Artikel 1 bis 10 von 10 gefundenen...

[1-15]

 
Brown Band, Zac - welcome home [2017]
Dass die Zac Brown Band mal ein Album abliefert, das uns auch nur annähernd enttäuschen könnte, ist wohl ausgeschlossen. Auch "Welcome home" ist wieder ein Prachtwerk geworden. Nach dem vor 2 Jahren erschienenen, sehr experimentellen, aber dennoch herausragend guten "Jekyll + Hide" besinnt sich die Band nun wieder mehr auf ihre Roots und die Musik ihrer Anfänge. Was wir hören ist wundervoller, von exzellenten Melodien und erstklassiger Instrumentierung geprägter, schön Southern-angehauchter, überaus entspannter und lockerer New Country / Country, wie ihn in einer solchen Qualität und mit einem solchen Feeling nur die Zac Bown Band hinbekommt. Das Songmaterial ist eine wahre Wonne. Ohne jeden Zweifel ist "Welcome home" der nächste, absolute Hochkaräter der Zac Browen Band! Diese Truppe ist und bleibt etwas ganz Besonderes für die Countryszene. Auch die Americana-Freunde werden hier wieder ihre helle Freude haben. Produziert hat übrigens diesmal Dave Cobb (u. a. Jason Isbell & Chris Stapleton).

Das komplette Tracklisting:

1. Roots - 3:51
2. Real Thing - 3:50
3. Long Haul - 3:32
4. 2 Places at 1 Time - 3:40
5. Family Table - 3:31
6. My Old Man - 3:47
7. Start Over - 4:13
8. Your Majesty - 3:42
9. Trying To Drive - 4:26
10. All The Best - 4:11

Art-Nr.: 9446
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 15,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Chesnutt, Mark - tradition lives [2016]
Einfach wunderbar! Country-Veteran Mark Chesnutt kommt mit einem fantastischen, neuen Studio-Album! "Tradition lives" heisst das Werk - und dieser Titel ist so etwas von Programm. Für jeden Countryfan, der reine, unverfälschte, mal knackige, herrlich flotte, mal ruhige, balladeske, vollkommen Pop-freie Country- und Honky Tonk-Musik liebt, ist dieses Album eine wahre Pracht. Erfrischend, eingespielt mit exzellenten Musikern, wie zu seinen allerbesten Zeiten - ja fast noch besser. Auf diese Scheibe haben die Chesnutt-Fans gewartet.... - Toll!

Das jomplette Tracklisting:

1. I've Got a Quarter In My Pocket - 2:47
2. Is It Still Cheating - 3:51
3. Lonely Ain't the Only Game in Town - 2:58
4. Oughta Miss Me by Now - 3:37
5. Neither Did I - 4:10
6. So You Can't Hurt Me Anymore - 3:50
7. You Moved up in Your World - 3:25
8. Look at Me Now - 4:16
9. Losing You All over Again - 3:53
10. Never Been to Texas - 3:17
11. What I Heard - 3:18
12. Hot - 3:45
13. There Won't Be Another Now - 4:16

