Artikel 1 bis 9 von 9 gefundenen...

[1-15]

 
Marshall Tucker Band, The - a new life [2003]
Reissue von 1974! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen. Nebn ihrem parallel erschienenen Debut von 1973 ist hiermit endlich auch wieder ihr zweites Studioalbum aus dem Jahre 1974 auf CD erhältlich - und das remastered (der Sound ist großartig) und mit einem großartigen Bonustrack! Mit "A new life" machten die "Tucker-Boys" unverdrossen da weiter, wo sie mit ihrem Vorgänger aufgehört hatten. Einzigaritiger Southernrock voller Country-, Blues-, Jazz- und Jam-Elemente, der seinesgleichen sucht. Enthalten sind solche Klassiker, wie das Titelstück, eine großartige Southernrock-Hymne, ähnlich arrangiert, wie "Take the highway", mit prächtigem Flöten- und Gitarren-Jamming im Mittelteil, das voller Southern-Soul und -Blues steckende, knapp 8-minütige "Southern woman" mit seinem aus Saxophon und fantastischer Lead-Gitarre jammenden Instrumental-Break und den tollen Acoustic Slide-Tupfern, der prächtige, von Toy Caldwell gesungene Countryrocker "Blue ridge mountain sky", oder die überragende, flotte, country-infizierte Southernrock-Vorzeige-Nummer "24 hours at a time", die zu einem Highlight unzähliger Tucker Live-Shows avancierte. Der erwähnte Bonustrack ist eine klasse Live-Version von "Another cruel love", mitgeschnitten am 11. Juli 1974 in Milwaukee, Wisconsin! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2165
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - carolina dreams [2004]
Reissue von 1977! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen aus ihrer Zeit beim legendären "Capricorn"-Label.. Wie keine andere Band in diesem Bereich verarbeiteten sie auf unnachahmlicher Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse. Das 1977 erschienene "Carolina dreams" (mit dem Albumtitel wiesen sie stolz auf ihre Herkunft hin) muß man ohne Umschweife zu den absoluten Klasikern der Jungs zählen. Zum einen enthält das Album einige wirklich hochkarätige Songs, zum anderen setzte man auch in puncto Erfolg im Bezug zu den Vorgängern noch einen drauf. Das wundervolle "Heard it in a love song" mit seinem flockigen Rhythmus und seiner großartigen Melodie ist nicht nur eine echte Songperle, sondern avancierte auch zum größten Single-Erfolg der Marshall Tucker Band überhaupt. Andere Highlights sind das flotte, ebenfalls sehr melodische, aber auch schön rhythmisch groovende "Fly like an eagle" mit tollem Gitarrensolo von Toy Caldwell, "Desert skies", mal wieder mit Charlie Daniels an der Fiddle, und die prächtige, Country infizierte Nummer "Tell it to the devil" mit großartigen Steel- und Acoustic Gitarren-Passagen. Als Bonustrack gibt's bei dieser Wiederveröffentlichung eine klasse, schön fetzige Live-Version des dynamischen "Silverado", aufgenommen 1981 im Winter Garden Theatre zu Dallas/Texas! Toller Einsatz der E-Gitarren! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2423
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - greetings from south carolina [2005]
Reissue von 1983! Newly remastered! Nachdem der "Capricorn"-Back-Katalog der Southernrock-Pioniere bereits neu veröffentlicht wurde, geht die Reihe der Wiederveröffentlichungen nun mit ursprünglich bei "Warner" erschienenen Alben weiter, diesmal jedoch leider ohne Bonusmaterial! Egal, die Fans wird's freuen, daß die Sachen endlich wieder erhältlich sind. Wie keine andere Band im Bereich des Southern Rocks verarbeitete die Marshall Tucker Band auf unnachahmliche Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse. Ihr Einfluß auf diese Art von Musik, ebenso wie auf viele junge Jam-Bands, ist auch heute noch ungebrochen. "Greetings from South Carolina" zeigt die Band immens countryorientiert (ist fast schon ein reines Countryrock-Album) und bedeutet wieder eine klare Steigerung zu den Vorgängern. Man verwendet wieder deutlich mehr Eigenkompositionen, vor allem von Toy Caldwell, und kommt damit wieder näher an den Sound ihrer früheren Werke heran. Das ist sehr erfreulich. Enthält ein paar richtig tolle Nummern! Zum Beispiel das großartige "Carolina sunset" mit seinem typischen "Tucker"-Southern-Groove und einem feinen Saxophon-Zwischenspiel von Jerry Eubanks, die herrliche Southern/Swing/Honky Tonk-Nummer "Good 'ole hurtin' song" mit klasse Gitarrenläufen von Caldwell, den herrlich melodischen, lockeren Countryrocker "If I could only have my way", das fast schon grassige, flockige "Blood red eagle", den Steel-getränkten Country-Waltz "Bags half packed" (toller Gesang von Doug Gray) und den energischen Southern-Gospel-Rocker "Rollin' river", mit einem tollen finalen E-Gitarren-Solo von Toy Caldwell! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Ein feines Reissue!

