Gentry-Tour gewährt. Schönes Teil! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Art-Nr.: 2415
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 9,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Morgan, Lorrie - show me how [2004]
Wer hätte das gedacht! Lorrie Morgan meldet sich mit einem richtig guten Album zurück! Wieder vereint mit ihrem früheren Produzent Richard Landis knüpft sie mit ihrem 12. Album eindrucksvoll an alte Tage an. Vergessen sind die etwas schwächeren Werke der jüngeren Vergangenheit. "Show me how" ist musikalisch und textlich ein waschechtes, richtiges Country-/New Country-Album geworden, auf dem sich nur 2 etwas bombastischer arrangierte, allerdings durchaus geglückte, Balladen wiederfinden. Stattdessen herrschen knackige Uptempo-und Midtempo-Countrysongs, die zwischendurch sogar durch ein paar sehr traditionell gehaltene, dezent Bluegrass angehauchte, akustisch instrumentierte Nummern unterbrochen werden, vor. Einer dieser traditionellen Songs, das von Lorrie selbst komponierte "Charlie and Betty", ist eine richtige Gänsehaut-Nummer voller Frische, getragen von einer wunderbaren Melodie und instrumentiert mit herrlichen Acoustic-Gitarren, Mandolinen und Dobro - dazu großartiger Background-Gesang von Alison Krauss und Rhonda Vincent. Keine Frage, Lorrie Morgan kann es noch - das beweist sie hier eindrucksvoll. So lieben sie ihre Fans! Zudem war ihre Stimme nie besser! Die CD steckt voller potentieller Hits, wie z.B. das dynamische, knackige, völlig Pop-freie, an beste "Trainwreck of emotion"-Tage erinnernde, mit klasse Gitarrenläufen und toller Steel angereicherte, lupenreine Uptempo-New Country-Stück "Do you still wanna buy me that drink, Frank" (ist auch die erste Single), der saftige, pumpende Honky Tonker "Bombshell", das wunderbar melodische, wiederum knackige "Us girls", das lockere, Mandolinen-getränkte "The wedding", oder das poppig, leicht funkige "One less monkey". Erstaunlich - in Zeiten, in denen Mainstream Country-Künstler sich oft einer allzu kommerzialisierenden, poppigen Stilrichtung unterwerfen, gelingt Lorrie Morgan eines der besten (reinen) Countryalben ihrer gesamten Karriere. Gratulation!

Art-Nr.: 2262
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Restless Heart - video hits ~ dvd [2004]
Eine feine Sache! Auch BMG veröffentlicht nun eine eigene DVD-Serie mit Video-Clips von Country-Künstlern, die bei ihnen unter Vertrag stehen oder standen. Enthalten sind jeweils 10 Clips! Das erste Release dieser Reihe ist der großartigen New Country/Country-Pop/Country-Rock-Band Restless Heart gewidmet, die Ender der Achtziger/Anfang der Neunziger jede Menge Chartbreaker vorweisen konnte. Die Band war bekannt, und ist diesbezüglich auch heute noch wegweisend, für ihren unnachahmlichen mehrstimmigen Gesang, ihren klaren Sound und ihre wunderbaren Melodien. Sogar Vergleiche mit den Eagles wurden immer wieder genannt. Die 10 Videos umfassen die gesamte Karriere der Band, bis zu ihrer Auflösung. Enthalten sind 7 Clips mit Lead-Sänger Larry Stewart und 3 von dem Album "Big iron horses", als Stewart die Band bereits verlasen hatte. Die Tracks: "(Back to the) Heartbreak Kid", "Why does it have to be (wrong or right)", "The bluest eyes in Texas", "A tender lie", "Big dreams in a small town", "Fasr movin' train", "Darcy's dream", "When she cries", "Mending fences" und "Big iron horses"! Die vielen Country- und Restless Heart-Fans werden sich freuen, diese "alten", kultigen Video-Clips nun gesammelt auf einer DVD genießen zu können. Wo kriegt man das schon mal zu sehen? Übrigens sind Restless Heart in ihrer Original-Besetzung, also mit Larry Stewart, wieder zusammen und haben ein neues Album eingespielt, dessen Veröffentlichung demnächst geplant ist. Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Spieler abspielbar!