Art-Nr.: 9208
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Eady, Jason - same [2017]
Der im U.S.-Bundesstaat Mississippi geborene und aufgewachsene, seit vielen Jahren aber schon in Texas lebende Singer-Songwriter und Storyteller Jason Eady geht unbeirrt seinen Weg abseits des Nashville Mainstream Country weiter - und das höchst anspruchsvoll. Mit seinem neuen, einfach "Jason Eady"-betitelten Werk, im übrigen erneut famos und glasklar produziert von Kevin Welch, beschert er der Countrywelt ein Album mit klassischer, wunderschöner, in entspannten "full band arrangements" vorgetragener, durch und durch natürlicher, voller Seele steckender Acoustic Texas Countrymusic auf höchstem Niveau. In seiner Vielseitigkeit verzweigt er dabei mal dezent in Roots-, Americana-, Singer-/Songwriter- und, seiner Herkunft entsprechend, typische Red Dirt-Gefilde, ohne dabei aber die fundamentalen Country-Pfade je zu verlassen. Mit an Bord hat Eady eine Truzppe fantastisch aufeinander abgestimmter, exzellenter Musiker, wie etwa Lloyd Maines (pedal steel, dobro, acoustic guitar), Tammy Rogers (fiddle, mandolien), Dave Roe (bass) und Dave Dunseath (drums). Die Harmony Vocals beim schönen "No Genie in this bottle" übernahm übrigens Vince Gill. Gleich das erste Stück "Barabbas" bietet wunderbaren, völlig lockeren, "Stripped down" instrumentierten, leicht folkig angehauchten Singer-Songwriter-Country, durchzogen mit tollen Pedal Steel-Linien von Lloyd Maines, vom Allerfeinsten. Und das geht bis zum Ende ohne jede Schwachstelle so weiter. Ob das dynamische, mit feinen, transparenten Acoustic Gitarren, Mandoline und Banjo inszenierte "Drive", die flockige, in einem lässigen Midtempo gehaltene, von schöner Fiddle, einem cool gezupften Dobro und herrlich lockerem Drumming begleitete "Pure Acoustic Country"-Nummer "Black Jesus", das von viel Southern-Flair umwehte, exzellente "Why I left Atlanta" (schöne Mondoline, dezentes Banjo, sehr schöne Acoustic Gitarre), oder das ruhige, entspannte "Where I've been" - es ist die pure Wonne diesem Mann und seinen famosen Musikern zuzuhören. Eine wirklich bravouröse Leistung von Jason Eady!

Das komplette Tracklisting:

1. Barabbas - 3:13
2. Drive - 3:23
3. Black Jesus - 3:11
4. No Genie in This Bottle - 3:13
5. Why I Left Atlanta - 3:44
6. Rain - 2:39
7. Where I've Been - 3:11
8. Waiting to Shine - 4:21
9. Not Too Loud - 3:04
10. 40 Years - 3:10

Art-Nr.: 9433
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Barabbas
Drive
Black Jesus
No Genie in this bottle
Why I left Atlanta
Where I've been
Waiting to shine

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Earle, Steve - so you wanna be an outlaw ~ cd & dvd deluxe edition [2017]
CD & DVD Deluxe Edition (mit 4 Bonustracks auf der CD + DVD im Vergleich zur Normalausgabe)!
Ezellentes neues Werk von Steve Earle und seiner langjährigen Band The Dukes! Wie es der Titel schon sagt, ist dieses Werk, im übrigen eine prächtig gelungene, Hommage an den Outlaw-Country früherer Tage. Diese Hommage zelebrieren Earle und seine Kumpels auf zumeist sehr rockige, dreckige, kernige Art und Weise. Mit eigenem Songmaterial tritt Earle, allerdings in seiner typischen, rauen Art, in die Fußstapfen alter Outlaw Country-Recken, wie Waylon Jennings, Willie Nelson, Billy Joe Shaver, Hank jr. & ähnlicher Artgenossen. Er erinnert damit oft an seine frühen Tage. Produziert hat das Werk im übrigen Richard Bennett, der damals auch Earle's legendäres Album "Guitar town" produzierte. "So you wanna be an outlaw" ist vielleicht eines der besten Earle-Werke der letzten Zeit. Ungeschliffener, erdiger, staubiger Outlaw Country, Americana und Outlaw-Countryrock, wie ihn nur Steve Earle und seine Dukes spielen können.
Wir bieten ausschließlich die Deluxe-Ausgabe mit den zusätzlichen 4 Bonustracks und der zusätzluchen DVD an, denn die Normalausgabe macht unseres Erachtens nach wegen des hochkarätigen Bonsumatrials keinen Sinn. Bei den 4 Bonustracks handelt es sich um 4 Coverversionen alter Outlaw-Klassiker von Billy Joe Shaver, Willie Nelson (2 Songs) und Waylon Jennings, die Earle einfach klasse interpretiert. Die DVD enthält einen "Making of"-Film, ein Video zum Titeltrack und einen "Track-by Track"-Kommentar vom Meister selbst. Ein prächtiges Gesamtpaket!

