Artikel 1 bis 15 von 15 gefundenen...

[1-15]

 
Bishop, Elvin - the blues rolls on [2008]
Tolles, neues Album des ehemaligen Butterfield Blues Band-Veteranen und alten "Capricorn Recording Artists"! Seeliger, voller Feeling und Spirit steckender, "genuine, dirty, down-home Southern-/Roots-Blues with strong grooves"! Bishop hat für dieses Projekt jede Menge hochkarätiger Gäste mobilisiert, die dieses großartige Album mit ihren exzellenten Beiträgen zusätzlich aufwerten: Zum Beispiel B.B. King, Warren Haynes (Gov't Mule, The Allman Brothers Band), Derek Trucks (The Allman Brothers Band), Kim Wilson (Fabulous Thunderbirds), George Thorogood, Jim Suhler, Tommy Castro, James Cotton, und viele mehr! Teilweise rollt die Blues-Armada mit 4 Gitarristen gleichzeitig an! Klasse Songauswahl aus neuen Kompositionen, ein paar beherzten Neueinspielungen alter Klassiker und starken Coverversionen! Ungemein authentisch und erdig! Beeindruckend!

Die komplette Tracklist:

1 The Blues Rolls On - 4:23 (with Warren Haynes & Kim Wilson)
2 Night Time Is the Right Time - 3:09 (with John Németh & Angela Strehli)
3 Yonder's Wall - 4:06 ((with Ronnie Baker Brooks & Tommy Castro)
4 Struttin' My Stuff - 4:00 (with Derek Trucks & Warren Haynes)
5 Keep a Dollar in Your Pocket - 4:53 (with B.B.King)
6 Who's the Fool - 3:47 (with John Németh & Kid Andersen)
7 Black Gal - 3:11 (with R.C. Carrier & Andre Thierry)
8 Oklahoma - 5:21   
9 Come on in This House - 3:39 (with Homemade Jamz Band)
10 I Found Out - 3:17 (with John Németh, James Cotton & Angela Strehli)
11 Send You Back to Georgia - 3:15 (with George Thorogood & Jim Suhler)
12 Honest I Do - 2:47 (with John Németh)

Art-Nr.: 5982
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
The Blues rolls on
Struttin' my stuff
Who's the fool
Black gal
Come on in this house
Send you back to Georgia

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Blue Floyd - begins ~ live [2008]
2 CD-Set! Jubelstimmung im Lager der Mule-/Allmans-/Black Crowes-, bzw. Southern- und Blues-orientierten Jamrock-Gemeinde! Endlich veröffentlicht: Ein Doppel-Album mit Aufnahmen der in der Szene als ungemein kultig geltenden, legendären Konzerte der ersten, sehr kurzlebigen Blue Floyd-Besetzung mit dem im August 2000 verstorbenen Bassist Allen Woody (ex The Allman Brothers Band, Gründungsmitglied von Gov't Mule), Drummer Matt Abts (Gov't Mule) Gitarrist Marc Ford (The Black Crowes), Tastenmann Johnny Neel (ex The Allman Brothers Band) und Berry Oakley jr., die zwischen dem 14. Januar 2000 (Sun Theatre, Anaheim/CA) und dem 21 Februar 2000 (House Of Blues, Chicago/IL) auszogen um mit gerade einmal gut 30 Shows die Bühnen in den Staaten "unsicher" zu machen! Blue Floyd hatten sich vorgenommen am Rande ihrer "hauptberuflichen" Tätigkeiten in ihren "Hausbands" immer mal wieder "aus Spaß an der Freud" ihrem "Hobby" zu fröhnen und auf Tour zu gehen, um völlig unbeschwert und "losgelöst" ihre ganz eigenen Interpretationen klassischer Pink Floyd-Titel zu präsentieren. Aus hochkarätigen Musikern der Southern-/Jamrock-Szene war also eine Pink Floyd (Freizeit)Coverband entstanden. Aber diese Truppe hatte es wahrlich in sich! Schnell sprach sich herum, mit welcher Spielfreude und mit welchem "Spirit" sie an das Material herangingen. Der Name ihrer Formation belegt es schon: Die Philosophie der Musiker war es, die zweifellos nicht unerheblichen Einflüsse einer der wichtigsten Psychedelic-/Progressive-Bands der Rockgeschichte auf die Jamrock-Szene, mit den Southern-, vor allem aber den Blues-Roots der beteiligten Musiker zu verbinden. Die Einflüsse von Howlin Wolf oder Muddy Waters treffen auf Pink Floyd! Eine spannende Geschichte, die man ebenso spannend umsetzte! Blue Floyd erlangten bei den "Eingeweihten der Szene" schnell so etwas wie Kultstatus! Noch bis zum Jahre 2005 tourten Blue Floyd in stets wechselnder Besetzung immer mal wieder für ein paar Wochen durch die Lande (zuletzt mit Audley Feed und Alvin Youngblood Hart an den Gitarren), doch die Original-Besetzung mit Allen Woody war und ist die, die die Fans "elektrisierte"! Großartig wie man diesen psychedelischen, majestätischen "Cosmic"-Sound von Pink Floyd mit den dreckigen und rootsig würzigen, rauen, oft sehr southern-nahen Wurzeln des Blues kombinierte und prächtige Jamrocker fabrizierte, die in der Tat immer wieder voller Allman Brothers-und Gov't Mule-Flair steckten! Nehmen wir beispielsweise die großartige Fassung von "Have a cigar": Dreckige Gitarrenriffs und -linien, dazu Ford's röhrender Gesang, prächtige Orgelarbeit von Johnny Neel und Matt Abts' unwiderstehliches, faszinierendes Drumming lassen das Stück in einem völlig anderen Licht erscheinen und entlocken ihm eine neue, packende Magie! Starkes Gitarrensolo, wunderbare, zwanglose Improvisationen! So läuft das praktisch überall! "Fearless" kommt mit fetten, würzigen Slide-Einlagen zu Beginn, mit großartigem Harmonica-Spiel von Neel und einem tollen Groove, "Interstellar overdrive" rockt wie der Teufel, um dann in ein herrlich bluesiges "Wish you were here" überzugehen, zwischendurch brlliert Matt Abts mal mit einem hinreißenden, 10-minütigen Schlagzeug-Solo, dann eine fulminate Version von "Another brick in the wall pt.2", usw., usw.! Besonders erwähnenswert ist noch die starke, abgefahrene Interpretation von "Money", aus dem sie einen bravourösen, wunderbar "swingenden", leicht jazzigen, bluesigen, im Mittelteil dann von tollem Orgelspiel, fetten Gitarrenläufen und klasse Harp-Einsätzen geprägten, sehr groovigen Blues-/Boogie-/Jam-Rocker zaubern. Als Bonustracks gibt es schließlich noch, auch dazu haben sie sich mal hinreißen lassen, zwei Beatles-Cover! Zum Abschluß noch das im Innencover nachzulesene "Overview" über die Art der Musik von Blue Floyd, das unserer Meinung nach deren Philosophie absolut treffend auf den Punkt bringt: "Blue Floyd endeavors to deconstruct the classic compositions of the legendary Pink Floyd into their primal, elemental form. As much an homage to the influence of Howlin' Wolf, Willie Dixon and Muddy Waters as a rediscovery of both FLOYD classics and rarities, Blue Floyd iconoclastically familiar songs, heard again as if for the first time." Klasse Teil mit gut 142 Minuten Spielzeit!