Art-Nr.: 2440
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 12,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Smith, Mindy - one moment more [2004]
Die Kritiker in den USA sind aus dem Häuschen, die Presse schwärmt von ihr in vollen Zügen, die Musikerkollegen sind voll des Lobes, und auch beim Publikum scheint sie ganz groß einzuschlagen - die junge, bezaubernde, in Smithtown, Long Island aufgewachsene und jetzt in Nashville lebende Singer/Songwriterin Mindy Smith! Kein Wunder, denn ihr hinreißendes Debut "One moment more" ist schlichtweg ein Traum! Eine Menge Aufmerksamkeit und regelrechte Begeisterungsbekundungen erntete Mindy vor einigen Monaten mit ihrem Beitrag zu dem Dolly Parton-Tribute "Just because I'm a woman", zu dem sie eine herzerfrischende, so herrlich "neu" wirkende Version von "Jolene" beisteuerte, zu der Dolly Parton selbst sagt: "Jolene has been done many times by many artists, including me, but Mindy's version is my favorite". Wenn das kein Kompliment ist! Dieses "Jolene" (u.a. mit Sonny Landreth an der Gitarre) ist hier übrigens auch als "hidden track" vertreten. Doch das ist nur das "Tüpfelchen auf dem i", denn erst die 11 restlichen Tracks des Albums, allesamt aus der Feder von Mindy selbst, zeigen nachhaltig, mit welch einer Ausnahmekünstlerin wir es hier zu tun haben. Bestechend schöne, zumeist entspannende, gefühlvolle Songs voller faszinierender Melodien, die genauso geschickt wie selbstverständlich die Grenzen zwischen Roots, Acoustic Country, Folk, Country, Country-Folk-Rock, Alternate Country und Americana ineinander fließen lassen. Und diese Stimme: Unverbraucht, rein, ungemein frisch (wie übrigens die gesamte Musik), glasklar, kräftig! Fragile, gebrechliche Momente vereinigt sie problemlos mit energischen! Grob könnte man Mindy Smith in der Mitte zwischen Lucy Kaplansky, Nanci Griffith, Emmylou Harris, Patty Griffin, Julie Miller, Tift Merritt, Emmylou Harris und Alison Krauss sehen, doch sie hat ihren ganz eigenen, unwiderstehlichen Stil längst gefunden, mit dem sie in dem erlauchten Kreis der oben genannten Damen nicht nur mithalten kann, sondern ihn prächtig ergänzt! Ihre wundervollen Lieder sind, wie sie selbst unterstreicht, allesamt sehr persönlich und autobiographisch - wirken damit ausgesprochen ehrlich. Zudem hat Produzent Steve Buckingham völlig auf aufgesetzten Schnickschnack verzichtet und alles klar und sauber auf den Punkt gebracht. Toller Sound! Es braucht eigentlich nur ein paar Sekunden, nachdem man die CD gestartet hat, und schon ist man in dieser Musik gefangen. Das Eröffnungsstück "Come to Jesus" beweist dies eindrucksvoll! Was für eine herrliche, schön angerockte Roots-, Folk-, Country-, Americana-Nummer, umgeben mit einem Hauch von Julie Miller. Prächtiger, sehr intelligent gespannter Bogen zwischen sehr ruhigen, zarten Passagen und satten, rockigen, rauen E-(Slide)-Gitarren-Läufen in der Mitte, eingebettet in eine tolle Melodie. Ein super Auftakt, dem bis zum Ende ein Highlight nach dem nächsten folgt. Zum Beispiel das wunderbar relaxte, flockige, geschmeidig dahin gleitende "Falling" mit seiner tollen Acoustic Gitarren-/Mandolinen-Begleitung, der schönen Melodie und diesem "laß die Sonne in dein Herz"-Gesang, die elegante, folkige Ballade "Raggedy Ann", das flotte, recht knackige, wieder mit einer traumhaften Melodie ausgestattete, countryrockige, frische "Fighting for it all" mit seinem tollen E-Gitarren-Break, der klare, voller transparenter Gitarren gespickte Country-3/4-Takter "Train song", das lässige "It's amazing", bis hin zu dem faszinierenden, nur aus sparsamer Acoustic Gitarre und Violinen instrumentierten, herrlichen Titelstück "One moment more". Ein von vorn bis hinten hochklassiges Album, bei dem Mindy natürlich auch auf eine Anzahl hochkarätiger Musiker zurückgreifen kann. Mit dabei sind u.a.: Bryan Sutton: acoustic guitar, Kenny Vaughan: electric guitar, Will Kimbrough: electric guitar, Dan Dugmore: steel, Glenn Worf: bass, Paul Griffith: drums, usw.! Der Hype, der um Mindy Smith jetzt möglicherweise entstehen wird, ist in ihrem Fall voll und ganz gerechtfertigt. Sie hat das Zeug und das Charisma eine ganz Große zu werden. Roots/Folk/Country/Americana voller Substanz, Gefühl, Seele und Frische, dessen traumhafte Melodien und dessen himmlischer Gesang den puren Genuß bedeuten. Brillant! Das ist sie, die hohe Schule der Singer/Songwriter-Kunst. Dem Zauber dieser Songs kann man sich einfach nicht entziehen!

