Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Delta Moon - you'll never get to heaven on a hellbound train [2009]
Herrlich, wie diese beiden Slide-Gitarren harmonieren. Einmalig! Delta Moon aus Atlanta/Georgia um die beiden famosen Slide-Gitarristen Tom Gray und Mark Johnson nehmen uns erneut mit auf eine unwiderstehliche Reise in die Deltas. Ihr wundervoller, mit traumhaften Grooves unterlegter "Rootsy, Dusty Southern-/Blues-Rock" taucht tief hinunter in die brodelnden Swamps des amerikanischen Südens. Sie transportieren in ihrer Musik die Mentalität und das Lebensgefühl dieser Gegend geradezu bildhaft in unser Musikzimmer. Wie selbstverständlich gelingt es ihnen markante Elemente legendärer Delta-Blueser der Sorte Fred McDowell (dessen "You got to move" covert die Band hier ganz hervorragend), Son House oder Robert Johnson mit denen solcher Bands wie Little Feat, The Radiators, The Allman Brothers Band oder den North Mississippi Allstars zu vereinen, und dabei ihren ganz eigenen Sound zu entwickeln, der eben geprägt ist von dem faszinierenden Zusammenspiel der beiden Slide-Gitarren, aber auch von Tom Gray's prächtig dazu passendem, tief im "gritty Blues" verwurzeltem, tiefem, raspelndem Gesang und dem trotz aller Schwüle so gefälligen, erstklassigen Songmaterial. Und diese Grooves - faszinierend was Bassist Franher Joseph und Drummer Darren Stanley für einen genauso lockeren, wie packenden Rhythmus unter diese großartige Musik legen. Zu den Highlights zählen solche Pracht-Nummern wie der von tollen Licks und Hooklines bestimmte, gut Fahrt aufnehmende, dennoch sehr flüssige, brodelnde, melodische Boogie "Hellbound train" in seinem tollen Twin Slide-Gewand, der von starker Double-Slide geprägte, wundervolle Southern-/Swamp-/Blues-Rocker "Lonely", das sehr rootsige, von einem spröden Banjo und glühender Slide begleitete, sumpfige, bluesige "Get gone", der glänzende, von einem faszinierend groovenden Backbeat und scharfen Twin Slide-Riffs (hören sich zuweilen fast nach dezenten Bläsern an) bestimmte, genauso lockere, wie heisse Swamp-Southern-Rocker "Stuck in Carolina", der tierische, raue, an die North Mississippi Allstars erinnernde Hill Country-Blues "Ain't no train", oder auch der schöne, eingängige, etwas Country-infizierte Southern-/Rootsrocker "Take the back road home". Doch das sind nur einzelne Beispiele eines Albums, das in seiner Gesamtheit als absolutes Highlight bezeichnet werden muss. Ein geradezu magisches Southern-/Swamp-/Blues-/Roots-Gebräu in einer Authentizität, die einen begeistert und nicht mehr loslässt.

Das komplette Tracklisting:

1. Hellbound Train (4.12)
2. Room 429 (3.23)
3. Lonely (3.35)
4. Get Gone (3.20)
5. True Love Lies (3.34)
6. You Got To Move (2.59)
7. Stuck In Carolina (4.58)
8. Ain't No Train (3.27)
9. Ghost In My Guitar (4.12)
10. Take The Back Road Home (3.11)
11. Plantation Song (2.55)

Art-Nr.: 6642
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 15,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Hellbound train
Lonely
Get gone
Stuck in Carolina
Ain't no train
Ghost in my guitar

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!