Die Setlist:
Disc 1
1 Hall 9000 Intro: Shine on You Crazy Diamond - 11:33   
2 Have a Cigar - 7:56   
3 Fearless - 7:39   
4 Interstellar Overdrive/Wish You Were Here - 11:20   
5 Drums - 9:52   
6 Set the Controls for the Heart of the Sun - 7:10   
7 Hey You/Another Brick in the Wall, Pt. 2 - 20:21   
Disc 2
1 In the Flesh/Sheep - 12:59   
2 Money - 12:06   
3 Us & Them/Jam - 18:09   
4 Young Lust - 8:43   
5 Beatjam: Come Together [Bonustrack] - 7:22   
6 Beatjam: Taxman [Bonustrack] - 8:18

Art-Nr.: 5569
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Bonamassa, Joe - the ballad of john henry [2009]
Was soll man zu diesem Burschen noch sagen, was nicht schon gesagt ist. Er ist ein Phänomen! Ein atemberaubender Gitarrist, dessen in der Vergangenheit schon rasant fortschreitende Entwicklung auch mit seinem neuen Studioalbum in keinster Weise abebbt. Das Teil ist erneut ein Meisterwerk geworden, mit einem Bonamassa in Höchstform, der besser nie war - und das will was heissen. "The ballad of John Henry", im übrigen gewidmet dem berühmten amerikanischen "working class hero" ist bereits das siebte Studioalbum des New Yorker Gitarrenartisten, der dieses Jahr sein 20-jähriges Bühnenjubiläum (im zarten Alter von 12 spielte er schon im Vorprogramm seines großen Mentors B.B.King) feiern wird. Unglaublich! Bonamassa ist heute der wohl wichtigste Vertreter der jungen Bluesrock-Szene der Gegenwart, der es wie kaum ein anderer versteht alte Blues-Wurzeln mit zeitgemässen, klassischen und modernen Rock-Anleihen zu verschmelzen. Genau das wird auf "Joe Henry" überdeutlich! Seine Gitarrenvirtuosotät erreicht abermals ungeahnte Levels und ganz neue Facetten, sein Gesang wird immer besser! Kochende, schweißtreibende Bluesrock-Gewitter mit einem immensen Druck (The ballad of John Henry" ist ein Monster von einem Bluesrock-Stampfer) und gewaltig abgehende, von mächtigen Drums angetriebene Boogies ("Last kiss" poltert durch die Sümpfe, als gäbe es kein Morgen) wechseln mit grandios inszenierten Blues-Balladen ("Stop!"), ganz locker gespielten, von einem tollen Allmans'schen Southernflair begleiteten Gitarren-Rootsrockern ("Lonesome road Blues"), und semi-akustisch zelebrierten, mal mit folkigen ("Story of a quarryman") und sogar auch mal mit poppigen Momenten (das wunderschöne "Happier times") versehenen Nummern. Sein Gitarrenspiel und seine Soli fliegen zuweilen in schwindelerregenden Passagen aus den Lautsprechern, dann wieder donnert er solch schwere, wuchtige Riffs heraus, die einen Jimmy Page fast wie einen Waisenknaben aussehen lassen. Die bei zwei/drei Stücken erstmals eingesetzten Bläser (wie bei dem drückenden "Funkier than a mosquito's tweeter") stören in keinster Weise, sondern sorgen für zusätzliche Glut und Hitze. Das kommt richtig klasse! Darüber hinaus enthält das Album jeweils eine starke Coverversion von Tom Waits' "Jockey full of bourbon" und von Tony Joe White's "As the crow flies". Produziert hat erneut Kevin Shirley! 64 1/2 Minuten neue, überwältigende Musik von Joe Bonamassa! Der Bursche ist nicht zu stoppen!

Die komplette Tracklist:

1 The Ballad of John Henry - 6:26   
2 Stop! - 6:48   
3 Last Kiss - 7:15   
4 Jockey Full of Bourbon - 5:22   
5 Story of a Quarryman - 4:59   
6 Lonesome Road Blues - 3:08   
7 Happier Times - 6:40   
8 Feelin' Good - 4:44   
9 Funkier Than a Mosquito's Tweeter - 5:00   
10 The Great Flood - 7:39   
11 From the Valley - 2:24   
12 As the Crow Flies - 3:58

Art-Nr.: 6211
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
The ballad of John Henry
Last kiss
Story of a quarryman
Lonesome road blues
Happier times
Funkier than a mosquito's tweeter

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Gov't Mule - shout! [2013]
Wir bieten die ORIGINAL U.S.-Version auf dem "Blue Note"-Label an.

2 CD-Set! Das neue Album von Warren Haynes' Gov't Mule - endlich! Wieder, wie nicht ander zu erwarten, eine absolute Meisterleistung der Band! Kommt mit einer Bonus-CD, auf der alle Songs des Album noch einmal enthalten sind, diemal aber in Versionen mit höchst interessanten "special guests"! Tolle Sache!

Hier die Original Produktinfo:

Gov't Mule's first studio album in four years - features 11 tracks recorded by the band in Los Angeles and Stamford, CT plus a bonus disc featuring an all-star lineup of vocalists interpreting The Mule's new songs. Special guests Elvis Costello, Dr. John, Ben Harper, Toots Hibbert, Glenn Hughes, Jim James, Myles Kennedy, Dave Matthews, Grace Potter, Vintage Trouble's Ty Taylor and Steve Winwood appear on Disc 2 of Shout! The double album also marks Gov't Mule's Blue Note Records debut.

