Artikel 1 bis 4 von 4 gefundenen...

[1-15]

 
Farr, Tyler - suffer in peace [2015]
Zweites Werk von einem der neuen, jungen, wilden Shooting-Stars aus Nashville. Nachdem Tyler Farr mit seinem Debüt "Redneck Crazy" (sowohl mit dem Album als auch der gleichnamigen Single) die absolute Spitze der Country-Billboard-Charts nur hauchdünn verfehlt hatte (beide jeweils Platz 2, zweitgenannte konnte sich immerhin 20 Wochen halten!), legt er jetzt mit dem Nachfolger "Suffer In Peace" (direkter Einstieg auf Platz 2) erneut einen Traumstart hin. Auch die Single "A Guy Walks Into A Bar", ein wunderbar melodisches Midtempostück mit Powerrefrain und starken E-Gitarren (inkl. heulendem Solo), klettert bereits schnurstracks in den Top 10 nach oben. Vom Türsteher zum Country-Star! Der ursprünglich aus Missouri stammende Sohn eines Tour-Gitarristen von George Jones legt schon ein beeindruckendes Tempo in Sachen Karriere vor und verkörpert in dieser Hinsicht auch ein wenig so was wie den berühmten 'American Dream'. Kein Wunder also, dass Farr sich auch auf einigen Tracks äußerst heimatverbunden gibt und gerade im patriotisch und religiös veranlagten Lager der New Country-Szene reichhaltig punkten wird. Schon der southern angerockte Opener "C.O.U.N.T.R.Y." (klasse direkt das Intro mit einer kratzigen Dobro-Linie, polternden Drums und flotten E-Gitarren) behandelt die Stereotypen des Genres (nette Zeile: "Old Charlie Daniels calls the devil a son of a bitch") auf allseits bekannte Weise. "Raised To Pray" (mitgeschrieben von den Warren Brothers) und auch das abschließende "Why We Live Here" sind pathos-getränkte Hommages an die Werte des amerikanischen Südens. Klasse Tylers Duett mit Jason Aldean auf "Damn Good Friends", eine Hymne an die echte oder wahre Freundschaft mit Leuten, die man im Leben meist nur an einer Hand abzählen kann. Sicherlich im Vorfeld der kommenden Jason Aldean-Tour, wo Tyler supporten wird, ein klug kalkulierter Live-Earcatcher. Das textlich humorvolle "Better in Boots" mit unterschwelligem Reggae-Flair, macht im Stile von Leuten wie Luke Bryan, Billy Currington oder Kip Moore Laune auf den Sommer. Seine stärksten Momente hat Farr allerdings bei Stücken, wo eine dezent düster emotionale Ebene ins Spiel kommt. Großartig vor allem das atmosphärische "Withdrawals" und das schon fast depressiv angehauchte "I Don't Even Want This Beer", wo die vorzügliche E-Gitarrenarbeit von Musikern wie Troy Lancaster, Adam Shoenveld und Derek Wells, ähnlich wie bei Brantley Gilbert auf seinem letzten Silberling, eine fast dramatische Note zu Tylers emotionalem Gesangsvortrag in die Songstruktur einbringen. Produziert haben in einem sehr klaren und kräftigen Sound Julian King (Grammy-Gewinner für Faith Hills "Breathe"-Album) und Sony A&R Vize-Präsident Jim Catino. Insgesamt besticht Tyler Farrs "Suffer In Peace" mit sattem, fettem, rockigem und ungemein kraftvollem New Country auf der Schiene solcher Seelenverwandter wieJaseon Aldean, Eric Church, Justin Moore, Brantley Gilbert und Konsorten. Hier werden auf jeden Fall noch weitere Hits abfallen. Und vielleicht klappt es ja diesmal auch noch mit der anvisierten Nummer Eins! (Daniel Daus)

Das komplette Tracklisting:

1. C.O.U.N.T.R.Y - 3.21
2. A Guy Walks Into a Bar - 3.16
3. Withdrawals - 3.44
4. Damn Good Friends (Duet with Jason Aldean) - 3.05
5. Suffer in Peace - 4.00
6. Raised to Pray - 3.34
7. Criminal - 3.10
8. Better in Boots -2.56
9. Poor Boy - 3.03
10. I Don't Even Want This Beer - 3.13
11. Why We Live Here - 3.17

Art-Nr.: 8855
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 13,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Green, William Clark - ringling road [2015]
"Rising star" am texanischen "Red Dirt" Roots-/Americana-/Countryrock-Himmel mit einem fantastischen neuen Album. William Clark Green, der heute im texanischen Lubbock lebt, gehört zu jenen dieser großartigen Countryrocker des Lone Star States, die ihre Country- und Rock-Wurzeln noch mit einer wunderbaren Portion Folk-, Roots-, und Americana-Musik kombinieren und dabei schlichtweg exzellente Songs kreieren, die zum einen vor musikalischer Klasse und Raffinesse nur so strotzen, zum anderan aber auch in herrliche Melodien eingebunden sind. Da paaren sich Lockerheit und Flockigkeit, mit Kraft und dieser unwiderstehlichen, unterschwelligen ländlichen Natürlichkeit und Rauheit, die diesen wunderbaren Red Dirt-Charme ausmachen. Green sieht sich selbst beeinflusst von solchen Leuten wie Steve Earle, Rodney Crowell, Lyle Lovett, Townes van Zandt und der texanischen Legende Willis Alan Ramsey. Spuren diser Vorbilder sind ohner jeden Zweifel in seinen prächtigen Songs jederzeit auszumachen, doch Green hat genug Potential um sein ganz eigenes Ding daraus zu kreieren, was im Endeffekt dann eher auf dem Terrain solcher Leute wie Reckless Kelly, Wade Bowen, Will Hoge oder der Josh Abbott Band angesiedelt ist. Nicht ein einziger schwacher Song ist unter den 11 herrlichen Nummern, die überwiegend schön knackig und einem einem tollen Gitarrengewand daherkommen, zu finden. Baumstarker Stoff für die Liebhaber des Genres! Ganz großartig auch die 3-fach aufklappbare, in einem tollen Gimmick-Cover (in der Art einer Zirkusarena mit "eingesteckter" CD) gestaltete Digipack-Verpackung! Ein rundum tolles Teil!