Aus der offiziellen Produktbeschreibung:

So You Wannabe an Outlaw, Earle’s first album for Warner Bros. Records since 1997’s El Corazón, explores his country songwriting roots and features collaborations with Willie Nelson, Johnny Bush, and Miranda Lambert.
“There’s nothing ‘retro’ about this record,” Earle says. “I’m just acknowledging where I’m coming from.” So You Wannabe an Outlaw is the first recording he has made in Austin, TX. Earle has lived in New York City for the past decade. “Look, I’m always gonna be a Texan, no matter what I do,” he says. “And I’m always going to be somebody who learned their craft in Nashville. It’s who I am.”
So You Wannabe an Outlaw is an homage to outlaw music and is dedicated to the late Waylon Jennings. “I was out to unapologetically ‘channel’ Waylon as best as I could.” Earle says. “This record was all about me playing’ on the back pick-up of a ’66 Fender Telecaster on an entire record for the first time in my life. The vocal part of it is a little different. I certainly don’t sound like Waylon Jennings. I moved to Nashville in November of 1974, and right after that Willie Nelson’s Red Headed Stranger came out. I was around when Waylon was recording Dreaming My Dreams. Guitar Town (Earle’s 1986 chart-topping, Grammy Award-winning debut album) wound up being kind of my version of those types of songs,” Earle recalls.
Earle is backed on So You Wannabe an Outlaw by his long-time band The Dukes — guitarist Chris Masterson, fiddle player Eleanor Whitmore, bassist Kelly Looney, and new members drummer Brad Pemberton and pedal steel player Ricky Ray Jackson. The album was produced by Richard Bennett and recorded at Arlyn Studios in Austin.

Das komplette Tracklisting:

CD:
1. So You Wannabe an Outlaw - 3.27
2. Lookin' for a Woman - 3.33
3. The Firebreak Line - 3.14
4. News from Colorado - 2.29
5. If Mama Coulda Seen Me - 2.40
6. Fixin' to Die - 3.51
7. This Is How It Ends - 2.53
8. The Girl on the Mountain - 2.51
9. You Broke My Heart - 3.18
10. Walkin' in LA - 3.40
11. Sunset Highway - 3.16
12. Goodbye Michelangelo - 3.03
13. Ain't No God in Mexico - 2.28
14. Sister's Coming Home / Down at the Corner Beer Joint - 2.50
15. Local Memory - 2.26
16. Are You Sure Hank Done It This Way - 3.25

DVD:
1. So You Wannabe an Outlaw (The Making of the Album)
2. So You Wannabe an Outlaw (Official Video)
3. Steve Earle: Album Track-by-Track video commentary

Art-Nr.: 9466
Gruppe: Musik || Sparte: Rock; Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 19,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Paisley, Brad - love and war [2017]
Wow! Country-Superstar Brad Paisley mit einem neuen Meisterwerk. Knackiger, erfrischender Country / New Country, wie man ihn besser kaum präsentieren kann. Herausragendes Songmaterial mit tollen Gitarren-Arrangements und herrlichen Melodien. Enthält mit "Drive of shame" u. a. eine gemeinsame Komposition von Brad Paisley und Mick Jagger, der hier auch als Duett-Partner mitwirkt (eine wunderbar dynamische, rockige "Rolling Stones meets Country"-Nummer), sowie ein von Paisley und John Fogerty geschriebenes Stück, der hier ebenfalls den Duett-Part übernommen hat (den prachtvollen Countryrocker "Love and war"). Allein diese beiden Tracks sind praktisch schon die halbe Miete, doch auch der Rest ist ein grandioses, knackiges Country-Feuerwerk der obersten Kategorie. Sicher eines der besten Paisley-Alben der letzten Jahre. Super!

Das komplette Tracklisting:

1. Heaven South - 4:15
2. Last Time for Everything - 3:50
3. One Beer Can - 3:46
4. Go to Bed Early - 3:20
5. Drive of Shame - (feat. Mick Jagger) - 4:33
6. Contact High - 4:34
7.Love and War - (feat. John Fogerty) - 3:51
8. Today - 3:49
9. selfie#theinternetisforever - 3:41
10. Grey Goose Chase - (feat. Timbaland) - 3:05
11. Gold All Over the Ground - 3:33
12. Dying to See Her - (feat. Bill Anderson) - 3:45
13. Solar Power Girl (feat. Timbaland) - 3:44
14. The Devil Is Alive and Well - 3:59
15. Meaning Again - 3:45
16. Heaven South (Reprise) - 1:11