Das komplette Tracklisting:

Disc 1:

1. World Boss - 5.24
2. No Reward - 4.54
3. Whisper In Your Soul - 5.11
4. Captured - 9.04
5. Scared To Live - 6.16
6. Stoop So Low - 8.23
7. Forsaken Savior - 6.16
8. Done Got Wise - 6.11
9. When the World Gets Small - 7.45
10. Funny Little Tragedy - 4.15
11. Bring On the Music - 11.05

Disc 2:

1. World Boss (feat. Ben Harper) - 4.31
2. Funny Little Tragedy (feat. Elvis Costello) - 4.11
3. Stoop So Low (feat. Dr. John) - 10.00
4. Captured (feat. Jim James) - 5.45
5. Whisper In Your Soul (feat. Grace Potter) - 5.10
6. Scared To Live (feat. Toots Hibbert) - 5.51
7. No Reward (feat. Glenn Hughes) - 5.14
8. Bring On the Music (feat. Ty Taylor) - 6.42
9 Forsaken Savior (feat. Dave Matthews) - 5.17
10. Done Got Wise (feat. Myles Kennedy) - 6.11
11. When the World Gets Small (feat. Steve Winwood) - 6.35

Art-Nr.: 8328
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Hiatt, John - same old man ~ limited deluxe edition with dvd [2008]
Limited Deluxe Edition mit Bonus-DVD!
Einer der größten amerikanischen Singer-Songwriter meldet sich 3 Jahre nach "Master of disaster" mit einem großartigen, neuen Album zurück, das ihn, wie immer, in blendender Verfassung zeigt! 11 neue Songs von vorzüglicher Qualität, diesmal nicht ganz so rockig wie zuletzt, aber immer noch dynamisch und vor allen Dingen herrlich locker und entspannt. Schöne semi-akustisch/elektrische Arrangements, klasse Melodien! Begleitet wird Hiatt von seinem langjährigen Kumpel Kenneth Blevins am Schlagzeug, Bassist Patrick O'Hearin und dem fantastischen Luther Dickinson (North Mississippi Allstar / The Black Crowes) an der E-Gitarre, Acoustic-Gitarre und Mandoline! Bei zwei Liedern singt erstmals Tochter Lilly Hiatt mit ihrem Vater, die dessen unverwechselbaren, charismatischen Gesang prima ergänzt. Die hohe Schule des Americana mit all seinen Country/Folk/Roots-Bezügen! Stark!
Die DVD der limitierten Deluxe Edition enthält 6 Live-Tracks aus diversen Konzerten verschiedener Epochen Hiatt's! Sie ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Die Tracklist:

CD:
1 Old Days - 4:04   
2 Love You Again - 4:13   
3 On with You - 3:53   
4 Hurt My Baby - 4:34   
5 What Love Can Do - 4:13   
6 Ride My Pony - 3:40   
7 Cherry Red - 4:10   
8 Our Time - 4:09   
9 Two Hearts - 4:19   
10 Same Old Man - 4:04   
11 Let's Give This Love a Try - 4:11   

DVD:
1 Memphis in the Mean Time
2 Have a Little Faith in Me
3 Crossing Muddy Waters   
4 Cry Love   
5 Tennessee Plates   
6 Perfectly Good Guitar

Art-Nr.: 5735
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 18,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Landreth, Sonny - from the reach [2008]
Er ist ja nicht gerade ein Mann der häufigen Veröffentlichungen, doch wenn er sich dann wieder einmal mit einem neuen Album zurückmeldet, ist es von erhabener Klasse! Fünf lange Jahre des erwartungsvollen Wartens sind seit "The road we're on" vergangen, doch Sonny Landreth, der Magier der Slide-Gitarre, hat die Zeit genutzt, um sich einmal mehr fast selbst zu übertreffen. "From the reach" ist ein grandioses Werk geworden! Mit einer Reihe erstklassiger Gäste, darunter eine ganze Schar hochkarätiger und berühmter Gitarristen-Kollegen (z.B. Eric Clapton, Mark Knopfler, Vince Gill und Eric Johnson), beschert uns der ehemalige John Hiatt-Sideman mit seiner großartigen Band ein umwerfend starkes Menü Blues-getränkten, satt und kraftvoll intonierten Rootsrocks mit einer prächtigen Prise New Orleans-Soul (man könnte es auch als Roots-orientierten Louisiana-/Swamp-/Blues-Rock bezeichnen), dessen Anziehungskraft man sich zu keiner Minute entziehen kann. Was für ein grandioser, "saftig" in Szene gesetzter Slide-/Bottleneck-Sound, immer wieder ergänzt durch das nicht minder gekonnte Spiel seiner exzellenten Gäste und die wohl dosierten Orgel- und Piano-Ergänzungen seines Keyboarders Steve Conn. In jedem Song "riecht" man das Flair der Swamps, weht einem dieser unwiderstehliche "Duft" des Mississippi-Deltas um die Nase. Das Songmaterial besticht mit exzellenten Strukturen und traumhafter Melodik! Stellvertretend für alle Songs, von denen jeder für sich allein ein absolutes Highlight darstellt, seien einmal vier besonders erwähnt: Der exzellente, locker, aber sehr knackig und dynamisch präsentierte Opener "Blue tarp blues" (tolles Solo von Mark Knopfler, brillante Slide-Linien von Sonny Landreth), die bravouräse Blues-/Rootsrock-Nummer "When I still had you" (wunderbare Melodie, toller Gesang, und ein gewaltiges Feuer entfachende, kochende Gitarrenduelle zwischen Sonny und Eric Clapton, den man schon lange nicht mehr so kraftvoll, inspiriert und spielfreudig gehört hat), der herrliche, Southern-getränkte, wunderbar groovende New Orleans-/Creole-/Blues-/Delta-Rocker "Howlin' moon" (toller Rhythmus, dezentes Little Feat-Flair, und ein großartiges "Voodoo"-/Slide-Solo des Meisters), und der umwerfend melodische, schön "saftige", von einem hinreißenden Country-/Americana-/Louisiana-Feeling durchzogene Midtempo-Rootsrocker "The goin' on" (welch geniales, geradezu Gänsehaut erzeugendes, würzig fettes, wunderschönes Slide-/E-Gitarren-Wechselspiel zwischen Landreth und Vince Gill)! Pure Slide-Faszination, mitreißende Gitarren-Magie, grandioses Delta-/Blues-/Rootsrock-Material - Sonny Landreth mit dem nächsten, ganz großen Wurf! Das Digipack enthält im übrigen ein umfangreiches, 24-seitiges Booklet, inklusive aller Songtexte! Tolles Teil!