Art-Nr.: 3467
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - long hard ride [2004]
Reissue von 1976! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen. Wie keine andere Band in diesem Bereich verarbeiteten sie auf unnachahmlicher Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse. Mit dem 1976 veröffentlichten "Long hard ride" machten die "Tucker Boys" da weiter, wo sie ein Jahr zuvor mit "Searchin' for a rainbow" aufhörten. Frischer, Country and Western-influenced Southern Rock aus South Carolina, wie ihn nur die Jungs aus Spartanburg spielen konnten. Erneut hören wir, neben dessen großartiger E-Gitarren-Arbeit, über das Album verteilt immer wieder wunderbare Steelguitar-Passagen von Toy Caldwell. Das Album enthält zahlreiche Song-Highlights, wie z.B. das Titelstück. Dieses herrlich lockere, schwungvolle Instrumental (als Gast spielt John McEuen von der Nitty Gritty Dirt Band das Banjo) mit seinem Old West-Feeling zählt noch heute zu den absoluten Klassikern des Countryrocks. Wurde damals sogar für einen Grammy nominiert! Super auch solche Tracks wie "Am I the kind of man", das groovige "Windy city blues" oder die wunderbare Ballade "You don't live forever". Der besagte Bonustrack ist in diesem Fall von besonderer Bedeutung, stammt er doch aus dem Konzert vom 18.April 1980 aus dem Nassau Coliseum/NY.! Dies war die letzte Show der Marshall Tucker Band in Originalbesetzung, denn kurz danach kam Tommy Caldwell bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2268
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - same [2003]
Reissue von 1973! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Wie keine andere Band in diesem Bereich verarbeiteten sie auf unnachahmlicher Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse, womit sie unter Einbeziehung solcher Instrumente, wie Flöte, Saxophon und Steelguitar einen unverwechselbaren Sound kreierten. Schnell spielten sich die Jungs mit diesem einzigartigen Stil, ihren hervorragenden musikalischen Fähigkeiten, allen voran Toy Caldwell's prächtiger Lead-Gitarren-Arbeit und Doug Gray's herausragendem Gesang, und ihren unbeschwerten Jam-Neigungen in die Herzen einer riesige Fan-Gemeinde, die noch heute eisern hinter den "Tucker Boys" steht! Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen. Den Anfang macht ihr legendäres Debut von 1973! Endlich ist dieser Southernrock-Meilenstein wieder auf CD erhältlich - und das remastered (der Sound ist großartig) und mit einem fantastischen Bonustrack! Unvergessen sind die darauf enthaltenen Klassiker "Take the highway", mit dem tollen Flöten- und Gitarrensolo im so wunderbar frei und spielfreudig jammenden Mittelteil, "Can't you see", das, bis heute von unzähligen Bands gecovert, zu einer DER Tucker-, bzw. Southernrock-Hymnen überhaupt wurde, oder "See you later, I'm gone", dieser herrliche Steelguitar getränkte Southern/Countryrocker. Der besagte Bonustrack ist eine rund 12 1/2-minütige, fulminante Live-Version voller Dampf und hinreißender, versierter Gitarrenläufe (Toy Caldwell spielt göttlich...), der Peter Chatman-Nummer "Everyday (I have the blues)", mitgeschnitten 1973 im Winterland Auditorium, San Francisco! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2164
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - searchin' for a rainbow [2004]
