Artikel 1 bis 6 von 6 gefundenen...

[1-15]

 
Earle, Steve - live from austin tx ~ dvd [2004]
Nach und nach veröffentlicht das amerikanische "New West"-Label ab November 2004 in der Serie "Live from Austin TX" ausgesuchte Konzertmitschnitte, die in Austin für die berühmte und preisgekrönte US-Live-Fernsehshow "Austin City Limits" aufgenommen wurden - und zwar als CD und/oder auch als DVD! Im US-Fernsehen wurde seinerzeit jeweils lediglich ein halbstündiger Extrakt der Shows gesendet, die nun veröffentlichten Aufnahmen allerdings sind vollständig und beinhalten somit jede Menge noch niemals gehörtes und gesehenes Material! Eine der ersten hier vorliegenden DVDs ist ein 65-minütiges Konzert der Rootsrock-/Countryrock-Ikone Steve Earle vom 12. September 1986! Großartig! Es war die Zeit, als Steve Earle noch deutlich countryorientierter agierte, als er es heute tut, doch auch damals war seine Musik rau und rockig - eben unverkennbar Steve Earle. Er war schon immer ein Typ, den man niemals "verbiegen" konnte. Wir sehen ihn bei einem tollen Konzert, bei dem er vorwiegend die Songs aus seinem legendären "Guitar town"-Album und dem Nachfolger "Exit O" spielte, obwohl dieses Werk zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht erschienen war. Doch live präsentierte er schon etliche Titel davon - und wie! Kantig, rockig, leidenschaftlich - und doch "country"! Wir erleben klasse Versionen von u.a. "Nowhere road", "Sweet little '66", "Angry young man", "San Antonio girl", "I love you too much", "Fearless heart", "Hillbilly highway", "Little Rock 'n' Roller", "Fearless heart", "Down the road" und natürlich dem wundervollen "Guitar town"! Zudem spielen er und die Dukes (bestehen zu dieser Zeit aus Ron Kling am Bass, Ken Moore an den Keyboards, Drummer Harry Stinson und den beiden Gitarristen Mike McAdam und Bucky Baxter) bereits eine frühe Fassung von "Devil's right hand" und eine großartige Version von Bruce Springsteen's (er nennt ihn "a pretty good hillbilly singer from New Jersey") "State trooper"! Klasse DVD (5.1 Surround sound) eines klasse Konzertes des "jungen" Steve Earle! Die DVD kommt in einem feinen Schuber! Sie ist "code free" und somit auf jedem DVD-Spieler abspielbar!

Art-Nr.: 2929
Gruppe: Musik || Sparte: Rock; Country
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 18,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Earle, Steve - the revolution starts now [2004]
Sehr inspiriertes und politisch engagiertes neues Albunm von Steve Earle! Bissige Texte und eine zuweilen gnadenlos direkte Ausdrucksweise zeigen seine Unzufriedenheit mit dem aktuellen politischen Geschehen in Amerika. Wieder eingespielt mit den Dukes um Eric "Roscoe" Ambel macht er da wieter. wo er mit "Transcendental blues" vor einigen Jahren angefangen hatte, und zwar in absolut überzeugender Manier! Die Musik ist ebenso geradeaus, wie die Texte. Insgesamt gibt er sich noch einen Tick rockiger als zuletzt auf "Jerusalem". Raue E-Gitarren bestimmen weitgehend das Bild, ohne das eine gewisse Eingängigkeit und der Alternate Country-Touch verloren gehen. Das Album ist einmal mehr vollgepackt mit starken Songs. Dazu zählen beispielsweise das Titelstück "The revolution starts...now", ein rauer Uptempo-Rootsrocker, der in zwei Teilen (am Anfang und am Ende des Albums) auftaucht, was einer Gesamtlänge von rund 7 1/2 Minuten entspricht, die rotzige, dreckige, knackig flotte Countryrock-Nummer "Home to Houston", der vom musikalischen Schwung her richtig gute Laune verbreitet (erinnert fast ein wenig an seine frühhen Zeiten), der melodische, lockere, durchaus entspannt wirkende, aber dennoch raue Americana-/Alternate Countryrocker "Rich man's war" mit seiner feinen Acoustic-Gitarren-Begleitung, dem Harmonium und "Roscoe's" toller Baritone E-Gitarre, die rockige Ballade "Warrior", das dezent Reggae-angehauchte, flockige "Condi, Condi", der krachende Rootsrocker "F the CC", wie auch die wunderbare, durch feine Mandoline und Mundharmonika angereicherte Alternate Country-/Americana-Nummer "Comin' around", ein klasse Duett mit Emmylou Harris. Durch und durch rauer, dreckiger, rotziger, straighter Rootsrock/Americana-Rock/Alternate Countryrock der Marke Steve Earle, wie ihn seine Fans lieben. Produziert hat das klasse Teil einmal mehr Ray Kennedy!