Das komplette Tracklisting:

1 Blue Tarp Blues - 4:39 (with Mark Knopfler)
2 When I Still Had You - 4:42 (with Eric Clapton)
3 Way Past Long - 5:08 ((with Robben Ford)
4 The Milky Way Home - 4:10 (with Eric Johnson)
5 Storm of Worry - 3:56 (with Eric Clapton)
6 Howlin' Moon - 5:19 (with Dr. John and Jimmy Buffett)
7 The Goin' On - 3:25 (with Vince Gill)
8 Let It Fly - 4:52 (with Nadirah Shakoor)
9 Blue Angel - 4:00 (with Robben Ford and Vince Gill)
10 Überesso - 2:44
11 Universe - 3:37 (with Vince Gill)

Art-Nr.: 5724
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Lynyrd Skynyrd - live at rockpalast [2008]
1974 und 1996! Ein Leckerbissen für die Southern Rock-Gemeinde! Jetzt als DVD: Lynyrd Skynyrd's berühmter Rockpalast-Auftritt auf der herrlichen Loreley-Freilichtbühne vom 23.6.1996! Wir sehen die komplette Show! Als Bonus gibt es, und das wird die Herzen der Fans erst recht höher schlagen lassen, 3 Songs von dem legendären Auftritt aus der Hamburger Musikhalle vom 5.12.1974 - in Original-Besetzung! Exzellente Qualität! Serlbst die Sachen von 1974 sind, bedenkt man, wie lange das her ist, in einem großartigen Zustand! Es ist eine Wonne, die jungen Lynyrd Skynyrd zu erleben, wie sie bester Laune und unbekümmert "Free bird" und "Sweet home Alabama" präsentieren, zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnend, welch historische Klassiker der (Southern) Rock-Geschichte sie damit erschaffen hatten. Wundervoll!

Der offizielle "Rockpalast"-Pressetext:

"LYNYRD SKYNYRD sind die ultimative Southern Rockband. Ihre signifikanten Drei-Gitarren-Attacken in Verbindung mit einem superben Songwriting und ihrem beeindruckenden Bühnencharisma haben der Gruppe zu Recht den Ruf als eine der großartigsten Live-Bands aller Zeiten beschert. Diese DVD kombiniert Filmmaterial von zwei Konzerten, die im Rahmen des Rockpalast stattgefunden haben. Die Hauptshow stammt aus dem Jahr 1996 und zeigt die Band auf dem Loreley-Festival in Höchstform. Als besonderes Vergnügen für Fans umfasst das Bonusmaterial ihre drei bekanntesten Songs, gespielt in der legendären Originalbesetzung bei einem Auftritt in der Hamburger Musikhalle im Jahr 1974."

Die komplette Setlist:

Loreley 1996:
01. Working For MCA
02. I Ain't The One
03. Down South Junkin'
04. Double Trouble
05. I Know A Little
06. Saturday Night Special   
07. Swamp Music
08. What's Your Name
09. That Smell
10. Simple Man
11. Gimme Three Steps
12. Call Me The Breeze
13. Sweet Home Alabama
14. Free Bird   

Musikhalle Hamburg 1974:
01. Free Bird
02. Sweet Home Alabama
03. Working For MCA

Gesamtlänge: 119 min.

Art-Nr.: 6005
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Moe. - dr. stan's prescription, vol. 1 ~ live [2008]
3 CD-Set! Frohe Kunde für die Moe.-Fans: Die Band startet neben ihrer beliebten "Warts & All"-Serie mit einer neuen Reihe exklusiver Live-Veröffentlichungen. Diese Reihe beinhaltet komplette, unbehandelte und vom Live-Inhalt her unveränderte, authentische Shows aus den Archiven des Band-eigenen Archivars Dr. Stan Lobitz. Im "richtugen Leben" arbeitet der Bursche als praktischer Arzt in Pennsylvania, doch als beinharter Fan dieser großartigen Jamrock-Formation avancierte er nebenbei zum "offiziellen" Archivar der Band, der in den vergangenen 13 Jahren einen gewaltigen Bestand (man spricht von einigen Tausend Tapes) an Live-Material anlegte. Jetzt nun erblickt die erste Veröffentlichung aus den Archiven des Dr. Lobitz das Licht der Welt - gleich ein richtiges "Schmankerl" für die Moe.-Anhänger. Es handelt sich um die vollständige Show vom 8. März 2004, die während der damaligen Karibik-Kreuzfahrt der Band mitgeschnitten wurde, ergänzt um ein paar Songs eines alten Konzertes der Band vom 17. März 1995 aus Vail/Colorado! Die Jungs zeigen sich in vorzüglicher, dem Anlaß entsprechend, herrlich beschwingter Spiellaune voller Sonnen-getränkter Jams. Zudem sind ein paar Tracks enthalten, die die Band noch niemals zuvor veröffentlicht hat. Der Sound ist, ähnlich wie bei der "Warts & All"-Serie, in einem natürlichen, unverfälschten, analogen Zustand beibehalten worden (Soundboard-Recording) und richtig gut! Kommt in einem 3-fach aufklappbaren Digipack! Knapp 4 Stunden (!) allerbester Moe. Live-Stoff! Ein Fest für die Moe.-/Jamrock-Gemeinde!

Hier der offizielle Text des Band-Managements zur Veröffentlichung:

"Moe. is very pleased to announce that Volume 1 of Dr. Stan's Prescription is set for release on September 2nd. The newest of moe.'s live archival series features complete, unedited, unexpurgated content chosen by the band's archivist Dr. Stan Lobitz - Pennsylvania general practitioner by day, devoted rock archivist by night. In the thirteen years that he has been carefully preserving moe. history, he has amassed a collection containing thousands of tapes. Who better than Dr. Stan to choose gems from the moe. vault? Volume 1 is a live recording of the pool deck show from the 3/8/04 moe. Caribbean cruise, with filler from a vintage Vail, CO show dated 3/17/95. A limited edition release, Volume 1 will quickly become a coveted item in the moe. discography. With sun-drenched jams and a number of never-before-released tunes, the inaugural Dr. Stan's Prescription is sure to cure all ailments!"

Die Setlist:

Disc 1
1 Intro - 1:25   
2 Bring It Back Home - 6:56   
3 New York City - 7:05   
4 Hi & Lo - 9:48   
5 Bring You Down - 10:48   
6 Kyle's Song - 10:24   
7 Interstellar Overdrive - 9:34   
8 Brent Black - 18:54   

Disc 2
1 Intro - 4:41   
2 Recreational Chemistry - 13:06   
3 Turn on Your Lovelight - 6:19   
4 Recreational Chemistry - 3:50   
5 Lost Pirate Jam - 9:57   
6 Captain America - 8:27   
7 Lost Along the Way/Filler - 11:18   
8 St. Augustine - 3:46   
9 Mexico - 7:54   
10 Armageddon Jig - 2:15   
11 Farmer Ben - 6:38   

Disc 3
1 Spine of a Dog - 8:10   
2 Jazz Wank - 11:36   
3 Buster - 15:54   
4 Encore: The Weight/Filler - 6:06   
5 Dr. Graffenberg - 6:52   
6 Hava Negilah - 1:47   
7 Moth - 6:06   
8 Timmy Tucker - 9:32   
9 Seat of My Pants - 7:47   
10 Brent Black - 5:49