Reissue von 1975! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen. Wie keine andere Band in diesem Bereich verarbeiteten sie auf unnachahmlicher Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse. Das 1975 erschienene "Searchin' for a rainbow" muß man als das bis dahin wohl beste Album der "Tucker Boys" bezeichnen. Das Songwriting war besser als je zuvor. Auch kommerziell ging es mit der Band nach oben, was aber in diesem Fall in keinster Weise mit schwächeren Songs einher ging. Wie gesagt, genau das Gegenteil war der Fall! "Old West dreams meets Southern memories", so bezeichnet Autor Barry Alfonso in seinen Liner-Notes das Motto von "Searchin' for a rainbow". Damit trifft er den Nagel auf den Kopf, den die Countryrock-Einflüsse waren niemals größer! Unvergessen und legendär sind solche Klassiker, wie das ursprünglich einmal von George McCorkle für die Charlie Daniels Band komponierte "Fire on the mountain" (später erschien ein gleichnamiges Album der CDB, doch "Fire on the mountain" fehlte darauf), mit der herausragenden Steelguitar-Arbeit von Toy Caldwell, oder das wunderbare Titelstück, zu dem Dickey Betts von den Allman Brothers ein butterweiches, herrlich fließendes E-Gitarrensolo beisteuert. Großartig auch die voller inspiriertem Southern Soul steckende Ballade "Virginia" oder das beschwingte, jazzige Bob Wills-Tribute "Bob away the blues"! Den Abschluß des Albums bildete eine fantastische Live-Version von "Can't you see" aus dem gleichen Konzert (11.7.1974 in Milwaukee), aus dem auch die Live-Aufnahmen zu "Where we all belong" stammten. Der besagte Bonustrack ist eine klasse Live-Version von "It takes time", aufgenommen im April 1980 in Ann Arbor/MI! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2267
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - together forever [2004]
Reissue von 1978! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen aus ihrer Zeit beim legendären "Capricorn"-Label.. Wie keine andere Band in diesem Bereich verarbeiteten sie auf unnachahmlicher Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse. Das siebte Album der Marshall Tucker Band aus dem Jahre 1978, "Together forever", ist das letzte Album der Band, das auf dem "Capricorn"-Label erschien. Zwar gab es diesmal keinen Single-Hit, doch die Jungs konnten ihr gewohntes Niveau problemlos halten. Man denke nur an solch großartige Nummern, wie den herrlichen Southern-Jam-Groove-Rocker "I'll be loving you" mit seinen tollen Gitarreneinlagen, die wunderbar melodische Midtempo-Nummer "Love is a mystery", das jazzige "Dream lover", oder die prächtige Ballade "Everybody needs somebody", bei der Toy Caldwell in der Mitte erst ein tolles Steel Guitar-Solo hinlegt und dann gleich ein ebenso feines E-Gitarren-Solo folgen lässt. Als Bonustrack enthält dieses Reissue eine Live-Aufnahme von "Bound and determined", mitgeschnitten am 2.11.1975 in Austin/Texas! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2424
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - tuckerized [2005]