Art-Nr.: 2705
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Grateful Dead - the grateful dead movie ~ 2 dvd-set [2004]
2 DVD-Set! Erneut erblickt ein absolutes Highlight aus der Grateful Dead-Historie das "Veröffentlichungs"-Licht der Welt - und das darüber hinaus auch wieder in einer exquisiten Luxus-Aufmachung, vergleichbar mit dem "Closing of Winterland"-Teil aus dem vergangenen Jahr! Das berühmte "The Grateful Dead Movie" gilt für viele als einer der besten Konzertfilme überhaupt, die jemals den Weg in die (US)-Kinos fanden. Gefilmt und mitgeschnitten während 5 Konzerten im Oktober 1974 aus dem Winterland in San Francisco, erleben wir hingebungsvolle Live-Performances während der Tour, die dann als legendäre "Wall of sound"-Tour in die Musikgeschichte einging. Lange galt das Material nach den Kino-Aufführungen als nur unvollständig oder gar beschädigt in den Archiven eingelagert, doch nun taucht es in akribisch aufbereiteter Gründlichkeit, in nahezu perfekter Qualität auf dieser Doppel-DVD wieder auf! Fantastisch! Die DVD 1 enthält den vollständigen Original-Konzertfilm (Auszüge aus der Setlist: "One more Saturday night", "Truckin'", "Eyes of the world", "Stella Blue", "Morning dew", "It must have been the roses",...), die DVD 2 enthält, und das ist ein zusätzlicher Knüller, 95 Minuten von bislang nicht gezeigtem, unveröffentlichtem Zusatz-Live-Material aus diesen Shows, mit unter anderem "Uncle John's Band", "Sugaree", "The other one", "Spanish jam", "Scarlet begonias", "China cat sunflower", usw.! Zudem gibt's jede Menge Bonusmaterial, wie "Making of", ein interessantes "Mars hotel"-TV Commercial, den Dokumentarfilm "A look back", usw.! Die Aufmachung dieser DVD-Box ist, wie eingangs bereits erwähnt, äußerst edel: Aufwendige, 3-fach aufklappbare Digipack-Verpackung, umgeben von einem, nach dem Originalmotiv designten, mit Prägedruck versehenen, schönen Schuber, sowie ein wunderbares, 24-seitiges, höchst informatives und mit vielen tollen, seltenen Fotos vollgepacktes Booklet! Ein weiteres Prachtteil aus den vielen Schätzen, die noch in den Grateful Dead-Archiven "vergraben" sind - aufwendigst "restauriert"! Die DVDs sind "code free" und somit auf jedem DVD-Spieler abspielbar!