Art-Nr.: 5946
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Moe. - live from the fillmore [2006]
Tolle DVD eines saustarken Konzertes von Moe. aus dem Fillmore von Denver/Colorado vom 2. April 2005! Die grandiose Jamrock-Formation aus Upstate New York um die beiden herausragenden Lead Gitarristen Chuck Garvey und Al Schnier begeistern mit einem famosen, vor Spiel- und Jamfreude nur so strotzenden, überaus kraftcollen und knackigen Auftritt, der trotz aller ausgedehnten Instrumental-Passagen und der vereinzelten, zuweilen leicht psychedelischen Experimentierfreudigkeit niemals seine Linie und vor allem auch nicht seine Melodik verliert. Brillante Songs, brillant gespielt! Erst live zeigt sich, welch ein spieltechnisches Potential in jedem einzelnen der Musiker von Moe. steckt, wie sie sich blind verstehen und wunderbar zusammen harmonieren. Allerbester Roots-/Groove-/Jamrock zwischen Widespread Panic und Grateful Dead, zwischen String Cheese Incident und The Big Wu, mit einer ordentlichen Portion Southern-Esprit, vor allen Dingen durch die immens langen, herzhaften Double Lead-/Twin-Gitarren-Einlagen der bereits erwähnten Gitarrenvirtuosen. So umgarnen jede Menge kochende Gitarren das die Show eröffnende, großartige "Crab eyes", der fantastische, melodische Roots-/Jamrocker "Lost along the way" besticht mit ungemein sauberen, frischen und sehr filigranen Gitarren-Intermezzis, die im Verlaufe des Songs in einem famosen, stetig an Tempo und Dynamik gewinnenden Gitarrenduell mit herrlichen Soli und sich vollendend harmonisch ineinander verknüpfenden Läufen gipfeln (viel Southern-Würze), das von sprudelnden Twin-Läufen und klasse Double-Leads geprägte "Moth" versprüht zuweilen sogar ein gewisses Allmans-Flair, und wenn sie das unvermeidliche "Timmy Tucker" mit den 2 folgenden Songs ("Tailspin" und "Big world") zu einem ohne jegliche Unterbrechung gespielten, rund 45-minütigen, mit allen Varianten ihres Repertoires angereicherten Jamming verbinden, sind die Fans im vollbesetzten Fillmore von Denver vollends aus dem Häuschen! Überaus beeindruckend! Die DVD enthält im Hauptteil zunächst einen rund 98-minütigen Set der Band, doch das Bonus-Material beschert uns dann neben Interviews und Statements der Band-Mitglieder noch einmal 2 weitere Songs dieser Fillmore-Show mit einer erneuten Spieldauer von etwa 17 Minuten! Toll gefilmt, prächtiger Sound (DTS-HD, Master-Audio 5.1)!
Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Spieler abspielbar!

Art-Nr.: 4546
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 18,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
North Mississippi Allstars - do it like we used to do ~ 2 cd + 1 dvd set! [2009]
2 CD + 1 DVD-Set! Tolle Live-Retrospektive der NMA aus den vergangenen Jahren auf 2 CDs, die ein großartiges Tracklisting aus 12 Jahren Live-Performances enthalten. Dreckiger Mississippi Hill Country-Jam Blues-Southern-Rock voller Unbekümmertheit und Inspiration! Über 140 Minuten Spielzeit! Die DVD enthält eine Dokumentation über die Band plus erstklassiges Live-Footage. So gibt es beispielsweise 4 komplette Songs vom 2007er Bonnaroo-Festival zu sehen und zu hören ("Stay all night/Lord have mercy", "Slow train comin'", "The meeting" und "Mean ol' wind"). Ein Pracht-Teil in einem erstklassigen Preis/Leistungs-Verhältnis!

Die offizielle Pressemitteilung zur Veröffentlichung:
"The North Mississippi Allstars long-awaited retrospective project Do It Like We Used To Do. This 2 CD/1 DVD package includes two discs of music that highlight the band’s live performances over their first twelve years together and a full-length documentary DVD on the history of the band. The documentary includes interviews with the Allstars as well as incredible live footage of the band and the influential musicians that helped mold them from the beginning. Lead singer Luther Dickinson says this retrospective release “represents survival for a regional art form and tradition that stubbornly preserves and evolves”.

Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar!

Die komplette Tracklist!

DISC 1

1. Someday Baby
2. I’m in Jail
3. 18 Hammers
4. Freedom Highway
5. Shimmy Duo
6. Goin’ Down South
7. 61 Hwy
8. Hey, Hey Baby
9. Endless Boogie
10. Crazy Bout U
11. Up Over Yonder
12. Sugartown
13. Be So Glad
14. Po Black Maddie>Skinny Woman>
15. Jumper on the Line

DISC 2

1. Mississippi Boll Weevil
2. Down in Mississippi
3. Got My Mojo Working
4. Hear My Train A’comin
5. The Meeting
6. Goin’ Home
7. JR>Stay all night>Lord Have Mercy>Stay
8. I’d Love to be a Hippy
9. Mizzip
10. Keep the Devil Down
11. Horseshoe
12. Glory, Glory

Disc 3 - DVD

1 Dokumentation und Live-Material (4 Songs vom 2007er Bonnaroo-Festival)

Art-Nr.: 6184
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Phish - walnut creek ~ live ~ 2 dvd-set [2008]
2 DVD-Set! Großartige neue Live Doppel-DVD der legendären Jamrock-Truppe! "Walnut creek" beinhaltet die zweite Station ihrer 1997iger US-Sommer-Tour, den Auftritt vom 22. Juli im "Walnut Creek Amphitheatre" in Raleigh/North Carolina! Berühmt wurde das Konzert durch die widrigen Witterungsverhältnisse, denn während der Show regnete, donnerte, blitzte und stürmte es wie die Hölle. Doch die Band und die Fans ließen sich davon wenig beeindrucken und feierten eine ausgelassene, umso stimmungsvollere Jam-Fete! Tolle Setlist! Filmtechnisch (5 Kameras) und vom Sound her (Dolby 5.1 Surround) hervorragend in Szene gesetzt! Toller Stoff für die Phish-Heads!

Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Payer abspielbar!

Hier der offizielle Text der Band zur Veröffentlichung der DVD:

"On July 22, 1997, Phish performed the second show of their U.S. summer tour at Walnut Creek Amphitheatre in Raleigh, NC through a torrent of rain, thunder and lightning. Rather than cancel the gig, the band played on with the music mirroring the peaks in the storm’s intensity. Highlights include “Down With Disease” that slowly segues into “Mike’s Song”—the first and only time these two classic tunes were ever paired together in such a way—as well as “Taste,” complete with near Biblical thunder and lightning display.
Overall the show is remembered as a significant example of Phish’s hallmark approach to group improvisation with the performances here characterized by an exceptionally democratic and refined balance of four musical voices. This 2-DVD set features more than 2 1/2 hours of 5-camera footage with 5.1 Dolby Surround or optional stereo sound."