Art-Nr.: 9432
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Presley, Angaleena - wrangled [2017]
Vielleicht sogar noch besser als das Debut von 2014: Herausragendes, zweites Solo-Album von einem Drittel der Pistol Annies (Holler Annie). Ein wundervolles Classic Country-Album auf der Höhe der Zeit, vollgepackt mit tollen Songs voller genauso raffinierter wie melodischer Strukturen und mit höchst niveauvoller und anspruchsvoller, musikalischer Umsetzung. Auffallend stark dabei das vorzügliche Gitarrenspiel (auch exzellente Baritone Guitar) von Keith Gattis (u.a. Dwight Yoakam) und die angenehm eingesetzte Pedal Steel von Russ Pahl. Gleich der erste Track des Albums, der mit viel Tradition behaftete, gleichzeitig absolut aktuell klingende Country-Waltz "Dreams don't come true" (feine Pedal Steel, klasse Baritone Guitar) ist quasi eine Pistol Annies-Nummer, denn Angaleena's beide Bandkolleginnen Mranda Lambert (Lone Star Annie) und Ashley Monroe (Hippie Annie) sind hier sowohl kompositorisch als auch gesanglich involviert. Weiter geht es mit einem starken Song nach dem anderen. Ob beispielsweise das nostalgisch angehauchte, mit einem schönen Fifties-/RoyOrbinson-Groove bedachte, sehr melodische "High school", der klassische, entspannte "Real Country"-Song "Only blood", der wie eine weibliche Mischung aus Hank Williams sr. und Dwight Yoakam daher kommt (schöner Honky Tonk-Rhythmus, lässiges Piano, ulta-scharfe Baritone Guitar-Fills, klasse Steel), im übrigen neben Presley co-komponiert von Chris Stapleton, das rootsige, Americana-mässige, entspante und dabei toll arrangierte Titelstück "Wrangled", das über einen starken, Johnny Cash-typischen Retro-Rhythmus verfügende "Bless my heart", das honky-tonkige "Outlaw", das kraftvolle, genauso moderne, wie klassische, einmal mehr an die Pistol Annies und Mranda Lambert erinnernde "Mama I tried", oder die wundervolle, ungemein melodische Southern Country-Nummer "Groundswell" - Miss Presley macht einen fantastischen Job. Angaleena in brillanter Form!

Das komplette Tracklisting:

1. Dreams Don't Come True - 4:17
2. High School - 3:08
3. Only Blood - 4:43
4. Country - 3:34
5. Wrangled - 4:42
6. Bless My Heart - 3:13
7. Outlaw - 4:10
8. Mama I Tried - 4:02
9. Cheer up Little Darling - 4:40
10. Groundswell - 3:34
11. Good Girl Down - 4:42
12. Motel Bible - 2:26

Art-Nr.: 9431
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 14,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
High school
Only blood
Wrangled
Bless my heart
Outlaw
Mama I tried
Groundswell

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Stapleton, Chris - from a room ~ vol. 1 [2017]
Das erste, von zwei für dieses Jahr angekündigte Chris Stapleton-Alben ist da. Der Nachfolger zu dem überragenden 2015er Debut "Traveller" knüpft mit seiner immens hohen Qualität nahtlos an den Vorgänger an und lässt keinerlei Wünsche offen. Rau, authentisch, erdig, rein und voller Ausstrahlung erleben wir erneut eine unwiderstehliche Reise durch die Welt des Country, von traditoinellem Country über Outlaw Country, Roots Country, Blues Country, Biker Country bis hin zu Singer-Songwriter Country, punktgenau und ohne großen Bombast instrumentiert. Steckt voiller Seele und innerer Kraft. Stapleton singt bärenstark - mal behutsam und ruhiger, mal voller Vehemenz aus sich herausgehend. Faszinierend. Erneut ein brillantes Teil!

Das komplette Tracklisting:

1. Broken Halos - 3:00
2. Last Thing I Needed, First Thing This Morning - 4:15
3. Second One To Know - 2:56
4. Up To No Good Livin' - 4:05
5. Either Way - 4:08
6. I Was Wrong - 3:11
7. Without Your Love - 3:51
8. Them Stems - 3:00
9. Death Row - 4:03

Art-Nr.: 9440
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 13,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Stuart, Marty and his Fabulous Superlatives - way out west [2017]
Marty Stuart und seine begnadeten "Fabulous Superlatives" mit dem herausragenden Gitarristen Kenny Vaughan in ihrem Element. "Way out west" ist ein hinreissendes Countrywerk geworden, vollgepackt mit wundervollen, Gitarren-geprägten Songs, fernab irgendwelcher, moderner Trends, herrlich retro und doch so erfrischend. Eine begnadete, fast cineastische Reise durch die unverfälschten Welten des puren Country, des Desert Country, Western Country, Indian Country, Honky Tonk Countryrock und California Country. Die Einflüsse reichen von Johnny Cash bis hin zu den unvergessenen The Byrds. Ein absoluter Country-Knüller, dessen Magie man sich kaum entziehen kann.