Das komplette Tracklisting:

1. Next Big Thing
2. Sticks And Stones
3. Creek Don't Rise
4. Ringling Road
5. Final This Time
6. Fool Me Once
7. Sympathy
8. Hey Sarah
9. Old Fashioned
10. Going Home
11. Still Think About You

Art-Nr.: 8846
Gruppe: Musik || Sparte: Rock; Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Next big thing
Sticks and stones
Creek don't rise
Ringling road
Fool me once
Sympathy
Hey Sarah
Still think about you

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
King King - reaching for the light [2015]
Alan Nimmo (The Nimmo Brothers) und seine Band King King mit einem herausragenden, neuen Album! Hinreissender, von tollen Melodien und großartigen Gitarrenläifen durchzogener "soulful" Bluesrock, der zu dem Besten zählt, was die Szene derzeit zu bieten hat. Immer wieder hört man die Einflüsse von Paul Rodgers und Bad Company. Was für ein Feeling! Erneut ein meisterhaftes Werk!

Das komplette Tracklisting:

1. Hurricane - 3.17
2. You Stopped The Rain - 4.10
3. I'm Waking Up - 5.32
4. Rush Hour - 5.12
5. Crazy - 4.34
6. Lay With Me - 4.14
7. Just A Little Lie - 4.16
8. Take A Look - 6.18
9. Stranger To Love - 6.14

Art-Nr.: 8857
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 17,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Hurricane
You stopped the rain
Waking up
Rush hour
Crazy
Take a look
Stranger to love

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Powell and The Messengers, Leroy - the overlords of the cosmic revelation [2014]
Nächster "Höllenstreich" vom einstigen "guitarslinger" von Shooter Jennings' Band, den "357's", der mit seinen "verwegenen" Messengers nun zu einer furiosen Reise in den Cosmos aufbricht. Ein Southern Rock-Outlaw auf dem Space-Trip! Geht nicht? Und wie das geht! Es hört sich zuweilen an, als hätten die guten, alten Hawkwind den bluesigen Texas Rock und Southern Rock für sich entdeckt. Das Leroy Powell und seine Freunde zuweilen mit viel Wucht, aber auch mit feinen Melodien und psychedelischer Experimentierfreudigkeit zu Werke gehen, haben schon die drei letzten, grandiosen Alben gezeigt. Und genau mit dieser Methode reiten sie nun durch ferne Galaxien. Powell spielt auf dem neuen Werk ("The overlords of the cosmic revelation" ist einfach ein "geiler" Albumtitel) neben seinen fantastischen Gitarrenparts (auch hier gibt es wieder "scharfe" Soli und sogar Twin-Leads) jede Menge Synthesizer, die sich allerdings kongenial mit seiner Gitarrenarbeit ergänzen. Natürlich gibt es in den Instrumentalparts der Songs immer wieder abgefahrene, experimentierfreudige, jammige Synthie-Klänge in Verbindung mit der zündenden Lead-Gitarre, aber im Großen und Ganzen sind die Songs kompakt und bleiben klasse hängen. Manchmal kommt es einem auch vor als würde Keith Emerson seinen Moog bedienen, wie einst beim ELP-Edelklassiker "Lucky man", doch hier geht's zumeist viel härter, lauter, wuchtiger, brachialer zu - machmal richtig "heavy". Es zeigt einfach auch, wie vielseitig dieser großartige Musiker und seine Messengers sind. Kochender, bluesiger Southern Rock zwischen Gov't Mule und Blackfoot treffen auf spacige Hawkwind - das trifft es wohl am besten. Agefahren und "rattenscharf". Macht irre Laune! Die CD kommt, wie schon die Vorgängeralben, leider nur in einem einfachen Papp-Sleeve in alter LP Cover-Optik, doch das muss man bei dieser klasse "Mugge" einfach vernachlässigen und in den Hintergrund stellen. Diese Trupe ist einfach "verrückt"...

Das komplette Tracklisting:

1. Weightlessness - 2:18
2. Time Flies - 4:25
3. King Kong - 3:16
4. The Overlords of the Cosmic Revelation - 5:07
5. Rising - 3:42
6. Brave New World - 2:26
7. Lost in the Future 3:18
8. Liz 4:25
9. Brainscan - 1:23
10. Star - 3:51
11. Death Machine - 3:59
12. Checking Out - 3:29

Art-Nr.: 8594
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Angebot || Typ: CD || Preis: € 8,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Time flies
King Kong
The overlords of the cosmic revelation
Rising
Liz
Death machine
Checking out

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!