Die Setlist:

DVD One:

Runaway Jim
My Soul
Water In The Sky
Stash
Bouncing Around The Room
Vultures
Bye Bye Foot
Taste

DVD Two:

Down With Disease
Mike's Song
Simple
I Am Hydrogen
Weekapaug Groove
Hello My Baby
When The Circus Comes
Harry Hood

Art-Nr.: 5910
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: DVD || Preis: € 19,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Stanley II, Ralph - this one is two [2008]
Exzellente Songs, ungemein sauber und transparent aufgenommen, ein glasklarer Sound: "This one is two" ist purer Acoustic Country-Genuß vom Allerfeinsten! Der Name Ralph Stanley weckt selbstverständlich sofort die Vorstellung von dynamischer "Mountain Bluegrass"-Musik, doch Ralph Stanley II tummelt sich mit seinem neuen Album viel lieber auf dem Terrain von traditioneller, reiner, herrlich entspannter Countrymusic in einem genauso zeitlosen wie zeitgemäßen, modernen, "Bluegrass-flavoured" Acoustic-Gewand. Das sind schon ein paar gewaltige Schuhe, die es zu füllen gilt, wenn der Vater Ralph Stanley heißt und seit über 55 Jahren als DER Bluegrass-Gigant am Banjo gilt, doch sein Sohn "Two" erfuhr stets eine sehr faire und von seinem Umfeld und den Fachleuten unvoreingenommen und neutral betrachtete Entwicklung, seit er sich dazu entschied, selbst Musiker zu werden. Bereits im Alter von 3 Jahren brachte ihm sein Vater, wie sollte es anders sein, das Banjospielen bei, doch schnell schwenkte der Junior auf die Gitarre um. Schon im frühesten Teenager-Alter, etwa mit 12, fiel die Entscheidung Profi-Musiker zu werden, wofür Ralph sehr hart und voller Ergeiz arbeitete. Zu seinen großen Einflüssen zählt neben seinem Vater auch Keith Whitley, von dem er fasziniert war, seitdem er ein Video von Whitley mit den Clinch Mountain Boys, irgendwann aus den Siebzigern, sah. "Two's" Traum wurde Wirklichkeit, als ihn sein Vater 1995 in die Clinch Mountain Boys integrierte, als Gitarrist und Lead-Sänger. Heute ist Ralph Stanley II längst ein höchst angesehener Künstler mit einem enormen Standing in der Szene, dessen bisherige Solo-Alben durchweg große Anerkennung fanden. Das dürfte auch mit seinem neuen, großartigen Werk "This one is two" nicht anders werden und wird ihn hoffentlich einer noch breiteren Öffentlichkeit näher bringen. Das ist einfach wunderschöner, unverfälschter, reiner Acoustic Country, der voller Wärme und Lockerheit aus den Lautsprechern sprudelt. "Two" verzaubert seine Zuhörer mit exquisiter, von Bluegrass-Instrumenten dominierter Countrymusic, die er mit seiner so angenehmen, tollen Baritone-Stimme, angesiedelt irgendwo an der Schnittstelle zwischen Keith Whitley, seinem Onkel Carter Stanley, Randy Travis und Paul Overstreet, vollkommen natürlich und entspannt vorträgt. Niemals driftet er in anstrengende Bluegrass-"Highspeed-Orgien´" ab. Alles bleibt angenehm relaxt. Dabei wird er von solch fantastischen "Pickern" begleitet, wie Adam Steffey (Mandoline), Tim Crouch (Fiddle), Cody Kilby, Randy Kohrs (beide Gitarre), Ron Stewart (Banjo), Harold Nixon (Bass), sowie Jim Lauderdale, Steve Gulley, Darren Vincent, Marty Raybon und Dale Anne Bradley (alle Harmony-Gesang). Das Album startet mit dem prächtigen 3/4-Takter "Cold shoulder", einer alten Garth Brokks-Nummer (von dessen "Ropin' the wind"-Album), die "Two" mit ungemein viel Esprit interpretiert. Tolles Fiddle-Spiel von Tim Crouch, großartige Gitarren-Rhythmen und exzellenter Gesang bestimmen diesen tollen Auftakt, wobei hier, vor allem auch stimmlich, deutliche Erinnerungen an den unvergessenen Keith Whitley wach werden. Im Achschluß daran covert Ralph Elton John's "Georgia", aus dem er eine hinreißend schöne, voller tiefem, authentischen Southern Soul steckende, traumhafte Bluegrass-/Acoustic Southern Country-Ballade macht, deren "wohlschmeckender" Duft des Südens einem regelrecht die Sinne verzaubert. Wundervoll! Großartiges, ruhiges Zusammenspiel aus glasklarer Acoustic Gitarre, Mandoline, Fiddle, Banjo und klasse Dobro-Fills bestimmt das entspannte, von einer herrlichen Melodie geprägte und erneut voller Southern-Flair steckende "They say I'll never go home", ehe die Musiker zu einer tollen, flott und locker dahin fließenden Fassung von Lyle Lovett's grandiosem "L.A.County" ansetzen (starker Harmonie-Gesang von Jim Lauderdale). So besticht "Two" mit insgesamt 11 exzellenten Nummern voller "stories of trains, mama, girl friends, bars and guitars" (herausragend beispielsweise noch die klasse Fassung von Townes van Zandt's "Loretta" mit seiner lockeren Dobro-/Banjo-Untermalung, sowie der wunderbare Barroom-/Honky Tonk-Waltz "Honky Tonk way" mit der vorzüglichen Fiddle-/Gitarren-/Dobro-Begleitung), die, wir erwähnten es bereits eingangs, höchsten Acoustic Country-Genuß garantieren. Das hat Stil, das hat Niveau! Großartige, reine Countrymusic, nicht nur für Fans von Keith Whitley, Randy Travis, Ricky Skaggs, Rhonda Vincent, Alison Krauss, Dan Tyminski, u.s.w....