Art-Nr.: 2930
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Angebot || Typ: DVD || Preis: € 12,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Los Lobos - live at the fillmore ~ dvd [2004]
"Celebrate 30 years from East L.A.", hallt es zum Auftakt des Auftrittes von Los Lobos durch den Konzertsaal... - ja, und wir feiern voller Begeisterung mit! Fantastische, rund 2-stündige Live-DVD der genialen Band aus East Los Angeles, aufgenommen während der "The ride"-Tour am 29. und 30. Juli 2004 im ruhmreichen, alt ehrwürdigen Fillmore West zu San Francisco! Eindrucksvoll beweisen sie, welch eine hervorragende Live-Band sie sind. Hier stehen ungemein kompetente, versierte und kreative Musiker auf der Bühne, die aber erst in ihrem von blindem Verständnis geprägten Zusammenspiel zu ihrer vollen Blüte gelangen, ihre unnachahmliche und einmalige Magie zur Ausstrahlung bringen, ihren innovativen, wie faszinierenden und feurigen Retro-/ Roots-/ Latino-/ Groove-Rock vollends ausleben können. Und das tun sie bei den beiden mitgeschnittenen Fillmore-Auftritten voller Hingabe! Man spürt zu jeder Minute, daß sie voll in ihrem Element sind. Alles wirkt live noch grooviger, noch jammiger, noch würziger! Zu siebt entfacht man einen wunderbar transparenten, satten und kraftvollen Sound voller musikalischer Seele, bei dem der Funke sofort überspringt. Herrlich das 3-Mann Gitarren Line-up an der Bühnenfront aus David Hidalgo, Cesar Rosas und Louie Pérez (der seine Drumsticks längst durch die Gitarre ersetzt hat - und die 6 Saiten behrrscht er genauso gut, wie das Trommeln), die prächtig miteinander harmonieren und mit großartigen Soli glänzen, dazu der großartige Bassist Conrad Lozano, Keyboard- und Saophon-Ass Steve Berlin, sowie die beiden brillanten Schlagmänner Cougar Estrada (Drums) und Victor Bisetti (Percussion), die für einen ungemein würzigen Groove sorgen. Die Setlist (21 Tracks) zieht sich weitgehend durch die gesamte Karriere der Band, wobei der Schwerpunkt auf Titeln von "The ride" und "Good morning Aztlán" liegt, wie zum Beispiel die satte Version von "The big ranch", der druckvolle Roots-/latino-Rocker "Done gone blue" mit seiner klasse Melodie und den tollen Gitarrensoli, der Heavy Blues von "Charmed", das wundervolle von Cesar Rosas und Grateful Dead-Lyriker Robert Hunter geschriebene "Hurry tomorrow", oder das stimmungsvolle "Rita"! Ganz stark auch das ungemein kraftvoll rockende und scharf groovende, voller herrlicher , satter, jammiger Gitarrensoli steckende "I walk alone" aus dem "Neigborhood"-Album, der mit tollem Akordeonspiel von David Hidalgo angereicherte Latino-Reggae "Maria Christina", das spanisch-englische "Luz de mi vida", das live nur selten dargebotene "Viking" aus dem "This time"-Album, das unvermeidliche "Shakin' shakin' shakes", bis hin zu dem rauschenden Finale von "Mas Y Mas", bei dem sie noch von dem begnadeten Steel-Helden Robert Randolph als "special guest" unterstützt werden. Diese DVD ist der pure Los Lobos-Genuß! Sound und Kameraführung sind erste Sahne! Eine vor Spielfreude strotzende, groovende, jammende Performance der Extraklasse. Auf die nächsten dreißig Jahre....! Als Bonus gibt's übrigens noch den 12-minütigen Kurzfilm "Imported from E. L. A."mit interessantem "Behind the scenes"-Material! Ebenfalls enthalten: Ein 12-seitiges Booklet mit informativen Linernotes! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Art-Nr.: 2935
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Restless Heart - still restless [2004]
Musik-Gourmets, deren Vorliebe unnachahmlichen mehrstimmigen Harmonien in einem herrlich klaren Sound und wunderbaren, sich höchst angenehm in den Ohren festsetzenden Melodien gehört,   dürfen sich freuen: Restless Heart, diese Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger so überaus erfolgreiche wie beliebte New Country/Country-Pop/Country-Rock-Band ist nach weit über zehnjähriger Abstinenz (die Phase ohne den etatmäßigen Sänger Larry Stewart mal außen vorgelassen) zurück! Und das in der Original-Besetzung, also mit Larry Stewart (Vocals), John Dittrich (Drums, Vocals), Paul Gregg (Bass, Vocals), Greg Jennings (Guitars) und Dave Innis (Keyboards)! Wow, was für ein tolles, beeindruckendes, neues Album haben sie da nach all den Jahren mit "Still Restless" plötzlich wieder aus dem Hut gezaubert. Als wäre die zeit stehen geblieben! Sie haben nichts verlernt! Alles, was sie je auszeichnete, ist wieder vorhanden! Ohne Übertreibung, das ist ein weiteres, absolutes Highlight eines sich jetzt langsam dem Ende neigenden, starken Country-Musikjahres 2004, in dem man ohnehin schon, mehr als in den Jahren zuvor, durch zahlreiche interessante und überdurchschnittliche Neuerscheinungen verwöhnt wurde. Solch eine "Unruhe" lässt man sich einfach gerne gefallen. Bereits bei den ersten Mandolinen- und Akustikgitarrenklängen, sowie dem Einsatz von Larry Stewart's großartiger, unverkennbarer Stimme beim starken Opener "Feel My Way To You" kribbelt's im ganzen Körper. Die unnachahmlich präzisen und fein abgestimmten Harmoniegesänge, sowie Paul Jenning's fulminantes Slidegitarrenspiel lassen hier bereits erahnen, dass auf einen, auch in der Folgezeit, ganz besonderer musikalischer Genuss zukommen wird. Die Band präsentiert sich durch und durch als harmonische Einheit. Jeder der Beteiligten bringt sich meist unaufdringlich und dezent spielerisch, dabei aber optimal, in das Gesamtprojekt ein. Auch die Hinzuunahme einiger weniger auserwählter Klasse-Instrumentalisten wie Jerry Douglas (starkes Dobrospiel auf "Down The Road" und dem Beatles-Klassiker "The Night Before"), Dan Dugmore (Steel auf "Every Fire"), Jonathan Yudkin (Fiddle auf "The Night Before" und "Down The Road"), sowie Mac McAnally verleiht der ganzen Geschichte noch mehr Substanz. Wie ein roter Faden ziehen sich natürlich die anfangs erwähnten Harmony Vocals, ein unumstrittenes Markenzeichen von Restless Heart, durch alle Songs, wie man sie in dieser Perfektion wohl nur noch von den Eagles dargeboten bekommt. Die Bandbreite der Lieder erstreckt sich von knackigem New Country ("Feel My Way To", "Down The Road", "Same Boat Now"), über Westcoasteinflüsse ( "Looking Back", "And More"), bis hin zu niveauvollem, balladeskem Country-Pop ("Every Fire", "Miracle") und Country-Rock mit leichter Southernwürze ("Makin’ Hay", mit grandiosen Gitarrenriffs und herrlichem Honkytonk-Feeling; das Stück gibt es übrigens in ähnlich guter Manier auf Clay Davidsons Debütalbum "Unconditional"). Auffällig auch der kristallklare und gut abgemischte Sound! Hier haben die Produzenten Kyle Lehning (Randy Travis) und Mac McAnally (Jimmy Buffet) Maßarbeit abgeliefert. Die abschließende Traumballade "What We Know Now" (da schleicht sich plötzlich, neben einem Klasse E-Gitarren-Solo gegen Ende des Liedes, in der Mitte doch sogar eine Double-Leads-Passage ein) ist dann Vergangenheitsbewältigung pur! Die Truppe zerbrach ja damals an dem unerwarteten Ruhm, Stress und Erfolgsdruck, den die erfolgreiche Zeit zwischen 1985 und Anfang der Neunziger mit diversen Gold-Alben, unzähligen Top-Hits und gefeierten Auftritten mit sich brachte. Heute wirken die Akteure frisch, ausgeglichen und unverkrampft, ja sie versprühen regelrecht positive Energie. Man merkt ihnen den Spaß an der Sache zu jeder Phase von "Still Restless" an. Also, wenn man mal die lohenenswerten, sinnvollen und erfreulichen Comebacks auflistet, dann gehört das von Restless Heart sicherlich dazu! (Daniel Daus)