Reissue von 1982! Newly remastered! Nachdem der "Capricorn"-Back-Katalog der Southernrock-Pioniere bereits neu veröffentlicht wurde, geht die Reihe der Wiederveröffentlichungen nun mit ursprünglich bei "Warner" erschienenen Alben weiter, diesmal jedoch leider ohne Bonusmaterial! Egal, die Fans wird's freuen, daß die Sachen endlich wieder erhältlich sind. Wie keine andere Band im Bereich des Southern Rocks verarbeitete die Marshall Tucker Band auf unnachahmliche Weise in ihrer Musik Rock-, Country-, Blues- und Jazz-Einflüsse. Ihr Einfluß auf diese Art von Musik, ebenso wie auf viele junge Jam-Bands, ist auch heute noch ungebrochen. Okay, "Tuckerized" zeigt die Band poppiger und mainstreamiger denn je. Auch sie können sich des Achtziger Pop-Sound-Einflusses nicht ganz erwehren, doch die typischen "Tucker"-Elemente haben sie zum Glück nicht vollkommen verloren. So ist das Resultat immer noch befriedigend und allemal wert die MTB-Sammlung zu vervollständigen. Denken wir beispielsweise nur an das starke, flotte, groovig jammende, fast ein wenig funky wirkende "If you think you're hurtin' me (Girl you're crazy)", mit dem klasse Piano, Toy Caldwell's feinen Gitarren-Momenten und Doug Gray's unverkennbar schönem Gesang, oder an die sehr melodische, frische Carolina-Countryrock-Ballade "Sea, dreams & fairytales", das großartige, ebenso frische, countryrockige, voller Southern Soul steckende "Anyway the wind blows rider", oder die gelungene, jazzig swingende Coverversion von Guy Clark's "Heartbroke" mit schöner Steelguitar von Caldwell. Viele Fremdkompositionen! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Ein feines Reissue!

Art-Nr.: 3466
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Marshall Tucker Band, The - where we all belong [2004]
Reissue von 1974! Remastered mit Bonustrack! Die Marshall Tucker Band - Pioniere des Southern Rocks! Neben den Allman Brothers und Lynyrd Skynyrd zählt das Sextett aus South Carolina zu den wichtigsten Southernrock-Bands überhaupt, deren gewaltiger Einfluß noch heute auf viele Bands dieses Genres, aber auch auf die neue Jam-Band-Generation ungebrochen ist. Aus Anlaß ihres 30-jährigen Jubiläums als "recording artist" startet die Narshall Tucker Band nun eine Reihe von beachtlichen (Wieder)Veröffentlichengen. Das seinerzeit als Doppel-LP (eine Studio- und eine Live-Platte) erschienene "Where we all belong" war das zweite Album, das die Marshall Tucker Band im Jahre 1974 veröffentlichte. Wieder präsentierten sie ihre ganz eigenes Southernrock-Gebräu voller Country-, Blues-, Jazz- und Jam-Elemente, das seinesgleichen sucht. Unter den 7 Studiotracks befinden sich solche Highlights wie das von Toy Caldwell gesungene "This ol' cowboy" (Doug Gray sagte über Toy's Gesang bei diesem Stück, er klinge ein wenig wie John Wayne), die herrliche Ballade "In my own way" und das rockige "Now she's gone". Besonders erwähnenswert sind allerdings die 4 Live-Tracks des Albums, aufgenommen am 11. Juli 1974 in Milwaukee's Uhlein Hall: das grooven jammige "Ramblin'", eine tolle Version von "Take the highway", der B.B. King-Klassiker "Everyday I have the blues" mit tollen Gitarrensoli von Toy Caldwell und eine gnadenlos starke, flotte, flüssige 13 1/2-Minuten-Version von "Take the highway" mit Gast Charlie Daniels an der Fiddle. Der besagte Bonustrack ist eine feine Live-Version von "See you later, I'm gone" aus dem Winterland Auditorium San Francisco vom September 1973! Das Booklet im Design des Original-Covers enthält sehr interessante, umfangreiche Liner-Notes über die Band und speziell zur Historie dieses Albums. Klasse Teil! Festtagsstimmung für die Southernrock-Fraktion!

Art-Nr.: 2266
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!