Die Tracklist:

1 Cold Shoulder - 4:46   
2 Georgia - 3:47   
3 They Say I'll Never Go Home - 3:46   
4 L.A. County - 2:57   
5 Train Songs - 3:13   
6 Moms Are the Reason Wild Flowers Grow - 2:56   
7 Carter - 2:17   
8 Honky Tonk Way - 2:56   
9 If This Old Guitar Could Talk - 3:15   
10 Loretta - 2:38   
11 Lord Help Me Find the Way - 3:02

Art-Nr.: 6009
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 7,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Georgia
They say I'll never go home
L.A.County
Carter
Honky Tonk way
Loretta

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Trucks Band, Derek - already free [2009]
"Some music feels like home on the very first spin: welcoming, familiar, easy to slip into". Dieser Einleitungssatz der im Booklet nachzulesenden Liner-Notes zum wunderbaren, neuen Derek Trucks Band-Album bringt dessen musikalischen Inhalt in kurzen Worten auf den Punkt. Das ist die wirkliche Identität der Derek Trucks Band! Das, was wir auf "Already free" hören, ist ihre musikalische Heimat! Das sind ihre Roots, ihre Gene: Vertrauter, ungemein willkommener, sofort hängen bleibender, bluesiger Southern-/Soul-/Jam-Rock "in the vein of The Allman Brothers Band" und "Verwandten". Herrlich! Keine Frage, schon die vergangenen Werke der Derek Trucks Band waren, jedes auf seine ganz eigene Art und Weise, kleine Meisterwerke. Doch "Already free" ist noch einen Tick besser! Das ist die stärkste Derek Trucks Band, die wir je gehört haben - eben weil sie hier nicht auf dem "World-Trip" sind, sondern sich schlicht und ohne Schnörkel auf ihre Wurzeln konzentrieren. Das ist ihre Natur! Und sie aalen sich regelrecht darin. Es kommt wunderbar rüber, wie wohl sie sich in ihrer Haut fühlen. Das ist der Stoff, den die Allmans-, Mule-, Southern-, Blues,- Jam-Gemeinde von ihnen erwartet: Einen von traumhafter Musikalität, exzellentem Zusammenspiel und großer Songqualität geprägten, grandios groovenden, brodelnden, voller Herz und Seele steckenden, von feinen Blues- und Gospel-Strömungen durchzogenen, geradezu eingängigen, natürlich und zwanglos sprudelnden, genauso virtuos wie melodisch vorgetragenen 1A Southern Rock! Derek Trucks besticht durch die gewohnt fantastischen Gitarrenläufe (es scheint, er kann immer noch zulegen), doch auch die sind trotz des oft spürbaren Jam-Feelings voller hervorragend hängen bleibender Strukturen. Nie begibt er sich mit "überkanditelten" Soli oder "überdrehten" Spielereien ins Rampenlicht. Nein, das hat er nicht nötig. Trucks stellt sein außergewöhliches Können stets in den Dienst der Band. Er ist einer von ihnen, er ist der Gitarrist der Derek Trucks Band, einer gleichberechtigten Truppe von begnadeten Musikern, die ein hinreißendes Output vollbracht haben. Unter den ausnahmslos starken Songs befinden sich ein paar geschickt ausgewählte und in einem prächtigen, neuen Gewand präsentierte Coverversionen (beispielsweise Bob Dylan's "Down in the flood", aus dem sie einen dichten, schwülen, voller Gospel-Flair steckenden, Blues-getränkten, mit toller Percussion und feurigen Slide-Läufen versehenen, mächtig groovenden Swamp./Southern-Rocker machen, oder der unverwüstliche Spooner Oldham/Dan Penn-Evergreen "Sweet inspiration", -u.a. von den Platters, den Supremes, Rita Coolidge und Delaney Bramlett interpretiert-, der runter geht wie Öl - eine Slide-getränkte wunderschöne Fassung - Mike Mattison singt grandios), sowie jede Menge Eigenkompositionen von Trucks und Mattison (auch Doyle Bramhall II und Warren Haynes fungieren mal als Co-Writer). Stellvertretend sei hier das dezent funky, knackig und schön bluesig intonierte "Maybe this time" (tolles, schön weich gespieltes, seeliges Slide-Solo von Trucks) erwähnt, einem von 2 Tracks , bei denen Gast Doyle Bramhall II den Lead-Gesang übernahm, ebenso wie der schwerblütig groovende, in bester Gov't Mule-Tradition daher kommende, fett kochende Swamp-/BLues-/Southern Rocker "Don't miss me" mit seiner Dynamik und dem melodischen Refrain (starke Percussion, tierische Riffs, tolles, tief im Süden verwurzeltes, raues Gitarrensolo), der sehr an die Allmans erinnernde Southern Rocker "Down don't bother me", oder die semi-akustische, von Trucks' Gattin Susan Tedeschi wunderbar vorgetragene, herrliche, bluesige Southern-Ballade "Back where I started" (in bester Bonnie Raitt-Manier). Eine bemerkenswerte 55-minütige Standortbestimmung der Derek Trucks Band! Da kann man nur gratulieren! Ein super Teil! Kommt in einem feinen 3-fach aufklappbaren Digipack mit 16-seitigem Booklet!

Die komplette Tracklist:

1 Down in the Flood - 5:02   
2 Something to Make You Happy - 5:01   
3 Maybe This Time - 5:03   
4 Sweet Inspiration - 4:38   
5 Don't Miss Me - 4:16   
6 Get What You Deserve - 3:36   
7 Our Love - 5:18   
8 Down Don't Bother Me - 5:07   
9 Days Is Almost Gone - 5:13   
10 Back Where I Started - 4:20   
11 I Know - 4:45   
12 Already Free - 2:46