Art-Nr.: 2865
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Travis, Randy - passing through [2004]
Einfach bewundernswert! Randy Travis, einer der angesehensten, beliebtesten und wichtigsten "Neo-Traditionalisten" seit Anfang der Achtziger Jahre hält sein Niveau und seine Klasse permanent, auch mit seinem neuen Album "Passing through"! "Traditional pure Country" durch und durch, vorgetragen mit seiner unverkennbaren, waremen, so entspannend wirkenden, tiefen Stimme. Diesmal ist es wieder ein reines Countryalbum geworden, die Gospel-Pfade hat er weitgehend verlassen. Alles erinnert unverkennbar an allerbeste "Forever and ever Amen" oder "Diggin' up bone"-Zeiten! Eine wunderbare Leichtigkeit zieht sich durch jeden einzelnen Song! Das fängt an bei der starken Old Time-Traditional-Nummer "Pick up the oars and row", mit ihrem dezenten Swing-/Honky Tonk-Feeling, dem entspannten Rhythmus und dem feinen Zusammenspiel von klaren Acoustic Gitarren, Fiddle und Steel, geht weiter mit der klasse Midtempo-Nummer "Four walls", sowie dem für Randy Travis-Verhältnisse sehr flotten, aber auch herrlich flockig lockeren Uptempo-Track "That was us" mit seiner wundervollen Melodie und den klasse E-Gitarren, dem ein entspanntes, leichtes Outlaw-Flair verbreitenden "Angels", über den klassischen Western-Song "Running blind", mit seinen feinen Gitarren und der prima integrierten Mundharmonika, usw., usw., bis hin zu der finalen, wunderbaren, reinen Country-Ballade "I can see it in your eyes". Ein Album, daß die Randy Travis-Fans einmal mehr begeistert aufnehmen werden, knüpft es doch, und das ohne jeden Ausfall, an Randy's bis dato besten Arbeiten nahtlos an. Glückwunsch! Produziert hat übrigens wieder sein alter Weggefährte Kyle Lehning!

Art-Nr.: 2864
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!