Das koimplette Tracklisting:

1. Desert Prayer - Part I - 0:47
2. Mojave - 2:18
3. Lost On The Desert - 2:34
4. Way Out West - 5:41
5. El Fantasma Del Toro - 2:45
6. Old Mexico - 2:45
7. Time Don't Wait - 3:56
8. Quicksand - 1:43
9. Air Mail Special - 2:16
10. Torpedo - 2:16
11. Please Don't Say Goodbye - 2:48
12. Whole Lotta Highway (With A Million Miles to Go) - 3:18
13. Desert Prayer - Part II - 0:57
14. Wait For The Morning - 3:50
15. Way Out West (Reprise) - 1:56

Art-Nr.: 9406
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 14,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Mojawe
Lost on the desert
Old Mexico
Time don't wait
Air mail special
Torpedo
Whole lotta highway (with a million miles to go)

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Various Artists - outlaw: celebrating the music of waxlon jennings ~ cd & dvd [2017]
CD & DVD-Set! Es ist der 6. Juli 2015 - ein wundervoller und denkwürdiger, historischer Konzertabend im schönen Moody Theatre von Austin/Texas: Auf der Bühne versammeln sich jede Menge alter "Outlaw"-Weggefährten und junger, aufstrebender Stars, um dem großen, unvergessenen Waylon Jennings die Ehre zu erweisen. Was traten dort für fantastische Künstler auf (u. a. Chris Stapleton, Bobby Bare, Jamey Johnson, Kris Kristofferson, Sturgill Simpson, Ryan Bingham, Alison Krauss, Lee Ann Womack, Willie Nelson, Toby Keith und Waylon's Sproß Shooter Jennings), begleitet von einer begnadeten Bacvking Band (Buddy Miller - guitar, Pat Buchanan - guitar, Robby Turner - pedal steel, Matt Rollings - keyboards, Don Was - bass, die beiden Drummer Raymond Weber und Richie Albright, sowie die Background Sänger Karl Himmel, Carmen Echols und Sara Mann), um eine Auswahl von Waylon's größten Songs zu performen. Und sie taten das voller Seele, voller Spielfreude und Inspiration. Eine fantastische Show! Toll, dass man durch die jetzige Veröffentlichung dieses CD- und DVD-Sets nun an diesem außergewöhnlichen Event teilhaben kann. Das Konzert ist sound- und filmtechnisch prächtig festgehalten worden. Die DVD ist "code free" und somit auf jedem DVD-Player abspielbar.

Die komplette Tracklist:

CD:
1. I Ain't Living Long Like This - Chris Stapleton
2. Whistlers and Jugglers - Shooter Jennings
3. Mona - Jessi Colter
4. Only Daddy That'll Walk the Line - Bobby Bare
5. Ride Me Down Easy - Lee Ann Womack
6. Yours Love - Lee Ann Womack & Buddy Miller
7. Freedom to Stay - Jamey Johnson
8. The Wurlitzer Prize - Kacey Musgraves
9. Are You Sure Hank Done It This Way - Robert Earl Keen
10. I Do Believe - Kris Kristofferson
11. Rainy Day Woman - Ryan Bingham
12. Dreaming My Dreams with You - Alison Krauss
13. I Ain't the One - Alison Krauss & Jamey Johnson
14. Honky Tonk Heroes - Toby Keith
15. Lonesome, On'ry and Mean - Eric Church
16. Till I Gain Control Again - Willie Nelson
17. Mammas Don't Let Your Babies Grow Up to Be Cowboys - Willie Nelson & Toby Keith
18. My Heroes Have Always Been Cowboys - Willie Nelson & Chris Stapleton
19. Highwayman - Willie Nelson, Kris Kristofferson, Shooter Jennings & Jamey Johnson
20. Luckenbach, Texas (Back to the Basics of Love) - Willie Nelson & Full Ensemble