Art-Nr.: 6153
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
West, Leslie - blue me [2006]
Der alte "Mountain"-Haudegen ist aktiv wie selten zuvor - und durchlebt ein musikalisches Hoch nach dem nächsten! Gerade mal ein Jahr nach dem fulminanten "Got blooze" setzt Leslie West zur bravourösen Fortsetzung an und präsentiert mit "Blue me" erneut ein Album voller ausgesuchter, klassischer Blues-/Rock-/Bluesrock-Coverversionen, in denen er das Feuer der Vitalität neu entfacht! Nicht so hammerhart wie der Vorgänger, gespickt mit einigen Slow Blues-Nummern, bringt er dennoch eine von inbrünstiger Power geprägte Intensität und Kraft rüber, die ihresgleichen sucht. Voller Gefühl und Seele, aber mit dieser urgewaltigen Energie drückt er den Songs seinen typischen, unverkennbaren West'schen, Mountain-mäßigen Stempel auf, der uns schon von je her begeisterte. Sein Kapital, sein röhrendes, gewaltiges Organ und seine furiosen, zündenden, satten, voller Macht aus den Lautsprecher-Boxen krachenden Gitarrenläufe, waren nie besser! Mit von der Partie sind wieder der großartige Aynsley Dunbar an den Drums, Kevin Curry an der zweiten Gitarre, sowie Tim Fahey am Bass! Dazu kommen hin und wieder ein paar Hammond- (Art Groom) und Piano-Klänge (Brian Mitchell), sowie bei zwei Tracks die zusätzliche Slide-Arbeit eines weiteren Gitarren-Magiers, nämlich Todd Wolfe's! Glühende Slide, klimperndes Piano und ein herrlicher, klassischer Midtempo-Blues-Groove bestimmen das großartige Eröffnungs-Stück, eine bärige Fasung von "Blues before sunrise"! Welch ein Gitarren-Feuerwerk gleich zu Beginn - brennennde Soli überall! Nach einer prächtigen, powernden rockin' Slow Blues-Version des Klassikers "I woke up this morning", röhrt sich West bei der Ida Cox-Nummer "Four day creep", einem pochenden, mächtigen Shuffle-Boogie-Bluesrocker, in der Form eines Hurricanes regelrecht die Seele aus dem Leib! Nach einer abgefahrenen, aber sehr emotionalen "Bar-Blues"-Fassung von "Hit the road Jack" mit jazzigem Piano-Geklimper, folgt eine traumhafte, mit einer tollen Melodie versehene Version von Muddy Waters' "Standin' around crying", erneut geprägt von West's überaus intensivem Gesang, einer tollen Hammond Orgel im Hintergrund und wunderbaren, ziehenden, glühenden, seeligen Gitarrenläufen! Ein absolutes Highlight erleben wir auch mit dem famosen, 6 1/2-minütigen, an Intensität und gesanglicher Inbrunst kaum zu überbietenden Slow Blues "Summers prayer" (Lowell Fulson), den er vollkommen ohne Bass und Schlagzeug präsentiert, sondern neben der Wucht seines Organs lediglich mit 2 E-Gitarren, die neben viel Gefühl die pure Starkstrom produzierende Elektrizität versprühen - überragend! Klasse auch die Versionen der alten, von Sammy Hagar und Ronnie Montrose komponierten Montrose-Nummer "One thing on my mind" (toller, flotter Boogie-Blues mit klasse Slide-Arbeit von Todd Wolfe), die flockige Version des CCR/John Gogerty-Klassikers "Green river", die prächtig groovende Version der alten Free-Nummer ""Woman" (von Paul Rodgers und Andy Fraser geschrieben), wie auch eine interessante Fassung der Gershwin-Nummer "Summertime", aus der West einen jazzigen, glühenden Power-Blues zaubert! Ein klasse Album! Knapp 52 Minuten lang gibt Leslie West mal wieder alles - und das ist eine ganze Menge! Was steckt doch in diesem Kerl noch für eine Energie! Toll! Laß die Saiten glühen, Leslie, laß Dein Organ explodieren, laß einfach alles raus - "Blue us"!

Art-Nr.: 4183
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Blues before sunrise
Four day creep
Standin' around crying
One thing on my mind
Woman

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
ZZ Top - eliminator ~ collector's edition [2008]
CD + DVD-Set! Etliche Male verschoben - nun ist sie endlich da: Zum 25-jährigen Jubiläum von ZZ Top's historischem Album-Highlight "Eliminator" erscheint über Rhino eine exklusive, opulente "Collector's Edition" im edlen 4-fach aufklappbaren Digipack, mit jeder Menge Bonus-Material und 20-seitigem Booklet, inklusive neuer Liner-Notes und rarer Photos. Das "reguläre" Album wurde auf rund 78 1/2 Minuten verlängert (es gibt 5 Live-Tracks, aufgenommen während der "Eliminator"-Tour in England, plus zwei Alternativ-Versionen von "Legs") und als besonderes Schmankerl gibt's noch eine zusätzliche DVD mit den legendären, offiziellen Videos zu "Gimme all your lovin'", "Sharp dressed man", "Legs" und "TV dinners", die seinerzeit die "Heavy rotations" des frühen MTV bestimmten, sowie 4 Live-Mitschnitten vom Auftritt der Band in der englischen TV-Serie "Live on the tube"! Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar! Feines Teil für die Anhänger dieser berühmten "Rauschebärte"!

Der offizielle Text zum Release von Rhino:

"Rhino celebrates the 25th anniversary of the 1983 masterpiece from “that little ol' band from Texas” with ELIMINATOR (COLLECTOR'S EDITION), a deluxe CD+DVD set that fires on all cylinders. When it was first released, ELIMINATOR was a landmark in ZZ Top's evolution - geniuses at reinventing themselves, the Texas trio proved themselves timeless and utterly of the moment with the disc's amped up, synth-boogie overdrive. The album hit #9 in Billboard®, remained on the Hot 100 for three years and sold over ten million copies.
The COLLECTOR'S EDITION audio CD features the LP's classic eleven song set list, including the original album version of their smash hit “Legs,” which appeared only on very early pressings of the title - it was subsequently replaced with a markedly different radio edit, and has been unavailable until now. Bonus tracks include the single version and 12” dance mix of “Legs” plus previously unreleased live send-ups - recorded in November, 1983 - of hits including “Gimme All Your Lovin',” “Sharp Dressed Man” and “Got Me Under Pressure.”
The DVD disc features all four of ELIMINATOR's videos, two of which were honored at the first-ever MTV Video Music Awards in 1984: “Legs” for Best Group Video and “Sharp Dressed Man” for Best Direction. Clips for “Gimme All Your Lovin'” and “TV Dinners” are featured as well. Highlights also include four songs performed for the U.K.'s “Live On The Tube” in November 1983.
Exclusive COLLECTOR'S EDITION packaging includes a special outer O-card plus a 20-page booklet with new liner notes and rare photos."

Die Tracklist:

Disc 1:
1 Gimme All Your Lovin - 4:04   
2 Got Me Under Pressure - 4:03   
3 Sharp Dressed Man - 4:18   
4 I Need You Tonight - 6:18   
5 I Got the Six - 2:54   
6 Legs [Original Album Version] - 4:33   
7 Thug - 4:19   
8 TV Dinners - 3:50   
9 Dirty Dog - 4:06   
10 If I Could Only Flag Her Down - 3:40   
11 Bad Girl - 3:22   
12 Legs - 3:35   
13 Gimme All Your Lovin [Live] - 4:45   
14 Sharp Dressed Man [Live] - 5:15   
15 I Got the Six [Live] - 3:06   
16 TV Dinners [Live] - 4:13   
17 Got Me Under Pressure [Live] - 4:07   
18 Legs [Dance Mix] - 7:51   

DVD:
1 Gimme All Your Lovin [Video]   
2 Sharp Dressed Man [Video]   
3 Legs [Video]   
4 TV Dinners [Video]   
5 Got Me Under Pressure [Live on the Tube]
6 Gimme All Your Lovin [Live on the Tube]
7 Sharp Dressed Man [Live on the Tube]
8 Tube Snake Boogie [Live on the Tube]

Art-Nr.: 5972
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 23,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!