Art-Nr.: 2272
Gruppe: Musik || Sparte: Rock; Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Falling
Fighting for it all
Train song
One moment more

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Tritt, Travis - live & kickin' ~ dvd [2004]
Vor ein paar Wochen mit der Veröffentlichung seines großartigen neuen Albums "My honky tonk history" angekündigt - jetzt ist sie da, die Live-DVD! Travis Tritt live in concert, das ist ehrllicher, bodenständiger, handgemachter, straighter, sowohl von großer Energie und Kraft angetriebener, als auch voller Gefühl steckender Honky Tonkin' Southern rockin' New Country der absoluten Extraklasse! Aufgenommen im Jahre 2002 während seiner "Strong enough"-Tour im historischen Tivoli Theatre in Chatanooga/Tennessee (eine tolle Halle mit viel Esprit) beweist "Georgia son" Tritt mit seiner ausgezeichneten Band (alles großartige, bestens aufeinander eingespielte Musiker, insbesondere der sehr starke Lead-Gitarrist Wendell Cox, Drummer Dave Northrup und der fantastische Steel-Gitarrist Steve Sturm), welch ein klasse Live-Performer er ist. Das er das "Southern Rock-Herz" auf dem rechten Fleck trägt, kommt live fast noch mehr rüber, als bei seinen Studioalben. Er lebt das Outlaw-Image, und man kauft es ihm auch auf der Bühne ab! Die Chemie zwischen Band und Publikum stimmt, die Atmosphäre und Stimmung ist prächtig. Immer wieder geht Tritt während seines Auftritts auf die Örtlichkeit der Show (Chatanooga) ein, was den Zuhörern sichtlich gefällt! Die Setlist (19 Tracks) ist vom Feinsten! Dabei pendelt er ausgewogen zwischen seiner "rockin' side" und seinen so wunderbaren Balladen hin und her! Wie es sich gehört, geht es natürlich mit einer standesgemäß fetzigen, "rowdy" Outlaw-Southern-Country-Honky Tonk-Rock-Nummer los: "Put some drive in your country" bringt das Publikum in dieser "smokin' version" mit fetter Slidegitarre, inklusive eines großartigen, glühenden Solos, gleich ordentlich in Schwung, und mit dem schnellen, dynamischen, wieder voller Southernflair steckenden Honky Tonk Rock'n Roller "Time to get crazy" (klasse Fiddle, klimperndes Piano, zündende E-Gitarre und eine herrliche Steel bestimmen das Arrangement) setzt er sogar noch einen drauf! Dann mit "I'm gonna be somebody" die erste, dieser verhalten, aber voller Herz rockenden, wundervollen, inspirierten. Balladen! Tritt ist einfach ein klasse Sänger! Wieder sind die Southernroots spürbar! Toller Gitarrensound! Weiterhin sehen und hören wir starke Versionen von u. a. "Where corn don't grow" (locker, melodisch, mit toller Steelguitar), "Old habits", "Livin' on borrowed time", "Love of a woman", "Ten feet tall and bullet proof", "Country club", "It's a great day to be alive" (mit feinem Dobro), "Modern day Bonnie and Clyde" und zum Abschluß der Show eine gewaltig rockende, fast qualmende Coverversion des Atlanta Rhythm Section-Klassikers "Homesick", wie in ARA wahrscheinlich selbst nie besser gespielt haben. Das ist purer, klassicher Southernrock in Reinkultur! Etwa in der Mitte des Sets beweist Tritt seine ganze Klasse, auch als ausgezeichneter Acoustic-Gitarrist, bei einer 3 Songs umfassenden Acoustic-Performance - nur er und seine Gitarre auf der Bühne! Sehr stark! Er spielt dabei seinen Riesenhit "Anymore", "Country ain't country" und eine ganz hervorragende Version des Charlie Daniels-Klassikers "Long haired country boy", bislang auf keinem Triit-Album veröffentlicht. Eine tolles, rund 90-minütiges Konzert! Travis Tritt und seine Band in Bestform! Klasse gefilmt! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Art-Nr.: 2808
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!