DVD:
1. Blackbird Opening Titles - Various
2. Waylon Jennings Opening titles - Various
3. I Ain't Living Long Like This - Chris Stapleton
4. Whistlers and Jugglers - Shooter Jennings
5. Mona - Jessi Colter
6. Only Daddy That'll Walk the Line - Bobby Bare
7. Ride Me Down Easy - Lee Ann Womack
8. Yours Love - Lee Ann Womack & Buddy Miller
9. Freedom to Stay - Jamey Johnson
10. The Wurlitzer Prize - Kacey Musgraves
11. Are You Sure Hank Done It This Way - Robert Earl Keen
12. I Do Believe - Kris Kristofferson
13. Rainy Day Woman - Ryan Bingham
14. Dreaming My Dreams with You - Alison Krauss
15. I Ain't the One - Alison Krauss & Jamey Johnson
16. Honky Tonk Heroes - Toby Keith
17. Lonesome, On'ry and Mean - Eric Church
18. Till I Gain Control Again - Willie Nelson
19. Mammas Don't Let Your Babies Grow Up to Be Cowboys - Willie Nelson & Toby Keith
20. My Heroes Have Always Been Cowboys - Willie Nelson & Chris Stapleton
21. I Can Get Off On You - Willie Nelson & Sturgill Simpson
22. Highwayman - Willie Nelson, Kris Kristofferson, Shooter Jennings & Jamey Johnson
23. Luckenbach, Texas (Back to the Basics of Love) - Willie Nelson & Full Ensemble
24. Credits - Various
BONUS DVD-Features:
25. Waylon In a Word - Various
26. Waylon's Influence - Various
27. The Highwaymen - Various
28. First Heard Waylon - Various
29. Gone Fishin' - Various
30. Highwaymen Family - Various
31. Outlaws - Various

Art-Nr.: 9420
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 19,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Worsham, Charlie - beginning of things [2017]
Klasse, zweites Album des jungen, mit immensem Talent gesegneten Sängers, Gitarristen, Songwriters und Multi-Instrumentalisten Charlie Worsham (acoustic guitar, electric guitar, keyboards), der bereits in den Touring-Bands von Dierks Bentley und Eric Church seine Sporen verdiente. Dem jungen Mann aus Grenada im US-Bundesstaat Mississippi prophezeit man in Nashville eine vielversprechende Zukunft. "Beginning of things" ist der Nachfolger zu Worsham's prächtigem, von den Eyperten schwer gefeierten 2013er Debut "Rubberband". Co-produziert von Frank Liddell (Miranda Lambert, Lee Ann Womack, Aubrie Sellers) und Eric Masse (Rayland Baxter, Mikky Ekko) mit Arturo Buenahora, Jr. (Eric Church, Dierks Bentley) als "Executive Producer", hören wir 13 neue Songs, von denen Worsham 9 mitkomponiert hat. "American Songwriter" sagt über Worsham Worsham: "He is the sort of triple threat artist that seems in short supply on Music Row these days. He writes well, sings well, and is a skilled and tasteful guitarist to boot" , und der amerikanische Rolling Stone vergleicht ihn bereits mit dem jungen Keith Urban ("A fleet-fingered guitarist and empathetic vocalist, his talent is reminiscent of a young Keith Urban in all the best ways"). Tolle New Country-Music mit einer gesunden Mischung aus viel Traditionellem und einigen erfrischenden, modernen Elementen. Das Songmaterial ist ausgezeichnet. Charlie Worsham überzeugt auch auf seinem zweiten Werk auf ganzer Linie. Großartiger Typ, klasse Album!

Das komplette Tracklkisting:

1. Pants - 0:14
2. Please People Please - 3:57
3. Southern By the Grace of God - 4:33
4. Call You Up - 3:30
5. Lawn Chair Don't Care - 2:46
6. Only Way to Fly - 3:57
7. Old Time's Sake - 3:22
8. Cut Your Groove - 4:11
9. I Ain't Goin' Nowhere - 4:21
10. The Beginning of Things - 4:17
11. Birthday Suit - 3:19
12. I-55 - 3:37
13. Take Me Drunk - 2:47

Art-Nr.: 9429
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!